Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Sicher investieren in unsicheren Zeiten

Neuerscheinung des Gabler Verlags zeigt, wie Unternehmen den Wert strategischer Entscheidungen verlässlich berechnen können

Neuerscheinung des Gabler Verlags zeigt, wie Unternehmen den Wert strategischer Entscheidungen verlässlich berechnen können Wiesbaden, 30.09.2010. Infolge der Wirtschaftskrise ist die Investitionsbereitschaft börsennotierter Unternehmen weltweit signifikant gesunken. ...
Wiesbaden, 30.09.2010. Infolge der Wirtschaftskrise ist die Investitionsbereitschaft börsennotierter Unternehmen weltweit signifikant gesunken. Das zeigt eine aktuelle Studie von A.T. Kearney. Deutschland etwa verzeichnete von 2008 auf 2009 einen Investitionsrückgang von 15 Prozent. Mehr denn je müssen bei Investitions-entscheidungen Unsicherheiten über Preise, Wechselkursschwankungen und Zinsentwicklungen berücksichtigt werden. Immer wichtiger werden zudem flexible Handlungsalternativen. Klassische Bewertungsansätze auf Grundlage des Net Present Value (NPV) greifen hier zu kurz. Eine vollständige Berücksichtigung von Unsicherheit und Flexibilität hingegen bietet der neue Ansatz des Dynamic Decision Managements, den Jochen Gerber, Hanjo Arms, Matthias Cord und Mathias Wiecher im neuen Buch "Kalkulierte Flexibilität" vorstellen, das morgen im Gabler Verlag erscheint.

"Neben der krisenbedingten Schieflage hat vor allem Unsicherheit das Investitionsverhalten vieler Unternehmen gehemmt", stellt Hanjo Arms, Partner des Kernteams Energiewirtschaft und Leiter des Bereichs Corporate Finance bei A.T. Kearney fest. "Um ihre langfristigen Wachstumschancen nicht aufs Spiel zu setzen, sind für europäische Unternehmen jedoch verstärkte Investitionen unverzichtbar", so Arms weiter. Ohne diese würden sie zum Beispiel gegenüber asiatischen Unternehmen ins Hintertreffen geraten, die auch in der Krise ihre Investitionstätigkeit nicht zurückgefahren, sondern von 2008 auf 2009 um 6 Prozent erhöht haben.

Mit dem Dynamic Decision Management-Ansatz und der Kenngröße des "Total Values" werde es möglich, Unsicherheiten sowie den Nutzen von Flexibilität sicher zu bewerten. Neben Investitionsentscheidungen sei der Ansatz auch bei Strategieentscheidungen, Unternehmenstransaktionen oder Auswirkungen von Vertragsgestaltungen hilfreich. Das Buch "Kalkulierte Flexibilität" soll Entscheidern zeigen, inwieweit Unsicherheit und Flexibilität von Wert sind bzw. diesen beeinflussen. Damit könnten strategische Entscheidungen nachhaltig getroffen und gegenüber Eigentümern, Aufsichtsräten, Mitarbeitern und der Politik besser vertreten werden.

Jochen Gerber ist Bevollmächtigter der Geschäftsführung bei der GasVersorgung Süddeutschland GmbH. Hanjo Arms, Dr. Matthias Cord und Mathias Wiecher sind Berater bei A.T. Kearney, einer der weltweit führenden Top-Management-Beratungen.

Weitere Informationen:
www.gabler.de/Buch/978-3-8349-1866-6/Kalkulierte-Flexibilitaet.html | www.atkearney.de

Die Pressemitteilung sowie das dazugehörige Bildmaterial zum Herunterladen finden Sie hier:
www.gabler.de/Pressemitteilung/2839/Sicher-investieren-in-unsicheren-Zeiten.html

Die Autoren stehen gern auch für Interviews, Hintergrundgespräche, Vorträge oder Fachartikel zur Verfügung.

Gabler ist eine Marke von Springer Fachmedien. Springer Fachmedien ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media.

Kontakt:
Karen Ehrhardt | Leitung PR
tel +49 (0)611 / 78 78 - 394 | fax +49 (0)611 / 78 78 - 451
karen.ehrhardt@gabler.de | www.gabler.de


Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Karen Ehrhardt
Abraham-Lincoln-Straße 46
65189
Wiesbaden
karen.ehrhardt@gabler.de
tel +49 (0)611 / 78 78 - 394
http://www.gabler.de

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Karen Ehrhardt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 398 Wörter, 3487 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH


Stabile Säule im modernen Marketing-Mix

06.07.2011: Wiesbaden, 06.07.2011. Ob Firmenjubiläum, Produkteinführung oder Weihnachten - es gibt viele Anlässe für Unternehmen, ihre Geschichte, Marke(n) oder Alleinstellung zu inszenieren. Immer häufiger entscheiden sich Kommunikationsverantwortliche für Corporate Books als wirkungsvolles Instrument. So auch Corporate Senior Vice President Tina Müller, die mit "We love Hair" anlässlich des 111jährigen Bestehens von Schwarzkopf im letzten Jahr eines der erfolgreichsten Unternehmensbücher auf den Markt gebracht hat - fotografiert von Karl Lagerfeld und Russell James. Im neuen Buch "Corporate Bo...

Neue Währungen für TV-Wirkungsforschung?

05.07.2011: Wiesbaden, 05.07.2011. TV-Wirkung ist zwar einerseits gut erforscht, andererseits reichen die bisherigen Parameter aber für die aussagekräftige Auswertung von Effizienz und Effektivität der Fernsehwerbung nicht mehr aus. Zu diesem Ergebnis kam eine Expertenrunde beim Roundtable "TV-Planung" der Fachzeitschrift media spectrum aus dem Wiesbadener Gabler Verlag. Um eine neue Wirkungs-Währung zu schaffen, sei in erster Linie der Schulterschluss von werbungtreibenden Unternehmen, Media Agenturen und den TV-Vermarktern nötig. Strittig blieb in der Diskussion aber die Aufgabenverteilung der bete...

Markenkraft zum Nulltarif

12.05.2011: Wiesbaden, 12.05.2011. Positives Markenimage ohne Zusatzkosten ist der Traum eines jeden Markenmanagers. Die Gabler-Autoren Klaus Brandmeyer, Peter Pirck, Andreas Pogoda und Luise Althanns zeigen erstmals systematisch, wie es geht: unter dem Namen "Tiroler Almbauern Fassbutter" verkaufte ein Händler an seinem Düsseldorfer Marktstand erfolgreich Molkereiprodukte aus Österreich. Allein durch die von ihm gewählte Bezeichnung mit charakteristischen Assoziationen hat er seine Marke positiv aufgeladen - Assoziationen, die er nicht erfunden, sondern zur Profilierung seines Angebotes gewählt hat....