Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
14
Sep
2010
Teutoburger Ölmühle GmbH & Co. KG 14. Sep 2010
Bewerten Sie diesen Artikel
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: Ecocare 2010 in Silber für Teutoburger Ölmühle

Der deutsche Mittelständler und Marktführer für kaltgepresstes Rapsöl zählt mit seinem zukunftsweisenden Nachhaltigkeitskonzept zu den vorbildlichsten Unternehmen der Branche.

Die Teutoburger Ölmühle wurde am 13. September in Düsseldorf mit dem zweiten Platz beim internationalen Nachhaltigkeitswettbewerb Ecocare 2010 ausgezeichnet. Der Mittelständler aus Ibbenbüren im Münsterland, der mit seinem naturreinen Raps-Kernöl aus geschälter Saat bereits zahlreiche Preise gewonnen hat, zählt zu den drei nachhaltigsten Unternehmen in der Kategorie ?Technik?. Mit der Auszeichnung würdigen die Zeitschrift Lebensmittel Praxis und die Fachmessen InterMopro/ InterCool/ InterMeat erstmals vorbildliche Unternehmenskonzepte von Handel, Industrie und Dienstleistern, die sich sozial engagieren und aktiv zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen.\r\n

Ibbenbüren, 13. September 2010 - Die Teutoburger Ölmühle wurde am 13. September in Düsseldorf mit dem zweiten Platz beim internationalen Nachhaltigkeitswettbewerb Ecocare 2010 ausgezeichnet. Der Mittelständler aus Ibbenbüren im Münsterland, der mit seinem naturreinen Raps-Kernöl aus geschälter Saat bereits zahlreiche Preise gewonnen hat, zählt zu den drei nachhaltigsten Unternehmen in der Kategorie "Technik". Mit der Auszeichnung würdigen die Zeitschrift Lebensmittel Praxis und die Fachmessen InterMopro/ InterCool/ InterMeat erstmals vorbildliche Unternehmenskonzepte von Handel, Industrie und Dienstleistern, die sich sozial engagieren und aktiv zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen.

"International zu den Top Drei der Branche in Sachen Nachhaltigkeit zu gehören, ist für ein mittelständisches Unternehmen wie das unsere, das aus der Wissenschaft heraus gegründet wurde, eine besondere Ehre. Der Preis bestätigt den von uns eingeschlagenen Weg und ist eine große Motivation für die Umsetzung neuer Ideen", freut sich Dr. Michael Raß, Geschäftsführer der Teutoburger Ölmühle, der die Auszeichnung im Rahmen der Sonderschau Nachhaltigkeit der Messe Düsseldorf entgegennehmen durfte. Das nachhaltige Engagement der Nominierten in den Kategorien Produkt, Projekt und Technik wurde nach den Kriterien Ökologie, Ökonomie und Soziales untersucht und bewertet.

Unkonventionelle Ideen, Risikobereitschaft und langfristig visionäres Denken gehören zu den unternehmerischen Grundsätzen der Teutoburger Ölmühle. Im hart umkämpften Markt der Speiseöle behauptet sich der Mittelständler seit fast zehn Jahren als Marktführer mit hohen zweistelligen Zuwachsraten, weit über Branchenniveau. Teutoburger Raps-Kernöl wird als einziges Rapsöl auf dem Markt nach einem patentierten, umweltfreundlichen Verfahren aus geschälter Saat hergestellt. Das naturreine Öl zeichnet sich durch einen mild-nussigen Geschmack und eine intensiv goldgelbe Farbe aus. Durch die Schälung kann auf die sonst übliche, chemie- und energieintensive Raffination verzichtet werden. Darüber hinaus werden in einer umweltfreundlichen Kreislaufwirtschaft auch alle Nebenprodukte aus dem Produktionsprozess wertschöpfend weiterverarbeitet: zu Tierfutter, biologisch abbaubaren Schmier- und Treibstoffen sowie umweltfreundlichem Rapsöl-Kraftstoff , mit dem das hauseigene Blockheizkraftwerk und die LKWs der Logistikpartner betrieben werden.

Nachhaltigkeitspionier mit unkonventionellen Ideen
Das patentierte Herstellungsverfahren wurde von Dr. Michael Raß und seinem Geschäftspartner Dr. Christian Schein an der Universität Essen entwickelt und zur Marktreife gebracht - als konsequent nachhaltige Alternative zur ressourcenintensiven Speiseölherstellung in Großanlagen mittels Raffination. "Ein naturbelassenes Speiseöl wie das Teutoburger Raps-Kernöl, das ohne umweltbelastende Reinigungsschritte auskommt und energiebewusst hergestellt wird, schont nicht nur die Umwelt, es spiegelt die Qualität der Rohstoffe auch eins zu eins wider. Für uns ist es selbstverständlich, verantwortungsvoll und langfristig denkend mit den natürlichen Ressourcen umzugehen, um ein hochwertiges und damit ökonomisch erfolgreiches Produkt anbieten zu können", betont Raß. Die Teutoburger Ölmühle verarbeitet ca. 35.000 t Saat im Jahr. Allein bei der ersten Pressung werden durch das nachhaltige Produktionsverfahren täglich über 10.000 kg CO2-Emissionen eingespart. Die im zertifizierten, kontrollierten Vertragsanbau gewonnene konventionelle Rapssaat stammt ausschließlich aus Deutschland. Dadurch werden lange Transportwege vermieden und die regionale Landwirtschaft unterstützt. Der Bio-Raps wird nach EG-Öko-Verordnung sowie den strengen Richtlinien des Anbauverbandes Bioland angebaut und geprüft. "Durch den großen Erfolg unseres Raps-Kernöls in Bio-Qualität hat der Anbau von Bio-Raps in Deutschland einen neuen Aufschwung erfahren. Darüber hinaus wurde das Problem fehlender Proteinquellen im Bio-Futter teilweise gelöst, indem wir unseren Rapspresskuchen als Tierfutter vermarkten", erklärt Raß.

