Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Forderungs-und Risikomanagement integriert

Von mediafinanz AG

Inkasso und Bonitätsauskünfte im ePages-Shop

Das Osnabrücker Inkassounternehmen mediafinanz AG (www.mediafinanz.de ) und das Hamburger Shopsoftwarehaus ePages geben zur Versandhandelsmesse Mail Order World die Integration des Inkassoservices und der Auskunftsprodukte der mediafinanz AG bekannt.
Im Bereich der Risikoprävention können die Onlinehändler ihre Ausfallquote künftig über eine breite Palette verschiedener Auskunftsprodukte minimieren. Zur Auswahl stellt die mediafinanz den ePages-Usern Bonitätsprüfungen der renommierten Auskunfteien Schufa, Bürgel, Infoscore und Accumio. Deren Einsatz werden die ePages-User überaus trennscharf nach Warenkorbgröße und Kundengruppen steuern können. Sollten trotz sorgfältiger Händlerbemühungen einmal Rechnungen unbezahlt bleiben, kann der Shopbetreiber ergänzend die in Verzug geratenen Rechnungen in den Inkassostatus versetzen und für die weitere Bearbeitung an die mediafinanz freigeben. Das TÜV-geprüfte Unternehmen sorgt mit einer klaren, seriösen und professionellen Schuldneransprache für einen schnellstmöglichen Mittelrückfluss und gewährleistet durch ein sekundengenaues Echtzeit-Reporting maximale Transparenz gegenüber dem Auftraggeber. Gegen Ende des Jahres werden Nutzer des weit verbreiteten ePages-Shopsystems über die neuen Funktionen verfügen. Die mediafinanz AG (www.mediafinanz.de) Der Osnabrücker Dienstleister mediafinanz ist das bundesweit erste Unternehmen mit TÜV-geprüftem Forderungsmanagement, behördlich zugelassener und geprüfter Rechtsdienstleister sowie Mitglied im Dachverband Bund Deutscher Inkassounternehmen. Mit seinen 80 Mitarbeitern betreut das Inkassounternehmen derzeit mehr als 15.000 Mandanten. Als deutscher Vertreter des weltweit größten Inkassonetzwerkes Global Credit Solutions GCS Group agiert die mediafinanz AG über ihre internationalen Partner weltweit in mehr als 100 Nationen vor Ort und in der jeweiligen Landessprache. Mehr unter http://www.mediafinanz.de ePages GmbH ePages ist mit mehr als 50.000 Kunden einer der weltweit führenden Anbieter von E-Commerce Cloud Service Plattformen. Namhafte nationale und internationale Hosting Provider, Branchenverzeichnisse sowie Telekommunikations- und Logistikunternehmen bieten vorkonfigurierte Onlineshops und Business-Websites auf Basis der ePages Plattform zur Miete an. Sie ermöglichen ihren Kunden schnell und kostengünstig professionelle Onlineshops und Business-Websites zu erstellen - ohne Programmierkenntnisse und komplizierte Installationen. Durch die Zusammenarbeit mit mehr als 60 Technologiepartnern bietet ePages Integrationen in die wichtigsten Onlineportale, Suchmaschinen, Marketingplattformen, Zahlungs- und ERP-Systeme. Der Hauptsitz von ePages ist Hamburg, weitere Büros sind in London, Barcelona und Jena. Mehr unter http://www.epages.de
27. Sep 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gero Keunecke, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 291 Wörter, 2568 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über mediafinanz AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von mediafinanz AG


Integriertes Forderungs-und Risikomanagement

mediafinanz-Inkasso und Bonitätsauskünfte im ePages-Shop

24.09.2010
24.09.2010: Im Bereich der Risikoprävention können die Onlinehändler ihre Ausfallquote künftig über eine breite Palette verschiedener Auskunftsprodukte minimieren. Zur Auswahl stellt die mediafinanz den ePages-Usern Bonitätsprüfungen der renommierten Auskunfteien Schufa, Bürgel, Infoscore und Accumio. Deren Einsatz werden die ePages-User überaus trennscharf nach Warenkorbgröße und Kundengruppen steuern können. Sollten trotz sorgfältiger Händlerbemühungen einmal Rechnungen unbezahlt bleiben, kann der Shopbetreiber ergänzend die in Verzug geratenen Rechnungen in den Inkassostatus versetz... | Weiterlesen

Vom Büro ins Inkasso

ebuero und mediafinanz vereinbaren Kooperation

31.08.2010
31.08.2010: „Wo gearbeitet wird, fällt in der Regel die eine oder andere offene Rechnung an. Umgekehrt gibt es keine offene Rechnung, ohne dass diese an irgendeinem Arbeitsplatz – in der Regel dem Büro - verfasst wurde. Forderungsmanagement und Büro hängen daher untrennbar zusammen“ skizziert mediafinanz -Vorstand Alexander Ey die Grundidee der neuen Kooperation. Zudem spricht die praktische Erfahrung mehrerer zehntausend Kunden beider Unternehmen dafür, dass sich sowohl ausgewählte Büroarbeiten als auch das vorgerichtliche Forderungsmanagement zeit- und arbeitssparend auslagern lassen. „Das re... | Weiterlesen