Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Positiver Trend setzt sich fort: Weiter Wachstum nach Asien-Pazifik*

Von Pacific Asia Travel Association (PATA), Europa-Büro

Die Pacific Asia Travel Association (PATA) gab nun die vorläufigen internationalen Einreisezahlen in die Region für das erste Halbjahr 2010 bekannt: Es konnte ein Anstieg um 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnet werden. ...
Die Pacific Asia Travel Association (PATA) gab nun die vorläufigen internationalen Einreisezahlen in die Region für das erste Halbjahr 2010 bekannt: Es konnte ein Anstieg um 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnet werden. Für Juni betrug das Wachstum nach Asien-Pazifik sogar 17 Prozent. Internationale Ankünfte nach Südasien wuchsen um 15 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2009 und 13 Prozent gegenüber Juni 2009. Besonders starke Zuwächse für Juni verbuchten Sri Lanka (48%), die Malediven (22%) und Nepal (16%). Die Destinationen Süd-Ost-Asiens vermelden ebenfalls einen überdurchschnittlichen Anstieg von 13 Prozent für das erste Halbjahr. Insbesondere Singapur, Vietnam und Thailand verzeichneten einen starken Aufschwung. Thailand verdankt den Zuwachs von 14 Prozent dem sehr guten ersten Quartal (+ 28%). Die Unruhen in April und Mai führten zu einem Rückgang um vier Prozent für das zweite Quartal 2010. Einreisen nach Nord-Ost-Asien wuchsen um 11 Prozent für das Halbjahr und 19 Prozent für den Monat Juni - die stärkste Steigerung für den Monat innerhalb der Unterregionen. Getragen wurde sie besonders durch Taipeh (+ 28%), Hongkong (+ 44%), Japan (+ 60%), Macau (+ 31%) und Korea (+ 35%). Nach Rückgängen im April und Mai verbuchte die pazifische Region im Juni 12 Prozent Einreisesteigerung und schloss für das Halbjahr mit einem moderaten Wachstum von vier Prozent. Insbesondere die Anstiege im Juni in die besucherstarken Länder Australien (11%) und Neuseeland (8%) trugen dazu bei. Aber auch die meisten der kleineren Inseldestinationen verzeichneten im Juni Zuwächse. * Die PATA differenziert Asien-Pazifik nach folgenden Unterregionen (von der Pressemeldung ausgenommen sind Kanada, Mexiko und USA): Nord-Ost-Asien = China (PRC), Taipeh, Hongkong SAR, Japan, Korea (ROK), Macau SAR und die Mongolei; Süd-Ost-Asien = Kambodscha, Indonesien, Lao PDR, Malaysia, Myanmar, Philippinen, Singapur, Thailand und Vietnam; Südasien = Bhutan, Indien, die Malediven, Nepal, Pakistan und Sri Lanka; Pazifik = Australien, Cook Islands, Fiji, Kiribati, Marshall Islands, Neu-Kaledonien, Neuseeland, Niue, Northern Marianas, Palau, Papua New Guinea, Samoa, Tahiti, Tonga, Tuvalu und Vanuatu Bad Vilbel - September 2010 ........................................................................................................................................... Kontakt für die Medien: noble kommunikation, Stephanie Brinkmann, Luisenstraße 7, 63263 Neu-Isenburg, Tel: 06102-36660, Fax: 06102-366611, e-mail: info@noblekom.de. Download Text und Fotos: www.noblekom.de Pacific Asia Travel Association (PATA), Europa-Büro Marion Buttler PF 1334 61304 Bad Vilbel (+49) 6101-987107 www.pata.org Pressekontakt: noble kommunikation GmbH Marina Noble Stephanie Brinkmann Luisenstraße 7 63263 Neu-Isenburg info@noblekom.de 06102-36660 http://www.noblekom.de
15. Okt 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marina Noble Stephanie Brinkmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 355 Wörter, 2943 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Pacific Asia Travel Association (PATA), Europa-Büro


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6