Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
09
Sep
2010
Landeshauptstadt Düsseldorf 09. Sep 2010
Bewerten Sie diesen Artikel
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: Wirtschaftskraft am Rhein

Düsseldorf. The City Experience. Die Rheinmetropole präsentiert sich auf der Expo als starker internationaler Wirtschaftsstandort

Düsseldorf. The City Experience. Die Rheinmetropole präsentiert sich auf der Expo als starker internationaler Wirtschaftsstandort Deutschlands "Economic Location No. 1" präsentiert sich mit dem Claim "Düsseldorf. The City Experience. ...

Deutschlands "Economic Location No. 1" präsentiert sich mit dem Claim "Düsseldorf. The City Experience." als starker internationaler Wirtschaftsstandort auf der Expo Shanghai.

Dass ausgerechnet Düsseldorf die Chance nutzt, sich auf der Expo in China erstmals als Stadt vorstellen zu dürfen, könnte passender nicht sein. Die Landeshauptstadt ist auf dem besten Weg, zum wichtigsten deutschen Standort für chinesische Unternehmen zu werden. Fast 300 Firmen aus der Volksrepublik haben Düsseldorf bereits als ihr Hauptquartier in Europa gewählt, 23 kamen allein 2009 dazu. In diesem Jahr erweiterte sich die Reihe der chinesischen Unternehmen in Düsseldorf mit der Industrial and Commercial Bank of China, dem milliardenschweren Haushaltsgerätehersteller Midea und dem Elektronikhersteller Hisense um weitere prominente Namen.

Über Düsseldorfs Stärken sind sich Unternehmer wie Stadtvertreter einig. Die Stadt liegt im Zentrum Europas mitten in Deutschlands größtem Markt, dem Rhein-Ruhr-Gebiet mit 11,5 Millionen Einwohnern. Im Umkreis von 500 Kilometern leben 30 Prozent der EU-Bevölkerung, die 50 Prozent der EU-Kaufkraft repräsentieren. In Düsseldorf selbst herrscht eine Dichte von Anbietern, Anwendern und Kunden von Produkten und Dienstleistungen, die deutschlandweit einmalig ist. Mit dem drittgrößten Binnenhafen und dem drittgrößten internationalen Flughafen Deutschlands ist die Anbindung ans Weltwirtschaftsgeschehen ideal. Das alles ist Ergebnis eines enormen Strukturwandels, in dem sich die Stadt innerhalb weniger Jahrzehnte von einem Industrie- zu einem erfolgreichen Dienstleistungsstandort entwickelt hat.

Dass das so ist und vor allem so bleibt, ist fixer Bestandteil der Stadtentwicklung Düsseldorfs. Die Ansiedlung von Global Playern ist Programm, Integration fest in die Stadtpolitik integriert. Das städtische Amt für Wirtschaftsförderung unterhält Anlaufstellen für chinesische, indische, japanische, russische und amerikanische Unternehmen. "Wir setzen darauf, durch internationale Akquisition, wie auf der Expo in Shanghai, insbesondere zukunftsfähige ausländische Unternehmen nach Düsseldorf zu holen", sagt Oberbürgermeister Dirk Elbers. "Auch das Wachstum durch junge, innovative Unternehmen unterstützen wir durch Gründungsberatung, Vermittlung von Fördermitteln, Gründerzentren etc."

Unzählige Kulturen bevölkern heute Düsseldorf und prägen die "City Experience". Günstige Ansiedlungskosten und ein Reichtum an weichen Standortfaktoren wie ein vielfältiges Kultur- und Bildungsangebot schaffen ein gutes Geschäfts- und Investitionsklima. Die Stadt soll sich unbedingt als attraktiver Wirtschaftsstandort und lebenswerter Wohnstandort weiterentwickeln, so das Credo von Dirk Elbers: "Dafür haben wir das integrierte Stadtentwicklungskonzept "Düsseldorf 2020+" erarbeitet. Es soll den Wohn- genauso wie den Arbeitsraum Düsseldorf ausbauen." Damit hat die Rheinmetropole die Grundlage für eine weiterhin ausgewogene Stadtentwicklung geschaffen, die Lebensqualität genauso berücksichtigt wie den Ausbau der wirtschaftlichen Infrastruktur. "Genau dieses Zusammenspiel ist es, das Düsseldorf als Standort so attraktiv macht", sagt Elbers mit gutem Gewissen. Denn der Erfolg der Stadt gibt ihm und allen vorherigen Verfechtern dieser ausgewogenen Stadtpolitik Recht: Seit 2007 ist Düsseldorf schuldenfrei.



Landeshauptstadt Düsseldorf
Martin Beckers
Burgplatz 1
40213 Düsseldorf
+49 211 89 97680

http://www.duesseldorf-expo2010.de/



Pressekontakt:
FAKTUM GmbH
Armin Ulm
Brückenstrasse 45
69120
Heidelberg
a.ulm@faktum-kommunikation.de
+49 6221 458914
http://www.faktum-kommunikation.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Armin Ulm, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 464 Wörter, 3869 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Wirtschaftskraft am Rhein, Pressemitteilung Landeshauptstadt Düsseldorf



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Landeshauptstadt Düsseldorf


   

City Experience am Düsseldorf-Tag

21.09.2010: Zum Düsseldorf-Tag am Dienstag, dem 21. September, bot die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt den Expo-Besuchern ein buntes Programm. Während das Düsseldorfer Showorchester Swinging Fanfares gemeinsam mit der Band ohne Bart ordentlich Stimmung auf der Freilichtbühne vor dem Düsseldorfer Pavillon machte, mischte sich das amtierende Karnevals-Prinzenpaar, Venetia Janine und Prinz Dirk, unter das Volk und sorgte für einiges Erstaunen bei den meist chinesischen Gästen. Durch den Tag führte die in Kanton lebende deutsche Moderatorin und Schauspielerin Esther Haubensack, die seit Jahre...

   

Weltrekord mit Timo Boll

21.09.2010: Shanghai, 21.09.10 Am heutigen Düsseldorf-Tag auf der Expo, dem 21. September, hat der Tischtennis-Weltranglisten Zweite Timo Boll mit einem neuen Weltrekord und einem Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde für Spannung gesorgt. Boll spielt seit 2006 erfolgreich für den deutschen Spitzenverein Borussia Düsseldorf und hat seinen Klub dieses Jahr mit zwei Punkten zum "Triple" (Dreifachsieg bei der Deutschen Meisterschaft, der Champion League und dem deutschen Tischtennis-Pokal) geführt. Nach ein paar Aufwärmrunden mit Oberbürgermeister Dirk Elbers hat Boll zusammen mit 100 ch...

   

Oberbürgermeister Dirk Elbers und Messechef Werner M. Dornscheidt eröffneten wire & Tube China 2010

21.09.2010: Der Düsseldorf-Tag im Rahmen der Expo 2010 startete schon sehr früh (9.30 Uhr) mit der Eröffnung der wire & Tube China durch Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers und Messechef Werner M. Dornscheidt. Bereits seit 2004 veranstaltet die Messe Düsseldorf äußerst erfolgreich mit ihrer Auslandstochter Messe Düsseldorf China und lokalen Partnern alle zwei Jahre die größte Leistungsschau der Draht-, Kabel- und Rohrindustrie in Asien - ein Ableger der in Düsseldorf beheimateten Weltleitmesse wire & Tube. Rund 1.200 Aussteller aus aller Welt präsentieren noch bis zum 24. Se...