Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Heraeus Limited Hongkong neuer Good Delivery-Hersteller für Silberbarren

Von W. C. Heraeus

Silberbarren von Heraeus Hongkong sorgen für Aufnahme in die Liste der bei der London Bullion Market Association (LBMA) akkreditierten Lieferanten

Silberbarren von Heraeus Hongkong sorgen für Aufnahme in die Liste der bei der London Bullion Market Association (LBMA) akkreditierten Lieferanten Heraeus Limited in Hongkong (HLH) wurde für seine 1.000 Unzen (ca. ...
Heraeus Limited in Hongkong (HLH) wurde für seine 1.000 Unzen (ca. 31,1 kg) Silberbarren von der London Bullion Market Association (LBMA) als so genannter Good Delivery-Hersteller akzeptiert und somit in die Liste der bei der LBMA akkreditierten Lieferanten aufgenommen. Die LBMA ist eine in London angesiedelte Vertretung von führenden Lieferanten im Gold- und Silberhandel. Die von ihr geführte Good-Delivery-Liste sorgt für einheitliche und international akzeptierte Qualitätsstandards bei Gold- und Silberbarren; die Barren werden allgemein auch als Standardbarren bezeichnet. Die auf der Liste der akzeptierten Hersteller vertretenen Unternehmen müssen schon vor der Aufnahme strenge Kriterien erfüllen und werden danach regelmäßig überprüft. Dabei wird von der LBMA nicht nur die Produktqualität, sondern auch die finanzielle Leistungsfähigkeit der Unternehmen bewertet. Die Scheideanstalt von Heraeus in Hongkong ist im Stadtteil Fanling im Norden der New Territories beheimatet. Als hauptsächliche Quellen für das Ausgangsmaterial zur Herstellung der Good-Delivery Barren dient der HLH Material von Minen in Form so genannter Dore-Barren, aber auch Altmetall, das wieder aufgearbeitet wird. Neben den neuen Standardbarren stellt die HLH aus Silber auch kleinere Barren, Granalien und Anoden für die industrielle Nutzung her, sowie Sterling-Silber für die Schmuckindustrie. W. C. Heraeus Tom Grunwaldt Heraeusstr. 12-14 63450 Hanau wch-presse@heraeus.com 06181355433 http://www.wc-heraeus.de
25. Okt 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

7 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tom Grunwaldt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 193 Wörter, 1532 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von W. C. Heraeus


Elektrisch leitende Folien für flexible Touchscreens

Heraeus Clevios stellt innovative leitfähige Polymere auf dem Branchentreffen LOPE-C Ende Juni in Frankfurt vor.

22.06.2011
22.06.2011: Eine leichte Berührung mit dem Finger genügt und schon öffnet sich wie von Geisterhand ein neues Menü auf dem Bildschirm oder eine Seite wird durch kurzes Antippen weitergeblättert. Anstelle der traditionellen mechanischen Tasten und Schalter erobern immer mehr großflächige, berührungsempfindliche Bildschirme - neudeutsch Touchscreens - die moderne Elektronikwelt und sind unverzichtbare Komponenten von Smartphones und Tablet-PCs. Hinter diesen intuitiven Bedienoberflächen steckt eine innovative, druckbare Mikroelektronik auf dünnen, hoch flexiblen, leitfähig beschichteten Folien. H... | Weiterlesen

Messenachbericht: Heraeus auf der Sensor & Test

Neuer Sauerstoffsensor weckt Besucherinteresse. Erweiterung der Geschäftstätigkeit als Mikrostruktur-Partner für Dünn- und Dickschicht-Systeme.

16.06.2011
16.06.2011: Der Geschäftsbereich Sensoren des Edelmetall- und Technologiekonzerns Heraeus stellte auf der Fachmesse Sensor & Test, .die vom 07. bis 09. Juni in Nürnberg stattfand, erfolgreich neue Produkte vor. Highlight des Messeauftritts war dabei der neu entwickelte Sauerstoff(O2)-Sensor, der sehr genau und differenziert den Sauerstoffgehalt der Luft misst. Hier herrschte dichtes Gedränge beim Modell, das eigens für die Messe installiert wurde, um die Leistungsfähigkeit zu demonstrieren. Daneben gab Heraeus erstmalig auf der Messe bekannt, zukünftig auch als Mikrostruktur-Partner im Bereich D... | Weiterlesen

Auf Dauer mehr Licht bei HB-LED

Die Junctiontemperatur und das thermische Management von HB-LEDs hat Heraeus weiter optimiert. Das Fraunhofer IZM führte die Untersuchungen an den Substraten durch.

01.06.2011
01.06.2011: Heraeus hat in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM) weiter an der Designoptimierung seiner SCB-Substrate für LEDs gearbeitet. Neben den bekannten Ergebnissen für Kurzzeitanwendungen von LEDs lag diesmal der Focus auf Langzeitanwendungen. Ziel war es hier, die Junctiontemperatur TJ der verwendeten LED-Chips zu senken. Sie ermöglicht, im Vergleich zu anderen Substratlösungen, eine direkte Aussage über die Leistungsfähigkeit des thermischen Managements. (Die Junctiontemperatur ist die Temperatur, die in der Sperrschicht entsteht und f... | Weiterlesen