Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
24
Sep
2010
Falsifizierbarkeit 24. Sep 2010
Bewerten Sie diesen Artikel
2 Bewertungen (Durchschnitt: 2.5)
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: Beschränkung des Staats führt zu Vollbeschäftigung

Politiker sagen, sie wollten Vollbeschäftigung, tun aber alles, um sie zu verhindern

Vollbeschäftigung kann der Statt nicht durch direktes Anstreben, sondern nur dadurch erreichen, dass er nicht seinerseits Massenarbeitslosigkeit erzeugt.

Mit Küchenrezepten nach dem Schema, man nehme ..., lässt sich keine Vollbeschäftigung erzeugen, obwohl häufig Politiker ihr Verhalten damit zu begründen suchen. Aber umgekehrt funktioniert es: Nach Küchenrezeptart lässt sich Vollbeschäftigung verhindern, also Massenarbeitslosigkeit erzeugen. Politiker müssen nur zwischen fünf Instrumenten wählen, mit denen der Staat Massenarbeitslosigkeit erzeugen kann und schon ist diese gesichert: Das ist die Kernaussage der Vollbeschäftigungstheorie von Adam Smith, deren erster Band über Staatsdauerverschuldung als Instrument zur Massenarbeitslosigkeitserzeugung diese Woche gedruckt wird.
Neben Staatsdauerverschuldung verfügen die Politiker noch über vier weitere Instrumente, um Vollbeschäftigung zu verhindern. Sie alle werden auch von der Regierung, in der Wirtschaftsminister Brüderle sich theorielos als Vollbeschäftigungsprognostiker ausgibt, im Extrem angewendet. Die Theorie, sie dürften nicht angewendet werden, ist die uralte zur Marktwirtschaft von Adam Smith, die falsch wäre, wenn trotz ihrer so groben Missachtung Vollbeschäftigung entstünde.
Die Marktwirtschaftstheorie verbietet dem Staat nach Instrumenten zu suchen, um mit ihnen Vollbeschäftigung zu erreichen, denn sie verwirklichen können nach ihr keine Politiker, sondern nur Unternehmen, die aber, weil Vollbeschäftigung Arbeit wertvoller als Kapital macht, keine wollen. Trotzdem entsteht Vollbeschäftigung, wenn der Staat sich darauf beschränkt, seinerseits kein Instrument anzuwenden, mit dem er Massenarbeitslosigkeit erzeugen kann. Diese, aus der offensichtlich missachteten Theorie der Marktwirtschaft herausgezogene und unbekannt gebliebene zur Vollbeschäftigung beschreibt der Wissenschaftsautor Wic Wen auf seiner Website falsifizierbarkeit.de und in seinem nach elf Jahren Arbeit an dieser ganz neu erscheinenden, weil unbeachteten Theorie jetzt erscheinenden Buch.

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alexis Tregubow-Carter, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 234 Wörter, 1936 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Beschränkung des Staats führt zu Vollbeschäftigung, Pressemitteilung Falsifizierbarkeit



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema