Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Morse auf der CeBIT 2004: Neue Lösungen für Hoch-verfügbarkeit, Sicherheit und kostengünstiges Daten Management

Von Morse GmbH

Real Life Szenario mit Oracle Real Application Cluster (RAC) – Information Lifecycle Management – Nächste Generation Back-up/Recovery – Sicherheit in heterogenen Unix-Umgebungen

Neu-Isenburg, 23.02.2004 – Der Technologieintegrator Morse stellt die Themen Hochverfügbarkeit, Sicherheit und kostengünstiges Management von Unternehmensdaten in den Mittelpunkt des Messeauftritts auf der CeBIT 2004. Auf dem Stand von Hitachi Data Systems (Halle 1, 3k1) zeigt Morse einen Oracle Real Application Cluster (RAC) in einer Umgebung aus drei Knoten und einem Hitachi Lightning 9980™V als gemeinsames Storage System. Mit Oracle RAC können Unternehmen eine einfach skalierbare, performante Infrastruktur für geschäftskritische Datenbank-Anwendungen auf-bauen, die insbesondere auch kostensensitive Anwender adressiert. Mit Hilfe eines neuen Oracle-Tools, das dynamisch Last auf die Datenbank generiert und die Belastung auch grafisch darstellt, demonstriert Morse in praxisnahen Szenarien u.a. Transparent Application Failover und Load Balancing. Bei LEGATO Software (Halle 1, 7f2) und StorageTek (Halle 1, 7h2) informiert Morse über innovative Storage-Infrastrukturen für wertorientiertes Daten Management. Diese Storage-Konzepte tragen dem wirtschaftlichen Faktor Rechnung, dass sich der Wert von Informationen im Laufe der Zeit verändert und damit auch die Anforderungen an Verfügbarkeit und Zugriffsgeschwindigkeit. Information Lifecycle Management berücksichtigt diese dynamische Wertveränderung von Informationen und ermöglicht eine ausgewo-gene Kombination von technischer Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit. Der Aufwand für das Daten-Management passt sich somit dynamisch der aktuellen Bedeutung der Information an. Darüber hinaus informiert Morse über die nächste Generation Backup-/Recovery-Lösungen sowie über Konzepte zur Storage Virtualisierung. Der thematische Schwerpunkt der Morse-Präsenz auf dem Stand von Sun Microsystems (Halle 1, 8a1/8a2) fokussiert die Sicherheit in heterogenen Unix-Umgebungen und entsprechende systemübergreifende Sicherheitskonzepte wie z.B. Role Based Access Control, Audit Log Management und Identity Management. Mit Role Based Access Control können Unternehmensressourcen entsprechend der geltenden Unternehmensrichtlinien wirksam geschützt werden. Be-triebssystemeigene Sicherheitslevel lassen sich auf einen einheitlichen Unternehmensstandard anheben, die Zugriffssicherheit auf empfindliche Daten und geschäftskritische Anwendungen wird hergestellt. Per Audit Log Management erfolgt die Erfassung und Filterung unterneh-mensweiter Events (auch via SNMP) sowie die Konsolidierung der Ereignisse verschiedener Systemplattformen und Security-Anwendungen. Identity Management erlaubt die zentrale Verwaltung des gesamten Lebenszyklus einer Benutzeridentität im Unternehmen. Benutzerkonten können angelegt, Zugriffsberechtigungen automatisch zugewiesen werden. Über Morse Als Technologieintegrator und IT-Dienstleister fokussiert sich Morse Deutschland auf den Ver-trieb hochperformanter IT-Infrastruktur, herstellerunabhängige Technologieintegration und strategisches IT-Consulting. Morse bietet Unternehmen sowohl komplette Infrastruktur-Lösungen als auch Teilprojekte im gesamten IT-Umfeld. Dabei begleitet Morse seine Kunden von der strategischen Beratung über Konzeption, Implementierung und Betrieb bis hin zur umfassenden Betreuung von Systemumgebungen. Morse Deutschland tritt am Markt mit der Morse GmbH und der Morse Technology Solutions GmbH, einem 100 %igen Tochterunternehmen, auf. Die Morse GmbH ist eine Tochtergesellschaft der an der Londoner Stock Exchange notierten Morse plc., die in über 20 Niederlassungen in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Irland und Spanien ca. 1.300 Mitarbeiter beschäftigt. Pressekontakt: Morse GmbH Sascha Gröger Tel. +49 (0)6102 7786 - 0 Fax +49 (0)6102 7786 - 980 Email Sascha.Groeger@morse.com www.morse.de Armin Fourier Tel. +49 (0)6425 821172 Fax.+49 (0)6425 821174 E-Mail: afourier@t-online.de
23. Feb 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

6 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Armin Fourier, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 450 Wörter, 3902 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Morse GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Morse GmbH


VERITAS und Morse intensivieren Service-Partnerschaft

Ausweitung der Kooperation in Deutschland und Großbritannien

14.05.2004
14.05.2004: Neu-Isenburg, 14.05.2004 – VERITAS Software und der Technologie-integrator Morse haben in Europa die Zusammenarbeit im Bereich technischer Services intensiviert. So hat Morse in Großbritannien als erstes Unternehmen den Status eines VERITAS Technical Services Partners (TSP) erhalten. In Deutschland verfügt Morse seit kurzem über den VERITAS Support Provider Status. Im Rahmen der beiden Service-Vereinbarungen ist Morse autorisiert, für ein breites Spektrum an VERITAS Software-Produkten unter eigener Marke Support und Services sowie Komplett-Lösungen anzubieten. Die erweiterte Kooperation ... | Weiterlesen

CeBIT 2003: Morse präsentiert Lösungsportfolio für Storage- und Data-Life-Cycle-Management

Partnerlösungen mit SUN, Veritas, Storage Tek und RedHat Linux – HighEnd-Lösung auf IBM-Intel-Systemen mit RedHat Linux

12.03.2003
12.03.2003: Neu-Isenburg, 12.03.2003 – Technologie-Lösungen im Bereich der Zukunftsthemen Data-Life-Cycle-Management, Storage und Storage Management stehen im Mittelpunkt des Messeauftritts des Technologie-Integrators Morse GmbH auf der CeBIT 2003 vom 12. bis 19. März in Hanno-ver. Großes Zukunftspotential sieht Morse vor dem Hintergrund stark anwach-sender Datenvolumina und gleichzeitig engen, reduzierten IT-Budgets. Der strategische Ansatz des Data-Life-Cycle-Managements – physisches Mana-gement aller Daten und der Infrastruktur über den gesamten Daten-Lebenszyklus hinweg – steht daher im Fokus d... | Weiterlesen

Morse: Standardlösungen für IT-Security nicht geeignet

Individuelle Sicherheitskonzepte erforderlich – Technologie-Beratung allein reicht nicht aus - Erfolgskritische Rolle der Mitarbeiter

01.07.2002
01.07.2002: Neu-Isenburg, 01.07.2002 – Nach Auffassung des IT-Integrators Morse GmbH können Unternehmensdaten durch sogenannte Standardlösungen allein nicht wirksam geschützt werden. Stattdessen sei es erforderlich, in jedem Unternehmen individuelle Sicherheitskonzepte zum Schutz vor internen oder externen Angriffen auf die Informationstechnologie zu entwickeln und umzusetzen. Ein solches Sicherheitskonzept – auch als Security Policy be-zeichnet – schaffe erst die Voraussetzungen für einen wirksamen Schutz der Unternehmensdaten. Dazu erklärt ein Unternehmen in Form einer betriebs- bzw. standortspe... | Weiterlesen