Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Lehrerfortbildung zu Schülerfirmen

Schüler- und Juniorfirmen Beratungsstelle der IHK vermittelt Grundlagenwissen / Zwei Workshops im Herbst

Was müssen Lehrer wissen, um eine Schülerfirma gründen zu können. Grundlegende Informationen gibt es bei zwei Fortbildungen der Schüler- und Juniofirmen Beratungsstelle.\r\n
Villingen-Schwenningen, 16.09.2010.
Eine Schülerfirma gründen. Das ist für viele Lehrerinnen und Lehrer auch im neuen Schuljahr ein wichtiges Projekt, um Jugendliche an Wirtschaftsthemen heranzuführen. Oft steigt dabei die Lernbereitschaft und Einsatzfreude der Schülerinnen und Schüler, wie zahlreiche Beispiele zeigen. Unterstützung erhalten die Lehrkräfte jetzt von der Schüler- und Juniorfirmen Beratungsstelle (SJfB) der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg. Die Beratungsstelle bietet im Herbst zwei Lehrerfortbildungen an, um Grundlagenwissen über den Einstieg in Schülerfirmen-Projekte zu vermitteln und über die aktuelle Rechtslage aufzuklären.

Schülerfirma - Lust oder Last? So heißt der erste Workshop am Donnerstag, 28. Oktober 2010. Die gebührenfreie Veranstaltung findet von 14.30 bis 17.30 Uhr in der IHK in Villingen-Schwenningen statt. Der zweite Workshop über Rechtsfragen wird im Rahmen der deutschen Gründerwoche am Dienstag, 16. November 2010, ebenfalls von 14.30 bis 17.30 Uhr in der IHK angeboten. Anmeldungen erfolgen über die Lehrerfortbildung des Staatlichen Schulamtes Donaueschingen (www.lehrerfortbildung-ds.de).

Der erste Workshop will die Lust an der Gründung von Schülerfirmen wecken und die pädagogischen Chancen beleuchten. Referentin Monika Scheytt von der Mannheimer Informationsstelle für Schüler- und Juniorfirmen (ISJ) stellt Konzepte zur Initiierung und zum Aufbau einer Schülerfirma vor. Sie nimmt Stellung zu organisatorischen Fragen und zum Zeitaufwand für Lehrkräfte. Die Teilnehmer erhalten aus erster Hand Informationen über die Unterstützung durch Beratungsstellen. Neben Monika Scheytt steht mit Melanie John von der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg am 28. Oktober eine weitere Expertin für Fragen und für den Ideenaustausch zur Verfügung.

Müssen Schülerfirmen Steuern zahlen? Welche Verträge und Genehmigungen brauchen sie? Haften Lehrkräfte, wenn Schülerfirmen ins reale Geschäftsleben eintreten? Diese Fragen beantwortet der zweite Workshop am 16. November. Die Juristin Claudia Niesert von der ISJ vermittelt Grundlagenwissen und informiert über die aktuelle Rechtslage.

Die Schüler- und Juniorfirmen Beratungsstelle der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg ist eine Einrichtung für Jugendliche, Lehrkräfte und schulische Betreuer. Das Informations- und Beratungsangebot richtet sich vorwiegend an Schulen und Jugendliche in Baden-Württemberg. Sie können über die SJfB auf das gesamte Know-how der Industrie- und Handelskammern zurückgreifen. Die IHK will mit der Beratungsstelle und dem Internetportal www.sjf-beratungsstelle.de dazu beitragen, das Interesse an Wirtschaftsthemen zu wecken. Ebenso soll damit die pädagogische Arbeit der Schulen unterstützt und das Vertrauen ins Unternehmertum gefördert werden.

Schülerfirmen sind nach den Erfahrungen der IHK ein wirkungsvolles Instrument, um bei Jugendlichen die Fach-, Methoden- und Sozialkompetenzen zu stärken und die persönliche Entwicklung zu fördern. Beim Aufbau der eigenen Firma lernen sie nicht nur Betriebswirtschaft und kaufmännisches Denken auf praktische Weise kennen. Sie erfahren auch, wie ein Team eine gemeinsame Sache voranbringen kann oder was in einem Betrieb schief gehen kann. Schülerfirmen können daher auch auf den Einstieg ins Berufsleben vorbereiten, das Ausbildungsinteresse steigern und damit dem Fachkräftemangel vorbeugen.


Schüler- und Juniorfirmen Beratungsstelle | www.sjf-beratungsstelle.de

c/o IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg
Projektleitung, Melanie John
Romäusring 4, 78050 Villingen-Schwenningen
Telefon 07721 922206, Fax 07721 922197
E-Mail john@villingen-schwenningen.ihk.de





Schüler- und Juniorfirmen Beratungsstelle c/o IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg
Melanie John
Romäusring 4
78050
Villingen-Schwenningen
john@villingen-schwenningen.ihk.de
07721 922206
http://www.sjf-beratungsstelle.de

16. Sep 2010

Von Schüler- und Juniorfirmen Beratungsstelle c/o IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Melanie John, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 494 Wörter, 4117 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Mehr Informationen über Schüler- und Juniorfirmen Beratungsstelle c/o IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*