Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Innovative Technik - GOVECS-Elektroroller: V+ GmbH & Co. Fonds 1 KG jetzt an GOVECS GmbH beteiligt

Von V+ Management GmbH

Weniger als 1 Euro Stromkosten pro 100 km

Mit weniger als einem Euro Strom pro 100 Kilometer Reichweite stellen Govecs Elektroroller die urbane Mobilität auf neue Räder. Mit ihrer Kapitalbeteilung fördert die V+ GmbH & Co. Fonds 1 KG die GOVECS GmbH - einen innovativen Hersteller und Vertreiber von Elektrorollern\r\n
Die V+ GmbH & Co. Fonds 1 KG [1] beteiligt sich mit 4,08 % an der Firma GOVECS GmbH - dem Hersteller und Vertreiber von Elektrorollern. Die Positionierung von GOVECS GmbH ist ausgeprägt innovativ und sehr positiv besetzt. Das sehr branchenerfahrene, internationale Management aus München entschied sich für einen perfekten Produktionsstandort mitten in Europa. Optimales Umfeld Die mit sehr guten Ressourcen ausgestattete Stadt Wroc?aw (Breslau) in Polen [2] bietet eine hervorragende Infrastruktur. Die Führungskräfte sind erfahren im Bereich Elektrofahrzeugbau und im Aufbau eines Netzes von Importeuren und Händlern. Der Einsatz von Elektro-Mobilität erfährt im Bereich Business-to-Business und im Bereich Business-to-Endcustomer einen stabilen Aufwärtstrend. Europäische Regierungen stützen diese Entwicklung, indem sie optimale Rahmenbedingungen schaffen. Innovative Technik GOVECS-Elektroroller [3] nutzen hocheffiziente Motoren und sicherste Batterietechnik. Sie bilden in Kombination mit dem wartungsarmen Riemenantrieb ein äußerst innovatives Produkt. Sie sind qualitativ sehr hochwertig entwickelt und befinden sich auf dem aktuellsten Stand der Technik. Optimale Fahreigenschaften durch das richtige Material, das gut verteilte Gewicht und die ausgeglichene Fahrdynamik wurden in aufwendigen Simulationen und Tests ermittelt. Damit sind eine lange Lebensdauer und eine effiziente Nutzung der Fahrzeuge gewährleistet. Zertifizierte Produktion Die Produktion erfolgt mit Hilfe moderner, zertifizierter Fertigungsmethoden und unterliegt höchsten Qualitätsstandards. Der überwiegende Teil (über 80 %) der Komponenten wird in Europa gefertigt, um den hohen Qualitätsansprüchen europäischer Kunden zu genügen. Perfekte Produkte für zielgruppengerechte Kundenapplikationen werden flexibel eingesetzt. Dabei gelingt es auch preislich, im Wettbewerb mit chinesischen Anbietern wie Innoscooter oder E-Max zu bestehen und sich qualitativ deutlich zu distanzieren. Kundengerechtes Servicenetz Das bestehende Händlernetz der bereits fünf unter Vertrag stehenden Importeure [4] wird durch das eigene Händlernetz in Polen und den neu hinzukommenden Importeuren in ganz Europa ständig erweitert. Die Ersatzteil-Logistik entsteht mit einem renommierten Unternehmen aus der Automotive-Logistik. Angeschlossen ist ein Servicenetzwerk mit 670 Service-Stationen, die für den Kunden die Inspektionen und den Service in erstklassiger Qualität sicherstellen. Attraktive Fahrzeugtypen Zwei Fahrzeuge bilden den Start: Der Elektroroller GOVECS GO! S 1.2 mit regenerativem Bremssystem und on-board-Ladegerät und der urbane Leichtroller GOVECS GO! C 1.4 mit revolutionärem Leichtbaurahmen und wechselbarem Lithium-Ionen Batterie-Pack. Für den europäischen Markt werden die Fahrzeuge mit 45 km/h Höchstgeschwindigkeit angeboten und entsprechen damit der 50ccm-Klasse eines Rollers mit Verbrennungsmotor. Somit genügt in Deutschland ein preisgünstiges Versicherungsschild zum Genuss eines einmaligen Fahrgefühls. Beide GOVECS-GO-Roller sind umweltfreundlich - komplett ohne Schadstoffausstoß bzw. Emissionen - nahezu lautlos, wartungsfrei und extrem sparsam im Verbrauch: Die GOVECS-GO-Roller verbrauchen auf 100 km weit unter einem Euro Strom. Quellen: [1] www.vplus-management.de [2] http://de.wikipedia.org/wiki/Breslau [3] www.govecs.com/home_de [4] www.govecs.com/importeure/ www.vplus-management.de/presse/pm_2010_37_01.html V+ Management GmbH Michael Vogel Wupperplatz 7 51061 Köln 0221 9649 0217 http://www.vplus-management.de Pressekontakt: public Effect Hans Kolpak Göhren 2 95493 Bischofsgrün Hans-Kolpak@publicEffect.com 09276 926 9711 http://www.publicEffect.com
15. Sep 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hans Kolpak, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 411 Wörter, 3736 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von V+ Management GmbH


