Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

50 Jahre US-REITs – Immobilientreuhandfonds mit Aufwärtstrend

Regensburger Lacuna AG gratuliert:

Regensburg. Mehr als 360 Mrd. USD Marktanteil und ein tägliches Handelsvolumen von rund 4 Mrd. USD – US-REITs feiern in diesem Monat ein erfolgreiches Jubiläum. Am 14. September 1960 unterschrieb US-Präsident Dwight D. Eisenhower die Gesetzesgrundlage für eine Immobilieninvestment-Sonderform. REITs waren geboren. Stabile Wachstumsquoten von durchschnittlich ca. 6% über die letzten 30 Jahre sind heute das Ergebnis.

Vorteile klassischer Immobilieninvestments trifft auf flexible Verpackung

„Mit der Gründung des National Association of Real Estate Investment Funds (NAREIT) fiel der Startschuss für einen stetigen, strukturierten Ausbau von Anlagevehikeln im Immobiliensektor“, verdeutlicht Thomas Hartauer, CEO der Lacuna AG die Bedeutung des Jubiläums. „US-REITs bieten Anlegern eine transparente, flexible und performancestarke Vermögensanlage , die alle Vorteile eines klassischen Immobilieninvestments verbindet“, so Hartauer weiter. Dazu gehört neben stabilen Erträgen auch der eingebaute Inflationsschutz einer Sachwertanlage. „Selbst in Schwächephasen konnten sich US-REITs in der Vergangenheit bewähren“, kommentiert Hartauer die Entwicklung. Den Beweis tritt der hauseigene Lacuna – US REIT-Fonds seit 1997 an: rund 75% erzielte der Fonds mit Schwerpunkt auf nordamerikanischen Immobilienaktien seit Auflage*. Größte Einzelposition im Fonds ist mit 8,8% derzeit die Simon Property Group – einer der beständigsten REITs an der US-Amerikanischen Börse.

„Seit 50 Jahren hat sich der REITs-Sektor im Investmentgeschäft bewährt. Seine Implementierung in ETF-Vehikel, die Aufnahme in den S&P Index und die starke Transparenz des Sektors deutet auch für die Zukunft einen weltweiten Aufwärtstrend an“, prognostiziert Thomas Hartauer. Auch in Deutschland steht ein leichterer Kapitalmarktzugang für REITs auf der politischen Agenda.

* Stand: 22.09.2010

Mehr über die Lacuna AG erfahren Sie unter www.lacuna.de

LACUNA – 1996 in Regensburg gegründet – ist eine unabhängige Investmentgesellschaft mit Sitz in Deutschland (Regensburg) und der Schweiz (Zürich). Dem Namen Lacuna (lat. Lücke, Nische) verpflichtet, entwickelt, vermarktet und vertreibt Lacuna neuartige Investmentfonds- und Beteiligungs konzepte. Bei der Umsetzung dieser Konzepte arbeitet die Regensburger Investmentgesellschaft mit externen Spezialisten – Fondsberatern, Betreibern und Initiatoren – zusammen, die ihre Fachkompetenz bereits langjährig und erfolgreich unter Beweis gestellt haben. Das Fundament bei der Beurteilung und Auswahl dieser Partner bildet ein eigenes, unabhängiges Research. Als eigenständige Gesellschaft kann Lacuna so die optimalen Partner für ihre Investoren auswählen. Neben dem Engagement in Nischenmärkten sieht Lacuna in den Sektoren Gesundheit und Umwelt ihre Kernbranchen.


Zur Veröffentlichung frei gegeben. Für weiteres Bildmaterial, Informationen oder Interview-Termine wenden Sie sich bitte an:

gemeinsam werben oHG
Kristina Reichmann
T. 040 769 96 97 12
F. 040 769 96 97 66
E. k.reichmann@gemeinsam-werben.de

Lacuna AG
Thomas Hartauer
T. 0941 99 20 88 0
F. 0941 99 20 88 38
E. hartauer@lacuna.de

Allgemeiner Risikohinweis:

Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Wertentwicklungen und keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Der Wert der Fondsanteile sowie die Einnahmen daraus können sowohl fallen als auch steigen. Hinweise zu Chancen, Risiken sowie den Gebühren entnehmen Sie bitte dem letztgültigen ausführlichen Verkaufsprospekt. Die Lacuna AG veröffentlicht ausschließlich Produktinformationen und gibt keine Anlageempfehlung. Maßgeblich sind die Angaben im Verkaufsprospekt sowie der aktuelle Halbjahres- und Jahresbericht. Den Verkaufsprospekt und die Rechenschaftsberichte erhalten Sie kostenlos bei der Lacuna AG, Furtmayrstraße 3, D-93053 Regensburg sowie bei Banken und Finanzberatern. Zahl- und Informationsstelle in Österreich ist Raiffeisen Zentralbank Österreich AG, Am Stadtpark 9, A-1030 Wien.

05. Okt 2010

Von Lacuna AG

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Galla, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 535 Wörter, 4252 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Mehr Informationen über Lacuna AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Lacuna AG


Green Competence Day - 17. bis 19. März 2015

12.02.2015
12.02.2015: Nicht als drei Konkurrenten, sondern als geballte Kompetenz der Erneuerbaren Energien laden Aquila Capital, Lacuna und reconcept zu einer einzigartigen Veranstaltungsreihe ein. Den Vertriebspartnern werden dabei kurzweilig Neuigkeiten aus den Bereichen Wind, Wasser und Solar nähergebracht. Nicht nur die Geschäftsführer der drei Emissionshäuser Axel Stiehler, Thomas Hartauer und Karsten Reetz werden über Neuigkeiten berichten. Zudem werden auch Gastredner wie Philipp Vohrer, Geschäftsführer der Agentur Erneuerbare Energien, Dr. Michael Theusner, Klimaforscher und Meteorologe, Joachim Ke...

Fundamental gesund - Asiens Gesundheitsmärkte weiterhin im Aufwärtstrend

28.01.2015
28.01.2015: Regensburg, 28. Januar. Auch 2014 zeigte sich für die asiatisch-pazifischen Gesundheitsmärkte als erfolgreiches Investmentjahr. Nach wie vor liegen hier die Wachstumszahlen bei bis zu 20 Prozent p.a. Verantwortlich für die anhaltend positive Entwicklung sind zugrundeliegende strukturelle Trends: der Ausbau der Gesundheitsversorgung in den Emerging Markets auf der einen und die Realisierung von Einsparpotenzialen in den etablierten asiatischen Gesundheitsländern auf der anderen Seite. "Diese anhaltend positive Entwicklung spiegelt sich in der Performance des Lacuna - Adamant Asia Pacific He...

EEG-Vergütungssystem erschwert zuverlässige Projektkalkulation

18.12.2014
18.12.2014: Regensburg, 18. Dezember. Investoren von Windenergiebeteiligungen in Deutschland stehen vor einem Dilemma: Zwar ist die Projektpipeline noch gut gefüllt. Doch Sachwertbeteiligungen, die zwar 2015 in den Vertrieb starten, jedoch erst 2016 oder später ans Stromnetz gehen, könnten kalkulatorischen Unwägbarkeiten unterliegen. Hintergrund: Die Fördersätze neuer Windenergieanlagen werden nach dem Erreichen - oder Nicht-Erreichen - des angestrebten Ausbaukorridors von 2.400 bis 2.600 Megawatt (MW) pro Jahr bemessen. Auf diese Weise könnte die Produktpipeline in den kommenden Jahren dazu führe...