Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

CeBIT 2004: Aktuelle Generation der Druckmanagement-Lösung ThinPrint .print präsentiert sich mit einer Vielzahl neuer Features und einem Tool für Queue Management

Von ThinPrint GmbH

Berlin/Hannover März 2004 Auf der CeBIT 2004 präsentiert die ThinPrint GmbH in Halle 3, Stand C31 die Version 6.0 der Druckmanagement-Software .print Engine für das Drucken in Wide Area Networks (WANs). Das aktuelle Release bietet verbesserte Komprimierung, ist vollständig in die Microsoft Management Console integriert und unterstützt die Clustertechnologie sowie UNIX-Betriebssysteme. Pünktlich zur CeBIT erscheint außerdem ein Add-on zur optimierten Verwaltung von Printer Queues.
Adaptive Kompression Eine der wichtigsten Neuerungen ist die so genannte adaptive Kompression. Dieses Feature analysiert die einzelnen Bestandteile einer Datei, wie z. B. Jpg, Text und Strichzeichnung, und wählt für jedes einzelne dieser Elemente die optimale, bedarfsgerechte Komprimierung. Der Nutzer hat hierbei die Wahl zwischen vier verschiedenen Qualitätsstufen. Das Ergebnis: Kleinere Druckdatenströme sowie schnelle und individuelle, bei JPG-Dateien teilweise sogar qualitativ bessere Druckergebnisse. Vollständige Integration in die Microsoft Management Console Administratoren wird es freuen: Die .print Engine 6.0 ist vollständig in die Microsoft Management Console integriert. Alle Programmkomponenten können damit zentral verwaltet werden. .print Engine für AIX, Solaris und Linux Ab Version 6.0 sind zusätzliche .print Engines für UNIX-Betriebssysteme verfügbar. Die im UNIX Umfeld entstehenden großen Datenvolumen, z.B. bei Postscript Druckaufträgen, können mit .print um bis zu 97% verringert werden. Die .print Engine UNIX unterstützt alle verfügbaren .print Clients. Außerdem unterstützt die .print Engine 6.0 die Microsoft Windows Cluster Technologie und wird damit noch zuverlässiger. Neues Tool: .print Queue Manager Pünktlich zur CeBIT stellte das Unternehmen außerdem den Queue Manager fertig. Das neue Tool sorgt dafür, dass Druckjobs, die vom Server zum Client geschickt werden, auch bei ausgeschalteten Clients nicht mehr wie bisher gelöscht, sondern zunächst in einer Warteschleife geparkt und in einstellbarem Turnus wieder zum Client geschickt werden. Weitere Features der .print Engine · Mit der aktuellen Version können auch einzelne Schächte angesprochen und Duplexeinstellungen vorgenommen werden. · Papierformate können frei gewählt und mit einem Custom Forms Werkzeug einfach definiert werden. · Die Autoconnect-Funktion für das automatische Anlegen von Druckerobjekten steht jetzt auch für Webapplikationen und mobile Anwendungen zur Verfügung. ThinPrint GmbH Leistungsstarke, konsistente Infrastrukturen für das Drucken und die Verteilung von Informationen im mobilen Internet stehen im Zentrum des Produktportfolios der ThinPrint GmbH. Basis des Unternehmenserfolgs ist die Druckmanagementlösung ThinPrint .print, die weltweit erfolgreich im Einsatz ist. Bisher machte sich das Unternehmen vor allem im Umfeld von Citrix-MetaFrame- und Microsoft Terminal Services einen guten Namen, vermarktet seine Drucklösungen aber zunehmend auch erfolgreich in verteilten Netzwerkumgebungen, Webanwendungen und Mobilen Applikationen. Neuentwicklungen des erfolgreichen IT-Unternehmens sind die Produktfamilien Content Beamer, einer Plug-and-Play-Lösung für den mobilen Informationszugriff, und Public Printing für das Drucken an öffentlich zugänglichen Orten. 400 renommierte Distributoren und Reseller in 48 Ländern vertreiben die Produkte der deutschen Softwareschmiede mit Niederlassungen in den USA und in Australien. Dank strategischer Partnerschaften sind die Client-Komponenten der zum Patent angemeldeten .print-Technologie in einer Vielzahl von Terminals, Printboxen, PDAs und Mobiltelefonen führender Hardware-Hersteller integriert. Weitere Informationen: ThinPrint GmbH Silke Kluckert Alt Moabit 91 a/b D-10559 Berlin Tel.: +49 (0) 30 39 49 3 166 Fax: +49 (0) 30 39 49 3 199 E-Mail: silke.kluckert@thinprint.com Internet: www.thinprint.com ThinPrint auf der CeBIT: Halle 3, Stand C31 Tel.: 0173 609 25 73 ThinPrint Pressekonferenz: Convention Center, Saal 104 18. März 2004, 14-15 Uhr
02. Mrz 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silke Kluckert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 445 Wörter, 3656 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über ThinPrint GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von ThinPrint GmbH


