Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Allen-Bradley Kinetix 3: Kostengünstiges, einfach anzuwendendes Konzept für die Achssteuerung

Von Rockwell Automation

Neuer Komponenten-Servoantrieb von Rockwell Automation eignet sich für Maschinen mit einem Leistungsbedarf unter 1,5 kW

Neuer Komponenten-Servoantrieb von Rockwell Automation eignet sich für Maschinen mit einem Leistungsbedarf unter 1,5 kW Haan-Gruiten, 20. ...
Haan-Gruiten, 20. Oktober 2010 - Rockwell Automation stellt mit seinem Komponenten-Servoantrieb Allen-Bradley Kinetix 3 eine Lösung vor, mit der Maschinenbauer für einfache Anwendungen die Komplexität herkömmlicher Servolösungen umgehen können. Der Antrieb ist schon ab 50 W Leistung verfügbar und erlaubt es, die einzelnen Achsen flexibel auf den tatsächlichen Leistungsbedarf einer Maschine abzustimmen. Dadurch können Maschinenbauer Abmessungen und Kosten minimieren. Dank seiner kompakten Konstruktion eignet sich der Antrieb ideal für Maschinen, die weniger als 1,5 kW Leistung und ein Kurz- zeit-Drehmoment bis zu 12,55 Nm erfordern. Beispiele hierfür sind im Taktverfahren arbeitende Form-/Füll-Siegelmaschinen, Rundschalttische, medizinische Geräte, automatisierte Labor-ausrüstung und die Halbleiterherstellung. Oliver Haya, Produktmanager bei Rockwell Automation, beschreibt die Situation wie folgt: "Die Hersteller sehen sich heute mit erschwerten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen konfrontiert. Während einerseits weniger Kapital für die Beschaffung von neuer Ausrüstung zur Verfügung steht, erwarten die Anwender andererseits Lösungen, die einfacher anzuwenden sind, weniger Stillstandszeiten aufweisen und sich schneller bezahlt machen. Maschinenbauer können eine kostengünstige, einfach einzusetzende und zu wartende Achssteuerungslösung für Anwendungen mit wenigen Achsen realisieren, indem sie den neuen Servoantrieb Kinetix 3 mit einer Allen-Bradley MicroLogix-Kleinsteuerung kombinieren." Der Komponentenantrieb Kinetix 3 lässt sich mithilfe von Allen-Bradley UltraWare einfach konfigurieren. Diese kostenlose Software ist Bestandteil des Kinetix Accelerator Toolkit. Weiter vereinfachen lässt sich die Konfiguration durch die automatische Motorerkennung, die bei den rotierenden Motoren der Allen-Bradley TL-Serie, den Elektrozylindern der TL-Serie sowie den linearen Servomotoren der Serien LDL und LDC funktioniert. Weitere Funktionen in Kinetix 3 sind die Online-Vibrationsdämpfung, das fortschrittliche Auto-Tuning und die kürzere Einschwingzeit. Letztere verkürzt die Einrichtzeit, indem viele Schritte des Kommissionierungsprozesses praktisch wegfallen. Über den Modbus oder seine digitalen Eingänge kann der Antrieb bis zu 64 Punkte indexieren. Als weitere Vereinfachung für den Anwender lässt sich der Antrieb in eine vernetzte Komponentenlösung einbinden. Die Connected Component Building Blocks (CCBB) für Kinetix 3 umfassen CAD-Zeichnungen, Layouts, Stücklisten, Codebeispiele und Bildschirmdarstellungen für die Benutzeroberfläche. Geboten wird überdies die Fähigkeit zur Ausführung von Indexierungsvorgängen für drei Achsen über das Modbus-Netzwerk mithilfe der Steuerung MicroLogix 1400, der HMI-Komponente Allen-Bradley PanelView sowie Motoren der TL-Serie. Weitere Informationen über den Komponenten-Servoantrieb Kinetix 3 erhalten Sie auf www.ab.com/motion. Rockwell Automation Ruth Neumann Düsselberger Straße 15 42781 Haan-Gruiten 49 (0) 2104 960 0 http://www.rockwellautomation.de Pressekontakt: HBI GmbH Christian Weber Stefan-George-Ring 2 81929 München christian_weber@hbi.de + 49 (0) 89 99 38 87 25 http://www.hbi.de
19. Okt 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Weber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 365 Wörter, 3233 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Rockwell Automation


05.05.2020: Düsseldorf, 05. Mai 2020 - Rockwell Automation, Inc. (NYSE: ROK), ein weltweit führender Anbieter für industrielle Automation und digitalen Wandel, gibt heute den Abschluss der Übernahme von ASEM S.p.A., einem Anbieter von Technologien für die digitale Automatisierung aus Italien, bekannt. ASEM bietet eine umfassende Palette von Industrie-PCs (IPCs), HMI-Hardware und -Software (Mensch-Maschine-Schnittstellen), Fernzugriffsfunktionen sowie sichere Gateway-Lösungen für das industrielle Internet der Dinge (IIoT). Durch diese Übernehme kann Rockwell Automation sein Hard- und Softwareportfo... | Weiterlesen

Rockwell Automation wird zum zwölften Mal in Folge für Geschäftsethik ausgezeichnet

Das Ethisphere Institute ehrt Rockwell Automation als eine der World"s Most Ethical Companies 2020

01.04.2020
01.04.2020: Düsseldorf, 01. April 2020 - Rockwell Automation, ein weltweit führendes Unternehmen mit Schwerpunkt auf industrieller Automatisierung und digitaler Transformation, wurde vom Ethisphere Institute als eines der weltweit ethischsten Unternehmen 2020 ausgezeichnet. Das Ethisphere Institute ist eine renommierte Organisation, die erfolgreiche Strategien in Bezug auf ethische Grundsätze der Unternehmensführung würdigt. Die Auszeichnung ehrt Unternehmen, die als Beispiel für eine zielgerichtete Strategie dienen und sich für positive Veränderungen in ihren internationalen Gemeinschaften engagi... | Weiterlesen

Rockwell Automation erreicht zum achten Mal in Folge die volle Punktzahl im jährlichen Corporate Equality Index

Auch im Jahr 2020 erzielt Rockwell Automation eine Bewertung von 100 Prozent in der seit 18 Jahren jährlich von der Human Rights Campaign Foundation durchgeführten Studie zur Gleichstellung von LGBTQ+ am Arbeitsplatz

02.03.2020
02.03.2020: Düsseldorf, 02. März 2020 - Rockwell Automation, Inc. (NYSE: ROK) gibt bekannt, dass das Unternehmen im Corporate Equality Index (CEI) 2020, einer in den USA von der Human Rights Campaign Foundation durchgeführten Benchmarking-Umfrage über die Unternehmenspolitik und -praxis im Zusammenhang mit der Gleichstellung von LGBTQ+ am Arbeitsplatz, 100 Prozent der bewerteten Vorgaben erfüllt. "Uns wurde diese Auszeichnung nun zum achten Mal in Folge verliehen und darauf sind wir sehr stolz. Wir arbeiten kontinuierlich an einer Kultur, in der die Menschen ihr Bestes geben können und wollen", erkl... | Weiterlesen