Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Alles im Griff mit digitalen Dokumenten

Gemeinsames Fachseminar der IHK Lahn-Dill und des VOI gibt Einblick in die digitale Postbearbeitung

Bonn. Der Anteil der kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU), die ihre Geschäftsprozesse zumindest teilweise elektronisch gesteuert abwickeln, ist immer noch vergleichsweise gering. Aus diesem Anlass laden die hessische IHK Lahn-Dill und der VOI – Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. am 7. Oktober 2010 zu einem abendlichen Seminar ab 17:00 Uhr in die Räume der IHK in Dillenburg ein. Angesprochen sind Unternehmen aller Branchen, die sich bisher noch kaum mit den Themen Dokumenten-Management (DMS) und digitale Postbearbeitung auseinander gesetzt haben. Teilnehmer erhalten entsprechend einen Überblick über den Nutzen sowie über gesetzliche und organisatorische Voraussetzungen. Zusätzlich beleuchten die vortragenden Spezialisten des VOI Competence Center Postbearbeitung Kosten-Nutzen-Aspekte der digitalen Postbearbeitung mit DMS-Systemen. Ein Anwenderbericht zur elektronischen Rechnungseingangsbearbeitung bei der Grimm Touristik GmbH sorgt für Praxiseinblicke.

Das Seminar ist nach vorheriger Anmeldung per Fax unter 06461 – 95 95 12 99 kostenlos.

Studien belegen, dass kleine und mittelständische Unternehmen sich inzwischen zwar zunehmend für eine elektronische Rechnungsbearbeitung entscheiden, ihr Anteil insgesamt jedoch vergleichsweise gering ist. Und das, obwohl die enormen Einsparpotenziale nachweislich sind. Doch die elektronische Rechnung ist nur einer von vielen Aspekten des digitalen Dokumenten-Managements. Ihre Vorteile lassen sich auf den gesamten Posteingang übertragen:

Eine Digitalisierung der eingehenden Post sorgt dafür, dass Geschäftsprozesse in Dokumenten-Management-Systemen elektronisch abgewickelt und gesteuert werden können. Geschäftskritische Daten werden nicht nur automatisch erfasst, sondern können auch schnell und fehlerfrei ausgewertet werden – so bieten sie einen unmittelbaren Nutzen und rechnen sich auch für kleine und mittlere Unternehmen.

Dazu Armin Höller, Leiter des VOI Competence Center Postbearbeitung: „KMUs, die digitalisierte oder elektronisch generierte Dokumente auch elektronisch bearbeiten, versenden und ohne Umweg in einem elektronischen Archiv ablegen, können eigentlich nur profitieren. Trotzdem erscheint immer noch vielen Betrieben der technische und organisatorische Aufwand zu hoch. Mit unserem Seminar wollen wir Aufklärungsarbeit leisten und Hemmschwellen abbauen.“

Die gemeinsame Veranstaltung des VOI und der IHK Lahn-Dill bietet hierfür grundlegende Informationen über die gesetzlichen und organisatorischen Anforderungen eines DMS. Konkret erhalten die Teilnehmer Einblick in die Prozesskette vom Posteingang bis Postausgang und werden über rechtliche Vorschriften aus GoBS, GDPdU, AO und HGB aufgeklärt. Kosten und Nutzen der digitalen Postbearbeitung werden gegenübergestellt. Ein Erfahrungsbericht und eine Abschlussdiskussion runden die Veranstaltung ab. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer herstellerunabhängige Unterlagen, die sie auch nach der Veranstaltung bei der Entscheidung für oder gegen ein DMS unterstützen sollen.

Veranstaltungsdetails

Das Seminar findet am Donnerstag, den 7. Oktober 2010 von 17.00 bis 20.00 Uhr in den Räumen der IHK Lahn-Dill in Dillenburg statt.

Anmeldeschluss ist der 1. Oktober 2010.


Der VOI - Verband Organisations- und Informationssysteme e. V.

Der VOI – Verband Organisations- und Informationssysteme e. V. – mit Sitz in Bonn repräsentiert die überwiegende Mehrheit der Anbieter für ECM Enterprise Content- und DMS Dokumenten-Management-Systeme in Deutschland.
Mit der Positionierung als unabhängiger Verband dieser zukunfts- und wachstumsträchtigen Branche verdeutlicht der VOI die steigende wirtschaftliche Bedeutung seiner Mitgliedsunternehmen und ihre technologische Kompetenz.


Ihre Redaktionskontakte:

VOI - Verband Organisations- und Informationssysteme e.V.
Henner von der Banck
Heilsbachstr. 25, D-53123 Bonn
Telefon: +49 228 90820-89
Telefax: +49 228 90820-91
E-Mail: voi@voi.de
http://www.voi.de

PR-Agentur
good news! GmbH Marketing & PR Consulting
Sven Körber
Kolberger Str. 36, D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-11
Telefax: +49 451 88199-29
E-Mail: Sven@goodnews.de
http://www.goodnews.de

23. Sep 2010

Von VOI - Verband Organisations- und Informationssysteme e.V.

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel



Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ronja Christiansen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 423 Wörter, 3498 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Alles im Griff mit digitalen Dokumenten, Pressemitteilung VOI - Verband Organisations- und Informationssysteme e.V.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von VOI - Verband Organisations- und Informationssysteme e.V.


   

VOI-Roadshow reloaded: SharePoint meets ECM

16.08.2011: Bonn, 16. August 2011. Mit vier Anlaufstationen in den Städten Dortmund, Essen, Bonn und Münster bietet der VOI - Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. in Kooperation mit Microsoft Deutschland wieder kurze Wege zum Wissen rund um den Einsatz der Software SharePoint mit einem Fokus auf das Geschäftsprozess- und Dokumentenmanagement. Entscheider, die sich über Nutzenpotenziale und Kosten von Lösungen zur Verbesserung ihrer Geschäftsabläufe im Unternehmen informieren wollen, erhalten auf der Roadshow "SharePoint meets ECM" gezielte Praxistipps. Neue Einsatzgebiete - wie z.B....

   

VOI - mit fachlicher Kompetenz in die Zukunft

08.08.2011: Im Rahmen der ersten konstituierenden Sitzung hat der VOI-Vorstand die Handlungsfelder an seine Vorstandsmitglieder wie folgt verteilt: Für die Kommunikation nach außen inklusive der Messeaktivitäten zeichnen die Vorstandsvorsitzende Petra Greiffenhagen und der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Dr. Klaus-Peter Elpel verantwortlich. Die interne Kommunikation mit den Mitgliedern und deren Betreuung übernehmen der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Harald Klingelhöller, und Dipl.-Ing. Ulf Freiberg. Gemeinsam mit Rechtsanwalt Ulrich Emmert ist Ulf Freiberg außerdem für das Ressort In...

   

VOI: Eigenständig mit neuem Vorstand in die Zukunft

18.07.2011: Bonn. Der VOI - Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. hat einen neuen Vorstand. Petra Greiffenhagen ist wieder Vorstandsvorsitzende des VOI, Dr. Klaus-Peter Elpel und Harald Klingelhöller ihre Stellvertreter. Weitere Mitglieder im Vorstand sind Ulrich Emmert, Ulf Freiberg und Peter Schnautz. Die Neuwahlen wurden notwendig, nachdem der bisherige Vorstand vorzeitig seinen Rücktritt erklärt hatte. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 15. Juli 2011 in Bonn wählten die VOI Mitglieder einen neuen Vorstand. Die Neuwahlen wurden notwendig, da der bisherige VOI-Vor...