Entwicklung von wirksamen Impfstoffen gegen Viren

V+ hält 2,4% Fondsanteile an der Redbiotec AG

18.07.2012
18.07.2012: Die V+ GmbH & Co. Fonds 2 KG der V+ Beteiligungs 2 GmbH beteiligte sich im Jahr 2010 mit 2,4% Fondsanteilen an der Redbiotec AG. Dieses Schweizer biotechnologische Unternehmen verwendet spezifische Virussimulatoren, um ungefährlich, schnell und kostengünstig Impfstoffe zu entwickeln. Saisonale Grippeviren, der Papillomavirus (HPV), der für Gebärmutterhalskrebs verantwortlich ist, sowie der Cytomegalovirus (CMV) verlieren ihren Schrecken. Von der Spin-off-Firmengründung der ETH Zürich in 2006 ausgehend hat das Unternehmen seinen Platz in den 'Top 100 Swiss Startups 2011' gefunden. Christi... | Weiterlesen

FIAGON expandiert außerhalb Europas mit neuem medizinischem Navigationssystem

V+ schließt seine im November 2010 begonnene Investition ab

01.09.2011
01.09.2011: Chirurgen verwenden FIAGON-Systeme, um den intraoperativen Verlauf zu kontrollieren und in der HNO-Chirurgie, der Kopfchirurgie und der Neurochirurgie die Instrumente zu positionieren. Die V+ GmbH & Co. Fonds 3 KG beteiligt sich mit 6,48 % Anteilen an der FIAGON GmbH. Mit der Investition der V+ werden das internationale Marketing und der Vertrieb vor allem außerhalb Europas erweitert. Die FIAGON ist aktuell in allen wichtigen europäischen Märkten aktiv. Das Produktportfolio mit Navigationssystemen für die Nasenchirurgie, die Ohrenchirurgie und die plastisch- rekonstruktive Chirurgie wird i... | Weiterlesen

Navigation von FIAGON für die Kopfchirurgie: Innovativ, weil zeitsparend und kostensparend

Entspricht genau den Bedürfnissen der Chirurgen und ist dem chirurgischen Workflow angepasst

10.11.2010
10.11.2010: Die V+ GmbH & Co. Fonds 3 KG beteiligt sich mit 6,48 % Anteilen an der FIAGON GmbH, um das internationale Vertriebsnetz auszubauen und neue Instrumente für MKG und Neurochirurgie zu entwickeln. Mit der FIAGON GmbH gelangen innovative Navigationssysteme in den chirurgischen Alltag der Disziplinen HNO, MKG und Neurochirurgie, die es bisher nicht für eine wirtschaftliche Anwendung gab. Eingriffe werden vor der Operation computergestützt geplant und während der Operation kontrolliert umgesetzt. FIAGON Navigationssysteme in der chirurgischen Praxis Eine zusätzliche Vorbereitungszeit entf... | Weiterlesen