Nachhaltiges Engagement und gewinnorientiertes Wirtschaften
Die Produktqualität und das Unternehmenskonzept wurden bereits mit zahlreichen Preisen prämiert, unter anderem 2007 mit dem Deutschen Gründerpreis in der Kategorie "Aufsteiger". Auch künftig will die Teutoburger Ölmühle den Speiseölmarkt aktiv mitgestalten und dabei das Nachhaltigkeitsengagement auch bei Kapazitätserweiterungen konsequent fortsetzen.
Als neueste Innovation hat die Teutoburger Ölmühle Raps-Kernmehl aus nachhaltiger Produktion als Alternative zu Senfmehl für die Gewürz-, Fleischer- und Bäckerei-Industrie entwickelt.
Dabei sind nachhaltiges Engagement und gewinnorientiertes Wirtschaften für Geschäftsführer Raß auf keinen Fall ein Widerspruch. Im Gegenteil: "Beide Aspekte gehören untrennbar zu einem zukunftsfähigen Geschäftsmodell."



Teutoburger Ölmühle GmbH & Co. KG
Dr. Michael Raß
Gutenbergstraße 16a
49477 Ibbenbüren
05451 - 9959-0

www.teutoburger-oelmuehle.de



Pressekontakt:
modem conclusa public relations
Sandra Wilcken
Jutastraße 5
80636
München
info@modemconclusa.de
089 746308-0
http://www.modemconclusa.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Wilcken, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 647 Wörter, 5490 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Ecocare 2010 in Silber für Teutoburger Ölmühle , Pressemitteilung Teutoburger Ölmühle GmbH & Co. KG



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Teutoburger Ölmühle GmbH & Co. KG


   

Geschmackvoller Auftritt: Nussig-feines Genießer-Rapsöl im neuen Design / Teutoburger Ölmühle präsentiert auf BioFach Ergebnisse ihrer Verbraucherstudie

17.02.2010: Ibbenbüren, 17. Februar 2010 - Die Teutoburger Ölmühle, Marktführer für kaltgepresstes Rapsöl, hat ihren Markenauftritt einem Relaunch unterzogen. Eine goldene Mühle als Firmenlogo ist künftig das Symbol für deutsche Herkunft und traditionelles Handwerk. Gleichzeitig sollen ein hochwertigeres Etiketten-Design und neue, elegantere Glasflaschen die besondere Qualität von Teutoburger Raps-Kernöl unterstreichen und den nussig-feinen Geschmack stärker in den Fokus rücken. Als einziger Hersteller verarbeitet die Teutoburger Ölmühle in einem patentierten, umweltfreundlichen Verfahren n...

   

INTERVIEW mit Dr. Michael Raß, Gründer und Geschäftsführer der Teutoburger Ölmühle zum Unternehmen

04.12.2009: Eigentlich wollte Dr. Michel Raß nie Unternehmer werden. Doch es kam anders als geplant. Weil die Industrie seine innovative Idee zur umweltfreundlichen Herstellung von unbehandeltem Raps-Kernöl aus geschälter Saat für "großtechnisch nicht umsetzbar" hielt, nahm der Wissenschaftler die Gründung von Deutschlands erster energieautarker Raps-Ölmühle 2001 selbst in die Hand. Mit Mut zur Innovation, einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Unternehmensphilosophie und professioneller Vermarktung avancierte das kleine Start-up-Unternehmen in wenigen Jahren zum Marktführer für kal...

   

Aktueller Rapsöltest: Das Staatliche Chemische Untersuchungsamt widerlegt Testurteil von Stiftung Warentest / Teutoburger Ölmühle nimmt Stellung

26.10.2009: Unter den getesteten Ölen sind zwei Produkte der Teutoburger Ölmühle: Raps-Kernöl zum Braten mit Spritzstop und Raps-Kernöl "Organic". o Das Raps-Kernöl "Organic" erhält mit "befriedigend (3,3)" die zweitbeste Bewertung der getesteten Bioöle. o Das Raps-Kernöl zum Braten mit Spritzstop erhält trotz hervorragender Analysewerte und einer guten Hitzestabilität und sehr gutem Spritzverhalten (Brateigenschaften = Note 1,9) die Gesamtnote "mangelhaft (5,0)". Begründet wird die Abwertung mit einem angeblich sensorischen Fehler. Die Teutobur...