Erweiterte Druckfunktionen für die RDP-Gemeinde

Die neue .print RDP Engine 7.6 unterstützt Windows Server 2008 und verbindet den Rechner des Anwenders automatisch mit allen verfügbaren Druckern

25.03.2009
25.03.2009: Die speziell für die Druckoptimierung der Microsoft-Terminal-Services entwickelte .print RDP Engine hat sich seit der Markteinführung Anfang 2005 als weltweit führende Drucklösung für das RDP-Protokoll von Microsoft etabliert. Wichtige Faktoren für den Markterfolg: Einfachste Plug-und-Play-Installation, die Reduzierung des Druckdatenvolumens um bis zu 98 Prozent sowie ThinPrints DRIVER FREE PRINTING-Technologie, die die serverseitige Installation von Druckertreibern überflüssig macht. Ab sofort sind die Features der erfolgreichen ThinPrint-Lösung nun auch für Windows Server 2008 ... | Weiterlesen

Druckoptimierung schont Budget und Ressourcen

Softwarehersteller ThinPrint präsentiert Druck-Lösungen, mit denen Unternehmen Geld und Ressourcen sparen können

03.03.2009
03.03.2009: Bei Druckkosten denkt man zunächst vor allem an Toner- und Papierverbrauch. Einen mindestens ebenso großen, wenn nicht sogar höheren Anteil haben jedoch die versteckten Kosten. Hier belasten vor allem die Personalkosten für die Administration und Verwaltung der Druckumgebung das Budget. Langsame Druckaufträge bei schlechter Anwendungsperformance während des Drucks machen das Arbeiten häufig ineffektiv und sorgen für hohe Opportunitätskosten. Teure Bandbreite wird häufig völlig unnötig nur zur Übertragung von Druckdaten erworben. Auf der CeBIT präsentiert ThinPrint in Halle ... | Weiterlesen

Druckaufträge mit Zustellgarantie

Der neue .print Queue Manager 7.0 mit neuen Features ist auch unter Windows Server 2008 einsetzbar.

18.02.2009
18.02.2009: Gerade in Unternehmen mit Niederlassungen gehen Druckaufträge durch Leitungsunterbrechungen, Papierstaus oder ausgeschaltete Drucker immer wieder verloren, da sie nach wenigen erfolglosen Zustellversuchen meist automatisch gelöscht werden. Abhilfe schafft hier der .print Queue Manager des Druckoptimierungsexperten ThinPrint. Die Lösung sorgt dafür, dass kein Druckauftrag verloren geht – unabhängig von der Ursache der Störung. Die Anzahl der Zustellversuche, die Zeit zwischen den Versuchen und der Zeitpunkt, zu dem der Druckauftrag gelöscht werden soll, sind frei einstellbar. In der ab ... | Weiterlesen