Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
14
Sep
2010
Rockwell Automation, 14. Sep 2010
Bewerten Sie diesen Artikel
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: Rockwell Automation: Komplettlösungen für die Wasserindustrie auf der IFAT 2010

Der Automatisierungsanbieter zeigt am Stand 507 in Halle A4, wie Firmen aus der Wasser- und Abwasserindustrie Kosten und Risiken reduzieren können

Der Automatisierungsanbieter zeigt am Stand 507 in Halle A4, wie Firmen aus der Wasser- und Abwasserindustrie Kosten und Risiken reduzieren können Rockwell Automation zeigt auf der IFAT ENTSORGA gemeinsam mit seinen Partnern Endress+Hauser (E+H), ...

Rockwell Automation zeigt auf der IFAT ENTSORGA gemeinsam mit seinen Partnern Endress+Hauser (E+H), Cisco und ProSoft komplette Automatisierungs- und Informationslösungen für die Wasser- und Abwasserindustrie. Diese Lösungen zielen darauf ab, Projekt- und Instandhaltungskosten bei gleichbleibender Qualität zu reduzieren unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften. Besucher am Stand 507 in Halle A4 sehen Live-Demos einer simulierten Wasserversorgungsanlage sowie einer typischen Abwasseranlage, die mit hochmoderner Automatisierungs- und Informationstechnologie ausgerüstet ist.

In den letzten Jahren gab es große Veränderungen im Bereich der Wasserindustrie. Durch die Privatisierung der Wasserversorgungsbetriebe ist die Zahl der Firmen, die in diesem Bereich tätig sind, deutlich gestiegen. Dies zieht auch einen erhöhten Preisdruck nach sich. Gleichzeitig sind Unternehmen in der Wasserindustrie verpflichtet, eine hohe Produkt- und Prozessqualität sicher zu stellen und Energie intelligent einzusetzen. Zusätzlich sehen sie sich steigenden und häufig wechselnden gesetzlichen Vorschriften gegenüber, die die Herausforderungen dieser ohnehin bereits sehr komplexen Branche noch weiter erhöhen.

Für diese Herausforderungen stellt Rockwell Automation ein durchgängiges Portfolio an Automatisierungs- und Informationslösungen bereit, die an die Anforderungen jeglicher Wasserindustrieapplikation angepasst werden können. Rockwell Automation bietet außerdem intelligente Lösungen zur Motorsteuerung, sowohl für Mittelspannungsantriebe als auch für Niederspannungsantriebe. Unternehmen aus der Wasserindustrie können damit neue Anlagen implementieren, die weniger Energie benötigen und das Wasser optimal nutzen. Sie können aber auch bereits existierende Installationen durch den Einsatz von Mittel- und Niederspannungsantrieben bis 25 MW, durch Motorschaltstände, wie auch durch Mess- und Energiekontrolllösungen optimieren.

Die intelligenten Motorsteuerungslösungen können mit der Integrated Architecture von Rockwell Automation kombiniert werden, einer einheitlichen Steuerungs- und Informationsplattform, die diskrete, Prozess-, Antriebs- und Sicherheitssteuerungen regelt. Integrated Architecture bietet eine gemeinsame Programmierumgebung, einen gemeinsamen Steuerungs-Engine und gemeinsame Netzwerke, um Implementierung und Instandhaltung zu vereinfachen und die Gesamtbetriebskosten zu reduzieren. Die standardisierte Architektur sichert den Informationsfluss in jedem Stadium des Wasserversorgungs- und Abwasserreinigungsprozesses und trägt dazu bei, die Entwicklungskosten für neue Projekte und Anlagensanierungsprojekte zu senken. Außerdem hilft sie, die Betriebskosten zu reduzieren und gleichzeitig die Problemerkennung und -lösung zu erleichtern - selbst in einem stark dezentralisierten Wasserversorgungsnetzwerk.

Intelligentes Informationsmanagement und Reporting-Funktionen unterstützen zusätzlich effiziente Management- und Compliance-Prozesse.
Besucher der IFAT sehen am Stand von Rockwell Automation Kernkomponenten der Integrated Architecture in Aktion, wie die programmierbaren Allen-Bradley ControlLogix-Steuerungen und die Programmiersoftware RSLogix 5000.
Darüber hinaus können die Lösungen von Rockwell Automation für die Wasser- und Abwasserindustrie mit kompatiblen Lösungen der vielen Partner des Unternehmens erweitert werden. Eine langjährige Partnerschaft, die besondere Vorteile für die Wasserindustrie bringt, besteht mit Endress+Hauser (E+H), einem Anbieter von Prozesssteuerungsinstrumenten. Anhand einer Telemetrie-Applikation für eine Wasserversorgungsanlage können Standbesucher auf der IFAT live erleben, wie die nahtlose Integration zwischen der Integrated Architecture und den Messinstrumenten von E+H funktioniert.

