Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
07
Okt
2010
Handwerkskammer Cottbus 07. Okt 2010
Bewerten Sie diesen Artikel
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: Südbrandenburg: Noch 178 freie Lehrstellen im Handwerk

Kammer verzeichnet Anstieg in der beruflichen Ausbildung

Die beruflichen Perspektiven im Handwerk sind vielfältig und werden für junge Nachwuchskräfte immer attraktiver – das belegen auch die aktuellen Zahlen. In der Lehrlingsrolle der Handwerkskammer Cottbus (HWK) sind dieses Jahr zwölf Prozent mehr Lehrverträge registriert als letztes Jahr. Momentan sind 178 Ausbildungsplätze noch unbesetzt. Wer an einer handwerklichen Zukunft in der Region interessiert ist, findet Unterstützung bei der Lehrstellenbörse der HWK.

"Die Chancen für eine Karriere im südbrandenburgischen Handwerk sind so gut wie noch nie seit der politischen Wende. Denn eine derartig hohe Anzahl an Ausbildungsplätzen, konnte schon lange nicht mehr angeboten werden", erklärt Horst Freimann, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Cottbus und betont: "Waren es 2009 547 eingetragene Lehrverträge, so sind es aktuell 612. Und das Beste: Das Handwerk hat noch 178 freie Lehrstellen."

Mit der Thematik der aktuellen Situation der Lehrstellen beschäftigt sich auch der Berufsbildungsausschuss der Handwerkskammer Cottbus am 7. Oktober 2010. Das Gremium verfolgt das Ziel, die Qualität der beruflichen Bildung zu verbessern und Jugendliche für eine Laufbahn im Handwerk zu begeistern. "Die Betriebe suchen nach talentierten und vor allem qualifizierten Fachkräften und die Auswahl an Berufen mit Zukunftsperspektiven ist groß", so Horst Freimann.

Daher sollte sich jeder Schulabgänger, der in Südbrandenburg nach einem Ausbildungsplatz sucht, an die HWK wenden. Vom Augenoptiker über den Informationselektroniker bis hin zum Stuckateur finden sich in der Lehrstellenbörse der HWK abwechslungsreiche Ausbildungsplätze.

Hintergrund
Die Lehrstellenbörse der HWK bietet Jugendlichen die Möglichkeit, sich über freie Ausbildungsplätze in den Betrieben der Handwerkskammer Cottbus zu informieren. Das Angebot ist im Internet unter www.hwk-cottbus.de im Bereich 'Service' zu finden. Die Suche kann sowohl auf eine Region, als auch auf einen bestimmten Beruf begrenzt werden. Für das Lehrjahr 2010/2011 stehen unter anderem noch Lehrstellen als Orthopädiemechaniker, Konditor, Dachdecker und Automobilkaufmann zur Verfügung.


Handwerkskammer Cottbus
Altmarkt 17
03046 Cottbus


Ansprechpartner:

Horst Freimann
stellvertretender Hauptgeschäftsführer

Telefon 0355 7835-150
Telefax 0355 7835-286

freimann@hwk-cottbus.de
www.hwk-cottbus.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anja Saller (Tel.: 03418709840), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 254 Wörter, 2095 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Südbrandenburg: Noch 178 freie Lehrstellen im Handwerk, Pressemitteilung Handwerkskammer Cottbus



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Handwerkskammer Cottbus


   

Jugendaustausch: "Hjertelig Velkommen" in Norwegen

23.08.2011: Angehende Mechatroniker, KFz-Mechatroniker und Elektrotechniker erhalten Einblicke in norwegische Werkstätten, die sie fachlich, aber auch menschlich weiterbringen. Das weiß auch René Grund, Mobilitätsberater der HWK: "Durch den Erfahrungsaustausch sammeln die Jugendlichen nicht nur interkulturelles Know-how und das Verständnis für andere Arbeitsweisen, sondern lernen auch andere Mentalitäten und Kulturen kennen. Zudem wappnet der Austausch die Lehrlinge für spätere Auslandseinsätze, die bereits heute in vielen Betrieben keine Seltenheit mehr sind." In diesem Jahr...

   

Tipps zur Lehrstellensuche bei der Beratungsoffensive

05.08.2011: Ob Cottbus, Guben oder Spremberg - Die Beratungsoffensive wurde vor drei Jahren von der HWK ins Leben gerufen, um Jugendliche vor Ort beraten zu können. "Vor dem Hintergrund sinkender Schulabgängerzahlen müssen wir verstärkt in alle Landkreise gehen, um die Schüler von einer Ausbildung im Handwerk zu begeistern", erklärt Sabine Kurth, Bildungsexperterin der HWK Cottbus, und fügt hinzu: "Vor Ort haben die Jugendlichen nicht nur die Möglichkeit, sich über die einzelnen Berufsbilder zu informieren, sondern können sich auch praktische Tipps zu ihren Bewerbungsunterlagen ab...

   

Premiere: Kammer initiiert Sommerakademie

15.07.2011: "Der Fokus liegt auf Fragen rund um die Betriebstätigkeit im Ausland. Generell ist der Zuspruch für dieses Thema sehr groß, denn im Zusammenhang mit Aufträgen im Ausland kommen häufig Fragen bei den Betrieben auf", erklärt Olaf Linder, Unternehmensberater der HWK Cottbus. In insgesamt fünf Veranstaltungen können sich interessierte Handwerker und Betriebsinhaber rund um die Tätigkeit im Ausland informieren. So erhalten die Teilnehmer unter anderem Tipps, wo und wie sie selbst einen passenden Absatz- und Zielmarkt für ihr Gewerk finden. Neben der Schulung im Umgang mit Suc...