Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

CeBIT 2004: Storage-Lösungen satt bei eSeSIX

Von eSeSIX Computer GmbH

iSCSI-Virtualisierung im Blickpunkt /Appliances für jede Anforderung

Pfaffenhofen/Ilm, 1.3.2004 — Die eSeSIX Computer GmbH, Distributor und Lösungsanbieter für zentrales Daten- und Anwendungsmanagement, zeigt ihr erweitertes Storage-Angebot auf der CeBIT vom 18. bis 24.März. Im Fokus stehen dabei die SANCenter Appliances Virtual Tape Library und Backup & Bare Metal Recovery (BBMR) auf Basis von FalconStors IPStor. Die V-Switches 2000 und 3000 von SANRAD stehen für zentralisiertes SAN-Management über iSCSI. Das eSeSIX-Label SANForce mit speziellem Fokus auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen rundet das Storage-Portfolio ab. Im eSeSIX-Democenter am Stand erhalten die Besucher zudem einen Einblick in die Storage-Verwaltung ausgewählter Branchen-anwendungen in einer zentralisierten IT-Umgebung.
Leistungsfähige Storage-Management-Lösungen sind längst kein Exklusivthema für Enterprise-Maßstäbe mehr. Unternehmen jeder Größe müssen den explodierenden Speicherbedarf in den Griff bekommen, ohne dass dabei die IT-Budgets aus den Fugen geraten. Die Komplettlösungen aus dem eSeSIX-Storage-Angebot bieten die richtige Antwort auf die Herausforderungen. SANCenter-Appliances - FalconStor plus eSeSIX: Die von eSeSIX entwickelten Appliances adressieren in erster Linie die Storage-Anforderungen im High End-Bereich. Die SANCenter-Lösungen auf Basis von FalconStors IPStor-Software verbindet die „Storage-Welten“ NAS (für File-orientiere Anwendungen) und SAN (für Block-Level-orientierte Anwendungen) auf einer Management-Plattform und stellt für beide eine Reihe wichtiger Storage-Services bereit (z.B. Spiegelung, Repli-kation, Backup). Das SANCenter IPStor Virtual Tape Library optimiert Geschwindigkeit, Verfüg-barkeit und Ausfallsicherheit von Bandmedien. Die Appliance emuliert dabei indus-triegängige Bandbibliotheken auf Disk-Storage und weist sie den Backup-Servern für den Datentransfer via FC oder IP zu. Das Backup zwischen virtuellen und physi-schen Bandmedien erfolgt in beliebigen Zeitintervallen ohne Beeinträchtigung lau-fender Anwendungen. Das SANCenter IPStor Backup & Bare Metal Recovery (BBMR) ermöglich die vollständige System-Wiederherstellung bei Ausfall der Boot Disk. Die Funktion er-fasst das Boot-Abbild von Servern, Desktops und Notebooks und kann die Geräte auf dieser Basis über ein IP-Netzwerk und das Standardprotokoll PXE jederzeit hochfahren. Das System setzt den Betrieb über die BBMR-Kopie fort; die defekte Boot-Disk kann ohne Downtime ausgewechselt werden. Zentralisiertes SAN-Management mit SANRAD Die integrierten SANRAD-Plattformen V-Switch 2000 und V-Switch 3000 bie-ten gerade in kleineren und mittleren Umgebungen für das SAN-Management unter Windows zahlreiche Funktionen wie Virtualisierung, Mirroring und Snapshot. Die Anbindung von Storage und Server erfolgt über ein iSCSI-Gateway und Standard-Ethernet; die Implementierung teuerer und aufwändiger Fibre Channel-Strukturen ist für den SAN-Betrieb nicht notwendig. Der V2000 eignet sich gut für Windows-basierte Office-Umgebungen (z.B. Server mit Exchange, SQL, Internet, Fileservice), während der V3000 die Grundlage für den Aufbau größerer IP-SAN-Netze bildet sowie als „Combo Switch“ FC- und IP-SAN verbindet. SANRAD und eSeSIX veranstalten noch bis Ende März eine Promotion. Ein FC/SCSI V-Switch 2000 kostet 7000 Euro, zwei Units sind für 12 000 Euro zu haben (jeweils inklusive ein Jahr Wartung) – das sind Einsparungen von ca. 45 Prozent! Noch mehr Appliances von eSeSIX: SANForce Unter der Bezeichnung SANForce FC-SATA ergänzt eSeSIX sein Portfolio hochver-fügbarer Storage-Systeme um eine RAID-Lösung für Nearline/ Secondary Storage. Sie ist dort interessant, wo ständig Speicherengpässe herrschen, andererseits aber auf den Einsatz von teurem FC- und SCSI-Storage verzichtet werden soll. Durch optionale Controller-Redundanz und höhere Ausfallsicherheit mittels Anbindung (Synchrones Mirroring) an u.a. FalconStor- und Veritas-Systeme lässt sich SAN-Force FC-SATA auch als Primärspeicher nutzen. In drei Höheneinheiten haben 4 Terrabyte Speicher Platz. Der FC-RAID-Controller SANForce RIO basiert auf Chapparal-Technologie. Das Controller-Modul zeichnet sich durch besondere Flexibilität aus und erlaubt den An-schluss von bis zu 16 FC Expansions (entspricht 256 FC Harddisks) oder 15 SATA Expansions (entspricht 240 SATA Disks). Auch der Mischbetrieb ist möglich, damit je nach Anforderung mehr oder weniger performanter Speicher gewählt werden kann. Bei vergleichbarem Leistungsumfang liegt das Produkt preislich deutlich unter ähnlichen Lösungen (z.B. StorageTek) und ist gerade für den Mittelstand interes-sant. Testen Sie verschiedene Branchensoftware in einer zentralisierten Management-Konfiguration auf der CeBIT 2004! eSeSIX Democenter in Halle 6, Stand G 36 Mit dabei am eSeSIX-Stand in Halle 6, Stand G36: • FalconStor • SANRAD • Chaparral • Damovo eSeSIX Computer GmbH eSeSIX ist Distributor und Hersteller in den Bereichen • zentrales Anwendungsmanagement - Server Based Computing – Thin Clients • zentrales Storagemanagement - Storagevirtualisierung • zentrales Sicherheitsmanagement - IT-Security – Security Appliances eSeSIX ist es wichtig zu verstehen, was Anwender wollen, welche Bedürfnisse sie haben und welche Lösungen sie für ihre tägliche Arbeit brauchen. Das Ergebnis sind die eSeSIX Solution-Packs, maßgeschneiderte Lösungspakete für jeden Bedarf und jede Unternehmens-größe. Produkt + Service + Support in einem Paket bieten eine individuelle, maßgeschnei-derte Lösung für den Anwender. Innovativ, einfach und größenverstellbar – so sind die IT-Lösungen von eSeSIX. Bei der Auswahl der Hersteller setzt eSeSIX auf alternative Technologien und Next Generation Produkte. Nicht der Name des Herstellers zählt, sondern der Nutzen für den Anwender. Die eSeSIX Computer GmbH mit Sitz in Pfaffenhofen ist Bestandteil der seit 1989 bestehen-den eSeSIX Unternehmensgruppe. Die Unternehmensgruppe eSeSIX mit den weiteren Toch-terfirmen eSeSIX Software GmbH, eSeSIX Net GmbH und eSeSIX Technologies GmbH hat Geschäftszweige in Deutschland und Österreich und beschäftigt derzeit 51 Mitarbeiter. Geschäftsführer ist Engelbert Tretter. Pressekontakt und weitere Informationen: eSeSIX Computer GmbH, Pressestelle Verena Schlegel, Public Relations Manager Reisgang, Sperl-Ring 2, D- 85276 Pfaffenhofen Tel: 08441-279-413, Fax: 08441-279-101 E-Mail: vschlegel@esesix.com; Internet: www.esesix-com.de Gerne können Sie vorab einen Interviewtermin für die CeBIT 2004 vereinbaren. Oder besuchen Sie uns spontan in Halle 6, Stand G36.
01. Mrz 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nina Christin Scheffer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 709 Wörter, 5902 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von eSeSIX Computer GmbH


