Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

IT-Freiberufler durch Weiterbildung stets up to date

Von Solcom GmbH

Reutlingen, den 27. September 2010. Im Zuge der Akquise neuer Aufträge ist es für Freiberufler essentiell, dem Konkurrenzdruck Stand halten zu können. Dies gelingt nicht zuletzt durch das Bestreben, auch in Punkto Kenntnissen immer auf dem neusten Stand z

SOLCOM-Marktstudie "Zertifikate und Fortbildung" zeigt: Freiberufler bilden sich konsequent weiter.\r\n
Die Möglichkeiten, welche Freiberufler zur Verbesserung des eigenen Kenntnisstandes in Anspruch nehmen, sind zahlreich. So ergibt die Frage danach eine Vielfalt an Antworten, welche unter anderem von Seminaren und Workshops (kumuliert 27,2 Prozent) über "Autodidaktisch" (24,2 Prozent) bis hin zum Lesen von Fachliteratur (21,6 Prozent) und "On the job" (19,7 Prozent) reicht. Betrachtet man die bestehenden Anforderungen auf dem Projektmarkt, so geben hier 60,2 Prozent der Befragten an, sich durchaus schon ein- oder mehrmals in der Situation befunden zu haben, im Zusammenhang mit der Bewerbung auf ein konkretes Projekt ein Zertifikat bzw. eine Zusatzqualifikation vorweisen zu müssen, was auch das Ergebnis erklärt, dass eine Mehrheit von 55,2 Prozent mindestens eine Fortbildungsmaßnahme pro Jahr besucht. Der häufigste Erwerb von Zertifikaten findet dabei im Umfeld von Microsoft (34,8 Prozent) statt, gefolgt von SAP-Themen (27,1 Prozent) und dem Bereich Projektmanagement (20,3 Prozent). Kumuliert man diese Resultate, so ist die Tatsache äußerst positiv zu bewerten, dass Freiberufler sich nicht auf den einstmals im Studium erlernten Inhalten ausruhen, sondern kontinuierlich durch den Erwerb von Zertifikaten mit dem Markt Schritt halten und sich zudem auch abseits von Schulungen stets bestrebt zeigen, neue Kenntnisse zu erlernen. Größter Anreiz ist und bleibt der monetäre Vorteil Fragt man die Freiberufler nach den ausschlaggebenden Gründen, aus denen sie eine Weiterbildung in Betracht ziehen, so steht hier an oberster Stelle mit 62,0 Prozent die Aussicht auf mehr Einkommen. Auf den kommenden Plätzen rangieren jedoch keine ebenso wirtschaftlich motivierten Aspekte, sondern mit Antworten wie "Persönliche Weiterentwicklung" (59,2 Prozent) und "Schärfung des eigenen Profils" (56,7 Prozent) Gesichtspunkte, welche darauf schließen lassen, dass sich Freiberufler im Hinblick auf die Projektakquise durchaus auch der Relevanz von überfachlichen Kompetenzen bewusst sind. Zu bemerken wäre an dieser Stelle, dass bei dieser Fragestellung Mehrfachnennungen möglich waren. Das SOLCOM Online Magazin erscheint sechs Mal im Jahr und enthält jeweils demoskopische Untersuchungen zu aktuellen Themen im IT- und Engineering-Bereich. An der jüngsten SOLCOM-Umfrage vom Juli 2010 nahmen rund 160 IT-Experten und Ingenieure teil. Mehr Informationen: www.solcom.de. Druckfähiges Bildmaterial und die detaillierte Marktstudie als pdf-Dokument finden Sie zum Download unter www.solcom.de/de/download.aspx. Hinweis für die Redaktion: Gerne überlassen wir Ihnen Ergebnisse aus anderen SOLCOM-Marktstudien oder führen für Sie kostenlos von Ihnen gewünschte statistische Erhebungen durch. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Zvezdan Probojcevic, Tel.: +49 (0) 7121-1277-453, Mail: z.probojcevic@solcom.de. SOLCOM Unternehmensberatung GmbH Zvezdan Probojcevic Schuckertstraße 1 72766 Reutlingen z.probojcevic@solcom.de +49 (0) 7121-1277-453 http://www.solcom.de
27. Sep 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Zvezdan Probojcevic, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 377 Wörter, 3030 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Solcom GmbH

SOLCOM WÄCHST, WACHSEN SIE MIT

Wenn es um die Besetzung von Engineering- und IT-Projekten mit externen Spezialisten geht, ist SOLCOM eine der besten Adressen. Als Pionier dieses Modells sind wir seit 1994 darauf spezialisiert, hochqualifizierte Freiberufler in allen Branchen und Technologien einzusetzen.

