Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Motivierte Engel auf dem 1. Rügener Pflegetag

Von UBGM - Unternehmensberatung für Betriebliches Gesundheitsmanagament

Berlin, 14.10.2010: Am 30.9.10 fand im Parkhotel Rügen in Bergen der 1. Rügener Pflegetag statt. Hierzu lud das Akademische Lehrkrankenhaus der Sana-Krankenhaus Rügen GmbH ein.

Berlin, 14.10.2010: Am 30.9.10 fand im Parkhotel Rügen in Bergen der 1. Rügener Pflegetag statt. Hierzu lud das Akademische Lehrkrankenhaus der Sana-Krankenhaus Rügen GmbH ein. ...
Ziel der Veranstaltung war es, den Austausch zwischen den Pflegekräften zu fördern und neue Impuls für den beruflichen Alltag zu geben. Das spannende Programm enthielt Themen, wie Wundmanagement, Ernährung, Kinesthetik, Recht für Pflegepersonal und Motivation. Zum letztgenannten Thema leitete der UBGM-Gesundheitsberater Stefan Buchner einen zweimal 1,5-stündigen Workshop mit dem Titel "Motivierte Engel - Anhaltende Motivation für Pflegekräfte". Ziel des Workshops war es, den Teilnehmern zu vermitteln, dass eine langfristige Motivation nur von Innen heraus entstehen und anhalten kann. Hierzu hatten die Mitarbeiter aus der Pflege die Möglichkeit die Dinge, die ihnen wichtig sind zu erfahren und für sich selbst in einer Prioritätenliste zu ordnen. Darüber hinaus ging es darum "Energiespender" und "Energiefresser" zu identifizieren. Da man in der Pflege viel vom so genannten "Helfer-Syndrom" spricht und dieses bestimmte Gefahren in sich birgt, wurde in diesem Rahmen die Gelegenheit gegeben zu testen, ob ein Teil der "Symptome" eines Helfer-Syndroms zutreffend sind und wie groß die Gefahr ist langfristig eine Burnout-Erkrankung zu erleiden. Des Weiteren wurden spezielle stressreduzierende Techniken, wie die "Whorst-Case-Scenario"-Technik, die "Vogelperspektive" oder das "Eimer-Modell" näher erläutert. Fazit der Veranstaltung war für viele Mitarbeiter, dass sie sich mit der Frage, was ihnen wirklich wichtig ist im Leben und woraus sie ihre Kraft und Energie für den Alltag schöpfen weiter und intensiver beschäftigen wollen und sie mit mehr Klarheit über ihre Lebensziele nach Hause gehen. UBGM - Unternehmensberatung für Betriebliches Gesundheitsmanagament Christiane Sonne Katzbachstr. 23 10965 Berlin info@ubgm.de 0800-0242400 http://www.gesundheitsmanagement24.de
14. Okt 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christiane Sonne, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 229 Wörter, 1819 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Die UBGM ist eine Unternehmensberatung, die sich auf Betriebliches Gesundheitsmanagement spezialisiert hat. Das Team aus Experten der Organisations- und Personalentwicklung unterstützt Unternehmen bei der Steigerung der Leistungsfähigkeit, beim Erhalt der Arbeitskraft und Senkung der Fehlzeiten. Spezifische Analysen, zielgerichtete Maßnahmen und begleitende Evaluation sind ihre Stärken.



Betriebliches Gesundheitsmanagement, Gesund führen, Stressmanagement, Burnoutvermeidung oder Krankenrückkehrgespräche sind komplexe Themen und im Unternehmen nur schwer greifbar. Wir, die UBGM, haben diese in unseren Seminaren und Trainings für unsere Kunden greifbar und handhabbar gemacht und so aufbereitet, dass Sie sie schnell und einfach in Ihrer Praxis umsetzen können.

Dazu vermitteln wir ganz konkrete Strategien, Methoden und Techniken zur Lösung der jeweiligen Herausforderungen. Es wird hier jedoch nicht nur Fachwissen vermittelt - die Teilnehmer erhalten in jeder Schulung ebenfalls Raum, um neu Erlerntes unter Anleitung mit erfahrenen Trainern und Referenten in z.B. Simulationen oder Übungen praktisch einzuüben.

Wir beraten unsere Kunden natürlich auch kompetent in den Unternehmen selbst und führen alle Analysen und Maßnahmen auch entsprechend vor Ort durch. So unterstützen wir beispielsweise Unternehmen bei der Implementierung eines systematischen Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) oder organisieren als externer Dienstleister Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM).


Zielgruppen: BGM-Manager/-innen, Unternehmen, Behörden, Vorstände, Betriebsräte, Führungskräfte, Nachwuchsführungskräfte, Personalentwickler, Fachkräfte für Arbeitsschutz

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6