Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Festveranstaltung: 20 Jahre Ärztekammer Brandenburg

Von Landesärztekammer Brandenburg

Am 01. Oktober feierte die LÄKB Jubiläum in Cottbus

"Jetzt sind wir 20 Jahre alt. Wir sind erwachsen." Mit diesen Worten hieß Dr. Udo Wolter, Präsident der Landesärztekammer Brandenburg (LÄKB), die Gäste zum Jubiläum herzlich willkommen. Die LÄKB hatte nach Cottbus eingeladen, um gemeinsam an die bewegten Aufbaujahre zu erinnern und das in zwei Jahrzehnten Geschaffene in feierlicher Atmosphäre zu würdigen.
"Ich glaube, der Sommer und Herbst 1990 gehören zu den aufregendsten Zeiten in meinem Leben", resümierte der Präsident und betonte weiterhin: "Nur mit der Unterstützung und dem Einsatz aller Beteiligten ist es uns gemeinsam gelungen, die manchmal schwierige Aufbauphase zu meistern." Die kontinuierliche und erfolgreiche Kooperation lobten an diesem festlichen Abend auch die Gastredner. "Wir haben viel voneinander gelernt und sind miteinander gewachsen. Die Landesärztekammer Brandenburg hat 20 Jahre immer bergauf gekämpft – und nun ist sie eine hoch professionelle und kompetente Kammer", erläuterte Dr. Frank Ulrich Montgomery, Vizepräsident der Bundesärztekammer und Präsident der Ärztekammer Hamburg. Seinen Worten schloss sich auch Staatssekretär Dr. med. Heinrich-Daniel Rühmkorf an und ergänzte: "Die konstruktive Zusammenarbeit in der Vergangenheit ist die Basis für erfolgreiche Wege in der Zukunft." Glückwünsche zum zwanzigjährigen Bestehen überbrachte zudem Dr. Hans-Joachim Helming, Vorsitzender des Vorstandes der kassenärztlichen Vereinigung. "Beide Instituionen sind zwar räumlich getrennt, aber inhaltlich eng miteinander verzahnt. Durch die vertrauensvolle Beziehung haben wir es geschafft, eine ärztliche Selbstverwaltung aufzubauen, Grenzen auszuloten und den Blick nach vorne zu richten." Für das Engagement bedankte sich auch Frank Szymanski, Oberbürgermeister der Stadt Cottbus: "Die Landesärztekammer ist für unsere Stadt eine wichtige Beratungsinstanz und eine gute Adresse für unsere Mediziner." Für Journalisten: Weitere Informationen erhalten Sie unter www.laekb.de. Bildmaterial der Festveranstaltung bzw. Ansprechpartner für Interviews können zur Verfügung gestellt werden. Hintergrund: Am 30. August 1990 erfolgte die Beurkundung der Ärztekammer Land Brandenburg als Körperschaft des öffentlichen Rechts. Seitdem nimmt die LÄKB die Stellung als Interessenvertretung der Mediziner in Brandenburg ein und hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr zu einem Dienstleister entwickelt. Auch in Zukunft sollen der Servicegedanke und eine möglichst unbürokratische Hilfestellung für die Ärzte des Landes zum Tragen kommen. Landesärztekammer Brandenburg Körperschaft des öffentlichen Rechts Dreifertstraße 12 03044 Cottbus Dr. Udo Wolter Präsident Telefon: 0355/780 10 12 E-Mail: praesident@laekb.de Pressekontakt: 4iMEDIA Agenturgruppe für journalistische Kommunikation Anja Saller, M.A. Parzellenstraße 10 03046 Cottbus Tel.: 0355/357 575 48 oder 0341/870 984 0 Fax: 0341/870 984 20 E-Mail: laekb@4iMEDIA.com
06. Okt 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anja Saller (Tel.: 03418709840), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 304 Wörter, 2646 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Landesärztekammer Brandenburg


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6