Die jahrelange Zusammenarbeit mit internationalen Konzernen und Hidden Champions hilft uns, Kunden sowie Projektpartner genau zu verstehen und passende Lösungen zu finden – Erfahrungswerte, die wir jeden Tag nutzen. Zum Beispiel auch, um Mitarbeiter in unserer eigenen Akademie optimal vorzubereiten und kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Unseren Kunden bieten wir drei entscheidende Dinge: die richtige Expertise zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort. Ermöglicht wird dies durch ein Portfolio von mehr als 85.000 Profilen, exzellente Kenntnisse des Freiberuflermarkts und zertifizierte Geschäftsprozesse.

Wir hören genau zu, kennen jeden rechtlichen Aspekt des Modells, betreuen umfassend und bleiben auch in schwierigen Phasen souverän.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Solcom GmbH


SOLCOM startet Social Media Aktivitäten - Interessenten eine Plattform bieten

Reutlingen, den 25. August 2011: SOLCOM, Spezialist für externe Projektunterstützung im Bereich IT- und Engineering mit Sitz in Reutlingen, erweitert seine Aktivität im Web und ist ab sofort auch auf Plattformen wie Facebook und Twitter vertreten.

25.08.2011
25.08.2011: Vor allem mit dem Facebook-Auftritt möchte das Unternehmen Interessenten eine Plattform bieten, die es ihnen ermöglicht, aktiv an der Weiterentwicklung Ihres Projekt-Dienstleisters teilzuhaben und Einblicke zu erhalten, die über das tägliche Projektgeschäft hinausgehen. SOLCOM sichert dies durch eine kontinuierliche Betreuung und Pflege der Kanäle und steht selbstverständlich bei Fragen und Anliegen zeitnah zur Verfügung. Des Weiteren bietet die Facebook-Page laufend aktuelle Informationen und Beiträge, die Freiberufler in ihrer Tätigkeit unterstützen werden. Zum Facebook-Auft... | Weiterlesen

SOLCOM: Freiberufler halten die Balance

Marktstudie: Leben und Arbeit im (Un)Gleichgewicht

09.02.2011
09.02.2011: Reutlingen, den 09. Februar 2010. Auf der Suche nach Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung und um Karrieren auch unter Berücksichtigung persönlicher, sozialer und gesundheitlicher Bedürfnisse zu ermöglichen, wird das Schlagwort "Work-Life-Balance" erneut heiß diskutiert. Doch nicht nur Topleuten in Unternehmen stellt sich die Frage nach einer besseren Vereinbarkeit, auch Freiberufler müssen sich mit diesem Aspekt auseinandersetzen. SOLCOM, Projektdienstleister aus Reutlingen, bat in einer Umfrage 5.840 Freiberufler, Stellung zu ihrem Berufsmodell und zu ihren Wertevorstellungen zu nehmen und... | Weiterlesen

Existenzielle Haftungsrisiken sind bei Dienstleistern nicht ausreichend abgesichert und diesbezügliche Informationspflichten überwiegend unbekannt.

Reutlingen, den 15. Dezember 2010. Eine im September 2010 durch den Reutlinger Projektdienstleister SOLCOM durchgeführte Studie, welche rund 5.700 Freiberufler und Unternehmen zum Thema Haftungsrisiken und Absicherung im Schadensfall befragte, verdeutlich

15.12.2010
15.12.2010: Seit dem 17. Mai 2010 gelten die Regelungen der Dienstleistungsinformations-pflichtenverordnung, kurz DL-InfoV, welche für mehr Transparenz hinsichtlich von Dienstleistungen sorgen sollen. Ein wesentlicher Bestandteil dieser Verordnung besteht in der Verpflichtung seitens der Auftragnehmer, den eigenen Auftraggeber ungefragt über das Bestehen einer Berufshaftpflichtversicherung zu informieren. Auf die Fragestellung hin, ob bezüglich dessen Kenntnis unter den Freiberuflern besteht, erhielt man allerdings als Ergebnis, dass knapp drei Viertel der Teilnehmer (74,9 Prozent) diese Informationspf... | Weiterlesen