Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
04
Okt
2010
Bewerten Sie diesen Artikel
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: Auftakt Kongress Passivhaus des FORUM ZUKUNFT ENERGIE

Akademie der Ingenieure startet mit dem Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg das FORUM ZUKUNFT energie - Auftakt am 25. Oktober mit "Das Passivhaus - Die Zukunft oder Leben in der Thermoskanne?"

Die Akademie der Ingenieure AkadIng startet mit dem Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg das FORUM ZUKUNFT ENERGIE ? Auftakt ist am 25. Oktober mit dem Kongress ?Das Passivhaus ? Die Zukunft oder Leben in der Thermoskanne??\r\n

Ein Passivhaus bietet hohen Wohnkomfort bei niedrigem Energieverbrauch. Die Wärme von Personen, technischen Geräten und der Sonne reicht fast vollständig aus, um das Gebäude warmzuhalten. Vor allem die optimale Wärmedämmung und ein Lüftungssystem mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung machen das möglich. Ökologisches Bauen bietet insgesamt viele Vorteile, die Sie mit einem Passivhaus perfekt nutzen können.
Nach nun ca. 15 Jahren Praxiserfahrung mit Passivhäusern haben sich der Begriff und der Baustandard in Deutschland etabliert. Ängste und Verunsicherung schwinden immer mehr, Behaglichkeit, Wohnqualität und kalkulierbare Nebenkosten stehen immer stärker im Vordergrund.
Allein in Deutschland existieren mittlerweile über 12.000 Wohnungen, Büros, Schulen und andere Gebäude, die im Passivhaus-Standard errichtet wurden.
Betrachtet man die Richtlinie zur Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden, so wird in wenigen Jahren der Passivhaus-Standard bzw. sogar der Plusenergie-Standard in allen EU-Mitgliedstaaten umzusetzen sein.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kongresses am 25. Oktober 2010 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart erhalten umfassende Informationen zur Situation des Passivhauses, dem Passivhausstandard, der Wärmebrückenvermeidung und der Wirtschaftlichkeit eines Passivhauses. Bei der Podiumsdiskussion beantworten Experten die aufkommenden Fragen.
Veranstaltet wird der Kongress vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, der Ingenieurkammer Baden-Württemberg, der Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH und Beton Marketing Süd GmbH.
Weitere Informationen zum Kongress sowie Möglichkeit zur Anmeldung unter http://www.akademie-der-ingenieure.de/Veranstaltungen/Fachspezifische-Themen/Energieeffizienz/Passivhaus-Kongress-Haus-der-Wirtschaft-in-Stuttgart-FZE-01-100-S.html
Das FORUM ZUKUNFT ENERGIE rückt mit dieser Veranstaltung das Passivhaus in den Mittelpunkt und hat zum Ziel, die Akzeptanz für energieeffizientes Bauen zu erhöhen.



Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern/Stuttgart
0711 79482221

www.akademie-der-ingenieure.de



Pressekontakt:
Ingenieurbüro für Marketing, Werbung und Auftragsförderung
Knut Marhold
Haeselerstraße 94
42329
Wuppertal
info@marhold.de
0202 751933
http://www.marketingingenieur.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Knut Marhold, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 266 Wörter, 2523 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Auftakt Kongress Passivhaus des FORUM ZUKUNFT ENERGIE, Pressemitteilung Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH


   

AkadIng bietet Intensiv-Klausur zum QualitätsManagement im Planungsbüro

30.08.2010: Die Akademie der Ingenieure - die Bildungseinrichtungen der Ingenieurkammern Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und des Saarlandes - arbeitet intensiv in Netzwerken. Durch die Kontakte zu Ministerien, Kammern, Verbänden, Unternehmen, Kommunen und Industrie wird das Bildungs- und Serviceangebot speziell hinsichtlich des Bedarfs und den Erfordernissen des Marktes und der Kunden aufgebaut. Die heutigen Anforderungen an die Baubranche erfordern die Integration von Wissen in vielen Bereichen, aber auch die Integration aller am Bau beteiligten Partner. Durch das Netzwerk entsteht Verständnis und ...