Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Abnehmen mit Köpfchen

Mikronährstoffe können die Gewichtsreduktion unterstützen

Übergewicht ist nach wie vor ein „dickes“ Thema der Deutschen. Im gerade erschienenen Jahrbuch des Europäischen Statistikamtes Eurostat wurde Deutschland als das Land mit den meisten Übergewichtigen aller 27 EU-Staaten eingestuft. Mit einem Anteil von 59,7 Prozent liegt Deutschland noch vor England an der Spitze. Die Ursache für Übergewicht ist immer noch in den meisten Fällen Überernährung, gekoppelt mit mangelnder Bewegung. Übergewicht ist aber nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern vor allem ein gesundheitliches: Die Betroffenen haben vermehrt mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus, Tumorerkrankungen, Gelenkerkrankungen u.a zu kämpfen. Wer sich als Übergewichtiger nicht mehr länger diesem Risiko aussetzen möchte, dem bleibt nichts anderes übrig als abzuspecken. Eine kluge Maßnahme ist es, während dieser Zeit eine gezielte Mikronährstofftherapie durchzuführen. Übergewichtigen fehlen oftmals wesentliche Mikronährstoffe, die zum einen die Gewichtsreduktion unterstützen könnten und zum anderen übergewichtsbedingte Risikofaktoren minimieren. Wer also eine Mikronährstofftherapie auf Basis einer Mikronährstoffanalyse durchführt, der profitiert doppelt.
Ein Mangel an Selen kann beispielsweise Heißhungerattacken auf Süßes auslösen, und wem die Aminosäure Tryptophan fehlt, der tut sich wahrscheinlich sehr schwer, sein gestörtes Appetit- und Essverhalten in den Griff zu bekommen. Andere Aminosäuren wie Alanin, Leucin und Lysin sind für die Regulierung des Blutzuckerspiegels erforderlich, und wenn dem Stoffwechsel Carnitin fehlt, gelangen die Fettmoleküle gar nicht erst in die Brennkammern (Mitochondrien) der Zelle. Es gibt noch eine Reihe weiterer Mikronährstoffe, die das Abnehmen unterstützen.

Gerade, wer übergewichtig und dadurch einem erhöhten oxidativen Stress ausgesetzt ist, sollte unbedingt auf eine ausreichende Verfügbarkeit an Antioxidantien achten. Sie sind es, die freie Radikale unschädlich machen können und somit das Risiko für die Entstehung zahlreicher Wohlstandserkrankungen minimieren.

Um herauszufinden, welche Biomoleküle dem Stoffwechsel fehlen, ist allerdings eine Blutanalyse erforderlich.

Der Vitalstoff-Check „Übergewicht“ des Diagnostischen Centrums für Mineralanalytik und Spektroskopie DCMS GmbH ist eine solche Mikronährstoffanalyse des Blutes. Die Analyse bildet die Basis für eine effektive Mikronährstofftherapie. © Diagnostisches Centrum für Mineralanalytik und Spektroskopie DCMS GmbH


Weiter Infos:
Diagnostisches Centrum für Mineralanalytik
und Spektroskopie DCMS GmbH
Löwensteinstr. 9
97828 Marktheidenfeld
www.diagnostisches-centrum.de

Bewerten Sie diesen Artikel

3 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Karin Großhardt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 183 Wörter, 1568 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Das Diagnostische Centrum für Mineralanalytik und Spektroskopie DCMS GmbH ist eine Praxis für Mikronährstoffmedizin und führt orthomolekulare Laboruntersuchungen durch: Bestimmt werden Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Aminosäuren im Blut. Es werden Mikronährstoffprofile für bestimmte Erkrankungen und Organsysteme angeboten wie z.B. für das Herz-Kreislauf-System, das Nervensystem, das Immunsystem oder für den Bewegungsapparat. Aufgrund des Analysenergebnisses wird ein persönlicher Befundbericht mit genauer Therapieempfehlung erstellt.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*