Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
29
Sep
2010
IBS GmbH, 6330 Zug 29. Sep 2010
Bewerten Sie diesen Artikel
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: Rieta de Soet, Dr. Fabian de Soet zum Thema Marketing/Werbung für Business Center

Als Betriebswirtin ist Rieta de Soet überzeugt, dass in Zeiten knallharter Kostenkalkulation und unbarmherziger Controllings eine 100%ige Kostenübersicht wichtiger ist denn je. Die Kunden nutzen das Kostenmanagement im Business Center und zahlen nur für die Leistungen, die sie tatsächlich in Anspruch nehmen! Für Rieta de Soet ist klar, ein Vertrag mit einem Business Center ist eine ernst zu nehmende wirtschaftliche Alternative zu herkömmlichen Verwaltungsstrukturen. \r\n

"Marketing ist der Managementprozess, bei dem es darum geht, die Bedürfnisse des Kunden herauszufinden, vorauszuahnen und gewinnbringend zu befriedigen", so Rieta de Soet Geschäftsführerin der IBS Business Center.

Für Unternehmer bedeutet Marketing die Möglichkeit, Einfluss zu nehmen, um das Firmenziel zu erreichen, so Fabian de Soet.

Rieta de Soet führt weiter aus "Marketing ist mehr als Werbung. Marketing ist eine Unternehmensphilosophie. Eine Systematik, mit der Unternehmen gesteuert werden."

Die Marketinglehre unterscheidet folgende Absatzformen, so Rieta de Soet

Betriebseigene Verkaufsorgane (Verkauf durch Sie persönlich, Verkauf durch Mitarbeiter, Verkauf auf Kundenanfrage).


Betriebsfremde Verkaufsorgane (Business Center Agenturen, Makler evtl. Franchisegeber).

Preispolitik (Nicht wir alleine bestimmen den Preis unserer Dienstleistung, so Rieta de Soet, sondern der Markt diktiert uns, welche Preise wir durchsetzen können. Regelmäßige Marktbeobachtungen sind die entscheidende Richtschnur für unsere Preispolitik.
Fabian de Soet führt weiter aus, dass nur Preise, die vom Markt akzeptiert werden, eine Basis für eine positive Geschäftsentwicklung sein können).

Unternehmensvision (Jeder Unternehmer/Unternehmerin muss eine Unternehmensvision entwickeln, so Rieta de Soet. Die Grundfrage muss lauten: "Wie sieht das Idealbild meines Unternehmens in Zukunft aus", so Rieta de Soet).
Visionen appellieren mehr an das Herz und den Bauch der Menschen als an den Verstand, dennoch ist eine Vision auch immer eine Orientierungs- und Ordnungsfunktion.



IBS GmbH
Rieta Vanessa de Soet
Baarerstrasse 94
6300
Zug
pr@news-channel.ch
0041 41 560 36 00
http://www.ibsgmbh.ch

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rieta Vanessa de Soet, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 237 Wörter, 1901 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Rieta de Soet, Dr. Fabian de Soet zum Thema Marketing/Werbung für Business Center, Pressemitteilung IBS GmbH



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von IBS GmbH


   

Kundenservice

29.03.2016: Der optimale Kundenservice setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen, eine davon ist der richtige Telefonservice. Ein guter Telefonservice gilt als Voraussetzung für eine gute Korrespondenz zwischen Unternehmen und Kunde, ist allerdings nicht immer gegeben und wird gerne unterschätzt. Das Telefongespräch ist oftmals der erste Kontakt der zwischen Kunde und Unternehmen hergestellt wird. Daher muss er sofort einen guten Eindruck hinterlassen. Die Telefonzentrale fungiert somit quasi als Aushängeschild der Firma, sagt Rieta de Soet. Jeder Anruf muss freundlich, verbindlich und kompete...

   

Werden Sie jetzt zu Ihrem eigenen Chef

29.03.2016: Franchising gibt es schon lange nicht mehr nur für Fastfoodketten, auch Business Center lassen sich einfach und erfolgreich als Franchise-Unternehmen weiterführen. Auch die IBS GmbH, um Rieta de Soet und Dr. Fabian de Soet ist als Franchisemodell konzipiert. Die Vorteile für Franchisenehmer liegen klar auf der Hand. Die Franchisenehmer erhalten eine einwöchige theoretische Intensivschulung und eine ein- bis zweimonatige praxisnahe Schulung in einem Business Center in der Schweiz oder im Ausland. Dies gewährt einen schnellen Start in die eigene Selbständigkeit mit einer gut eingeführten...

   

Die Ökonomie eines Business Centers

10.03.2016: "Kriterien" - ein Wort das häufig negative Assoziationen hervorruft. Nicht aber wenn es um Standards geht. Im Allgemeinen ist das Wort Standard, so Rieta Vanessa de Soet, folgendermaßen definiert: Ein Maßstab an Qualität Eine Basis für Gewicht, Ausmaß, Wert, Vergleich oder Bewertung Eine anerkannte Qualität oder etablierte Richtlinie Industriestandards entwickeln sich allgemein, wenn die Branche wächst, wie z.B. die Business Center Branche, so Dr. Fabian de Soet. Standards sind nicht gesetzlich festgelegt und haben auch nicht den Anspruch eines Gesetzes. Sie sind definiert um...