Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Jeder Dritte fühlt sich müde und nicht leistungsfähig

Von Medivere GmbH

Online-Livevorträge auf medivere.de erklären die Ursachen chronischer Müdigkeit

Online-Livevorträge auf medivere.de erklären die Ursachen chronischer Müdigkeit Nahezu jeder Dritte leidet an dem permanenten Gefühl ausgelaugt, ständig müde und nicht leistungsfähig zu sein. Frauen fühlen sich mehr betroffen als Männer. ...
Nahezu jeder Dritte leidet an dem permanenten Gefühl ausgelaugt, ständig müde und nicht leistungsfähig zu sein. Frauen fühlen sich mehr betroffen als Männer. Nur in wenigen Fällen sind zu wenig Bettruhe oder Schlafstörungen dafür verantwortlich. Unter dem Schwerpunktthema "Immer müde - Ursachen chronischer Müdigkeit" bietet das Patientenportal Medivere (www.medivere.de) im Oktober und November 2010 frei zugängliche Online-Live-Expertenvorträge im Internet an. Interessierte können live und kostenlos dabei sein und sich auch persönlich an der Diskussion beteiligen. Ein Chat-System macht es möglich, per email direkt mit den jeweiligen Referenten in Kontakt zu treten. Eine Aufzeichnung jedes Vortrags wird anschließend auf dem Medivere-Gesundheitsportal hinterlegt und steht danach rund um die Uhr zur Ansicht zur Verfügung. Der erste Onlinevortrag beginnt am Montag, den 11. Oktober 2010 um 20.00 Uhr auf www.medivere.de und befasst sich mit den möglichen Ursachen chronischer Müdigkeit. Weitere Online-Livevorträge zum Thema: - Dienstag, 19. Oktober 2010, 18.00 Uhr, "Immer müde - Schilddrüsenunterfunktion als Ursache für chronische Müdigkeit" - Montag, 25. Oktober 2010, 20.00 Uhr, "Immer müde - Nebennierenschwäche als Ursache chronischer Müdigkeit" - Donnerstag, 28. Oktober 2010, 19.00 Uhr, "Immer müde - Burn-out-Syndrom?" - Montag, 22. November 2010, 20.00 Uhr, "Immer müde - Störungen im Energiestoffwechsel als Ursache chronischer Müdigkeit" Die tatsächlichen Ursachen chronischer Müdigkeit sind oft in nicht behandelten Grunderkrankungen, mangelhafter Ernährung, Depressionen oder chronischem Stress begründet. Eine Differenzierung ist in der Mehrzahl der Fälle schwierig, da die Symptome sich sehr ähneln. Häufig werden bei chronischer Müdigkeit Standardempfehlungen ausgesprochen: Mehr auf die Schlafgewohnheiten achten, schweres Essen und Alkohol abends vermeiden, Entspannungsübungen, die Matratze wechseln - das hilft nur den wenigsten. Dank modernster Labordiagnostik können aber die möglichen Ursachen eingegrenzt und detailliert analysiert werden. Müdigkeit ist ein subjektives Empfinden. Bei dem Gefühl andauernd müde und ausgelaugt zu sein, ist es wichtig, zunächst die Frage zu klären, ob der Grund für die Beschwerden psychischer oder körperlicher Natur ist. Denn Antriebslosigkeit und Mattigkeit können auch Merkmale einer Depression oder depressiven Verstimmung sein. Folgende Symptome sind eindeutig dem Körper zuzuordnen und werden, wenn ausreichender Schlaf keine Abhilfe schafft, als krankhaft eingestuft: - hormonelle Störungen - Schilddrüsenunterfunktion - Nebennierenschwäche - Eisenmangel - Vitamin- oder Mikronährstoffmangel - Störungen im Energiestoffwechsel - chronische Erkrankungen - (Virus-) Infektionen - Diabetes Mellitus Diverse Labortests helfen die Ursachen ständiger Müdigkeit zu diagnostizieren und auf bestehende Mangelerscheinungen zu analysieren. Medivere GmbH Dr. med. Ralf Kirkamm Hans-Böckler-Str. 109 55128 Mainz 06131 7205-0 www.medivere.de Pressekontakt: Reiner Merz PR Reiner Merz Wächtersbacher Str. 88-90 60386 Frankfurt presse@rmpr.de 069 42694284 http://www.rmpr.de
11. Okt 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Reiner Merz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 376 Wörter, 3227 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Medivere GmbH


01.03.2016: Der Darm ist nicht nur für die Verdauung und die Aufnahme von Nährstoffen zuständig; er ist auch ein wesentlicher Bestandteil unseres Immunsystems. Darmflora und Schleimhaut sind dabei aktiv eingebunden in die Abwehr von Krankheiten und Fremdstoffen. Um Nahrungsbestandteile dennoch über die Darmwand passieren zu lassen, öffnet das Regulatorprotein Zonulin diese Barriere; die Darmwände werden durchlässiger. Hohe Zonulin-Werte und eine chronisch durchlässige Darmbarriere - Leaky-Gut-Syndrom - lassen Substanzen, die normalerweise ausgeschieden würden, ungebremst in die Blutbahn gelangen... | Weiterlesen

Problemzone Bauch - wie Hormone unsere Körpersilhouette verändern

Online-Livevortrag über "Apfel- und Birnen"-Typen

17.01.2011
17.01.2011: Übergewicht ist nicht gleich Übergewicht und überschüssige Kilos allein sagen wenig über ein individuelles Gesundheitsrisiko aus. Das Fettverteilungsmuster ist entscheidend und damit für die Entwicklung von Folgeerkrankungen verantwortlich. Ein erhöhter Taillenumfang stellt den wichtigsten Risikofaktor des metabolischen Syndroms, die Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus und Hypertonie, dar. Auch wenn Menschen mit so genannter "Birnenfigur" die gleichen überschüssigen Pfunde mit sich herumtragen - nur eben an Hüfte und Po statt um die Taille - sind sie wenige... | Weiterlesen

"brainfood" ist richtige Ernährung für fitte Schulkinder

Online-Livevorträge auf medivere-Patientenportal

20.08.2010
20.08.2010: Unter dem Schwerpunktthema "Gehirnnährstoffe für Ihr Kind: fit im Kopf, fit in der Schule!" bietet das Patientenportal Medivere (www.medivere.de) im Zeitraum vom 24. August bis 5. Oktober 2010 insgesamt sechs Online-Live-Vorträge über das Internet an. Interessierte Eltern, Lehrer und Erzieher können live und kostenlos dabei sein und sich persönlich an der Frage beteiligen, welche Rolle die Ernährung, Umweltfaktoren oder die Mikronährstoffversorgung bei der geistigen Entwicklung von Kindern und Heranwachsenden spielen. Ein zusätzliches Chat-System macht es möglich, per email direkt mi... | Weiterlesen