Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Effiziente Prozesse für Debitoren- und Kreditorenstammdaten

Von IBSolution GmbH

Die Fiege Gruppe verwaltet alle geschäftlichen Stammdaten über eine zentrale Datenbasis. Von den konsistenten Stammsätzen profitiert das gesamte Unternehmen.

Die Fiege Gruppe verwaltet alle geschäftlichen Stammdaten über eine zentrale Datenbasis. Von den konsistenten Stammsätzen profitiert das gesamte Unternehmen.\r\n
Fiege steht vor einer Herausforderung, die viele multinationale Unternehmen kennen: Mitarbeiter in mehreren Ländern erfassen Zahlen und Informationen in unterschiedlichen Systemen. Um Fehler aufgrund isolierter Datenbestände zu vermeiden und durchgängige Prozesse zu ermöglichen, wurden die Debitoren und Kreditoren für 40 operative Niederlassungen in der Vergangenheit zentral in SAP ERP erfasst. Da dies u. a. mit hohem personellem Aufwand in der Finanzbuchhaltung verbunden war, suchte Fiege nach einer Lösung um die Anlage- und Änderungsprozesse für Stammdaten zu unterstützen und den Aufwand in der Finanzbuchhaltung zu verringern. Heute steuert und pflegt die Fiege Gruppe ihre Debitoren- und Kreditorenstammdaten für alle Gesellschaften, die ihr Rechnungswesen mit SAP ERP verwalten, zentral mit SAP NetWeaver Master Data Management (SAP NetWeaver MDM). Damit verfügen diese Gesellschaften künftig über konsolidierte Stammdaten. Für die Implementierung der neuen Stammdatenlösung stand der Fiege Gruppe mit IBSolution ein erfahrener Partner zur Seite. Das Heilbronner Beratungsunternehmen führte schon zahlreiche SAP NetWeaver-Projekte ans Ziel und bietet profundes Technologie- und Prozesswissen aus einer Hand. Die Fiege Gruppe legt jeden Monat etwa 700 neue Debitoren und Kreditoren an. Hinzu kommen zahlreiche Änderungen und die Bearbeitung abgelehnter Anträge. Zum Monatsende stieg die Anzahl dieser Anfragen so stark an, dass die Finanzbuchhaltung auf externe Unterstützung angewiesen war. Das bremste die Abläufe, viele Prozesse der operativen Gesellschaften gerieten ohne die notwendigen Informationen ins Stocken - damit entwickelte sich die Stammdatenbearbeitung immer mehr zum Nadelöhr. Die Experten von IBSolution empfahlen deshalb, mit SAP NetWeaver MDM eine einheitliche Datenbasis und Pflegestruktur zu schaffen. Die neue Software versorgt alle angeschlossenen Standorte mit aktuellen und konsistenten Daten. Über eine Web-Oberfläche greifen die Anwender auf den zentralen Datenbestand zu und können bestehende Stammsätze von dort in die lokalen Systeme übernehmen - und neue Stammsätze und Änderungen beantragen. Soll ein Stammsatz neu angelegt oder geändert werden, kann der Mitarbeiter über die gleiche Eingabemaske alle verfügbaren Werte eintragen. Vor dem Absenden der Stammdatenanforderung prüft die Anwendung, ob die Angaben vollständig und valide sind. Über einen automatischen Workflow gibt die zentrale Finanzbuchhaltung die Daten frei. Die Software übermittelt dann die aktualisierten Stammsätze regelmäßig an alle angebundenen IT-Systeme. Darüber hinaus werden Dubletten bereits bei der Eingabe erkannt. "Damit entlasten wir die Finanzbuchhaltung bei der Stammdatenbearbeitung und stellen benötigte Informationen ohne Verzögerung bereit", fasst Michael Bosse, Head of Business Applications bei Fiege, zufrieden zusammen. IBSolution GmbH Anne Wächter Salzstraße 140 74076 Heilbronn online-marketing@ibsolution.de 07131649743000 http://www.ibsolution.de
30. Sep 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anne Wächter, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 377 Wörter, 3041 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von IBSolution GmbH


IBsolution spendet 600,-€ an Südstadtkids Heilbronn

Die IBsolution GmbH spendet 600,- € an die Südstadtkids in Heilbronn. Den symbolischen Spendenscheck nahm Andrea Kommke zusammen mit zwei der Südstadtkids entgegen.

12.12.2016
12.12.2016: Bereits seit elf Jahren gibt es die Einrichtung für sozial benachteiligte Kinder des Diakonischen Werkes Heilbronn, die sich zu 96% selbst über Spenden finanziert. Die Südstadtkids haben es sich mit ihrem Team aus 4 hauptamtlichen und über 20 ehrenamtlichen Mitarbeitern zur Aufgabe gemacht, insbesondere sozial benachteiligte Kinder zu fördern und zu schützen. Mehr als 80% der über 400 Kinder haben einen Migrationshintergrund. Bei den Südstadtkids wird ihnen geholfen, sich mittels besonderer Bildungsangebote und Unterstützung beim Spracherwerb zu integrieren. Neben klassischer "streetw... | Weiterlesen

IBSolution auf den Karrieretagen in Stuttgart, Ulm & Heilbronn

IBSolution begibt sich im November aktiv auf Nachwuchssuche. Das IT-Beratungshaus wird auf Firmenkontaktmessen in Stuttgart, Ulm und Heilbronn präsent sein.

27.10.2011
27.10.2011: Insbesondere in der IT-Branche wirkt sich der Fachkräftemangel immer weiter aus. Unternehmen kämpfen um den Nachwuchs und die eigenen Mitarbeiter. Initiativbewerbungen und Stellenangebote in Print- und Digitalmedien reichen längst nicht mehr aus, um den Bedarf an Nachwuchs- und Fachkräften zu decken. Mittelständische Unternehmen, wie die IBSolution GmbH, müssen heute deutlich aktiver werden, um Bewerber auf sich aufmerksam zu machen. Firmenkontaktmessen und Karrieretage an Hochschulen sind ein Ansatz, um erste Kontakte zu generieren. Diese Veranstaltungsplattformen bieten Unternehmen... | Weiterlesen

IBSolution Webinar zum Thema Single Sign-On

Dank Single Sign-On (SSO) authentifizieren sich Benutzer initial an ihrem Arbeitsplatz und arbeiten anschließend ohne erneute Anmeldung innerhalb verschiedener Anwendungen. Das IBSolution Webinar gibt einen Überblick über bestehende Lösungen.

19.10.2011
19.10.2011: Single Sign-On reduziert nachweislich die Komplexität für Endanwender. Mit der einmaligen Anmeldung am System (Single Sign-On) sparen Anwender Zeit. Zudem steigert dieses Procedere die Sicherheit einer IT-Landschaft. Der Verwaltungsaufwand für das Zurücksetzen von Kennwörtern verringert sich und trägt somit zu einer Senkung der Gesamtbetriebskosten bei. IBSolution bietet zu diesem Thema am 28.10.2011, um 10.00 Uhr, ein einstündiges Webinar "Single Sign-On: Überblick und Lösungen" an. Interessierte erhalten einen Überblick über die verschiedenen SSO-Technologien im SAP-Umfeld. Anh... | Weiterlesen