Darüber hinaus werden die Partner Cisco und ProSoft am Stand vertreten sein. Cisco bietet skalierbare, integrierte Netzwerkarchitekturen und nutzt dabei offene Technologien wie Ethernet. ProSoft bietet Module für die Überwachungssteuerung und Datensammlung (SCADA).

"Zusätzlich zu unserem Portfolio an Produkten und Partnern bietet Rockwell Automation der Wasserindustrie auch ein engagiertes Team an erfahrenen Spezialisten", kommentiert Vincent Guillaumie, Water and Waste Water Industry Business Manager EMEA bei Rockwell Automation. "Unsere Stärke ist nicht einfach das Verkaufen von Systemen, wir können darüber hinaus jedwede benötigte Expertise bieten. Auf der Projektseite unterstützt unser Team die Firmen dabei, dass ihre Projekte innerhalb des vorgesehenen Zeit- und Kostenrahmens fertig gestellt werden und dabei Qualitätsansprüche und gesetzliche Vorschriften erfüllen. Auf der operativen Seite unterstützen unsere Spezialisten den Kunden dabei, das Maximum aus seiner Wasserproduktionsanlage herauszuholen." In Europa zählt Rockwell Automation Wasserversorgungs- und -verarbeitungsanlagen in Mailand, Paris, Barcelona und Brüssel zu seinen Kunden.



Rockwell Automation
Ruth Neumann
Düsselberger Straße 15
42781 Haan-Gruiten
49 (0) 2104 960 0

http://www.rockwellautomation.de



Pressekontakt:
HBI GmbH
Christian Weber
Stefan-George-Ring 2
81929
München
christian_weber@hbi.de
+ 49 (0) 89 99 38 87 25
http://www.hbi.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Weber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 626 Wörter, 5508 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Rockwell Automation: Komplettlösungen für die Wasserindustrie auf der IFAT 2010 , Pressemitteilung Rockwell Automation



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Rockwell Automation


   

Rockwell Automation erweitert Kontroll- und Visualisierungsportfolio durch Übernahme von ASEM S.p.A.

05.05.2020: Düsseldorf, 05. Mai 2020 - Rockwell Automation, Inc. (NYSE: ROK), ein weltweit führender Anbieter für industrielle Automation und digitalen Wandel, gibt heute den Abschluss der Übernahme von ASEM S.p.A., einem Anbieter von Technologien für die digitale Automatisierung aus Italien, bekannt. ASEM bietet eine umfassende Palette von Industrie-PCs (IPCs), HMI-Hardware und -Software (Mensch-Maschine-Schnittstellen), Fernzugriffsfunktionen sowie sichere Gateway-Lösungen für das industrielle Internet der Dinge (IIoT). Durch diese Übernehme kann Rockwell Automation sein Hard- und Softwareportfo...

   

Rockwell Automation wird zum zwölften Mal in Folge für Geschäftsethik ausgezeichnet

01.04.2020: Düsseldorf, 01. April 2020 - Rockwell Automation, ein weltweit führendes Unternehmen mit Schwerpunkt auf industrieller Automatisierung und digitaler Transformation, wurde vom Ethisphere Institute als eines der weltweit ethischsten Unternehmen 2020 ausgezeichnet. Das Ethisphere Institute ist eine renommierte Organisation, die erfolgreiche Strategien in Bezug auf ethische Grundsätze der Unternehmensführung würdigt. Die Auszeichnung ehrt Unternehmen, die als Beispiel für eine zielgerichtete Strategie dienen und sich für positive Veränderungen in ihren internationalen Gemeinschaften engagi...

   

Rockwell Automation erreicht zum achten Mal in Folge die volle Punktzahl im jährlichen Corporate Equality Index

02.03.2020: Düsseldorf, 02. März 2020 - Rockwell Automation, Inc. (NYSE: ROK) gibt bekannt, dass das Unternehmen im Corporate Equality Index (CEI) 2020, einer in den USA von der Human Rights Campaign Foundation durchgeführten Benchmarking-Umfrage über die Unternehmenspolitik und -praxis im Zusammenhang mit der Gleichstellung von LGBTQ+ am Arbeitsplatz, 100 Prozent der bewerteten Vorgaben erfüllt. "Uns wurde diese Auszeichnung nun zum achten Mal in Folge verliehen und darauf sind wir sehr stolz. Wir arbeiten kontinuierlich an einer Kultur, in der die Menschen ihr Bestes geben können und wollen&q...