Neue Lösung für Endpoint Security

eSeSIX schließt Distributionsvertrag mit SecureWave

14.06.2006
14.06.2006: SecureWaves Software für Endpoint Security ergänzt sowohl das eSeSIX-Portfolio für Sicherheitslösungen als auch das Angebot für Anwendungsmanagement. Die Besonderheit der Produkte ist, dass sie sowohl unter Client Server Computing als auch unter Server Based Computing funktionsfähig sind. Sanctuary verhindert Datenkorruption und –missbrauch durch Malware oder unbefugten Zugriff, indem es auf Basis individueller Policies nur ausgewählte Geräte, Medien oder Programme zum Gebrauch freigibt. So wird zum Beispiel verhindert, dass Unternehmensdaten auf externe Speichermedien wie USB Sti... | Weiterlesen

01.06.2006
01.06.2006: Für die Verknüpfung der Produktionsumgebung und der restlichen Unternehmensbereiche im industriellen Umfeld haben sich auch offene Standards wie Ethernet und TCP/ IP etabliert. Sie bieten im Gegensatz zu Feldbussystemen eine viel größere Bandbreite. So können Daten in Echtzeit übertragen und Kosten für die IT-Administration reduziert werden. Mit den offenen Verbindungen erhöht sich aber auch die Anzahl der Sicherheitsrisiken wie externe und interne Hackerangriffe, Viren- und Wurmattacken oder Datenspionage. HEAVENSGATE FW/ VPN Industrial Design verfügt daher über eine Layer-2 Fire... | Weiterlesen

eSeSIX erweitert Angebot für Server Based Computing

Distributionsvertrag mit Sun Microsystems

23.05.2006
23.05.2006: Die ehemalige Tarantella-Software SSGD wurde bereits früher von eSeSIX vertrieben. Durch das Abkommen mit Sun garantiert eSeSIX Partnern und Anwendern die konstante Verfügbarkeit und den fortgesetzten Support für die ehemalige Tarantella-Lösung, die derzeit in Version 4.2 angeboten wird. eSeSIX liefert aktive Unterstützung bei der Migration von früheren Tarantella-Versionen auf die neue SSGD-Version 4.2 sowie bei der Konvertierung, Fort-führung und Verlängerung von bestehenden Tarantella-Wartungsverträgen. Darüber hinaus vermittelt der VAD durch sein hauseigenes Schulungsangebot ... | Weiterlesen