Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

ATLAS in drei Tagen

Von GLI-MICRAM AG

GLI-MICRAM zeigt auf der Eurocargo, wie Anwender mit der ASP-Anwendung

Bochum, 19. April 2004. "ATLAS1 in drei Tagen": So lautet das Motto des diesjährigen Messeauftritts der GLI-MICRAM AG auf der Eurocargo in Köln (25. bis 27. Mai 2004). Dahinter steckt ein Angebot auf der Basis von Application Service Providing (ASP): Der Anwender wird via Internet direkt an das Hochsicherheits-Rechenzentrum von GLI-MICRAM in Bochum angebunden und kann dort alle ATLAS-Module der bewährten Lösung "skally" für die Zollabwicklung im ASP-Betrieb nutzen. "skally on demand" ist ATLAS-zertifiziert und wird bereits von mehr als 200 Unternehmen eingesetzt. Die Software bietet eine ergonomische und intelligente Benutzeroberfläche, bei der der Anwender mit Plausibilitätsprüfungen und Vorbelegungen der Datenfelder bestmöglich unterstützt wird. Nicht zuletzt vereinfachen eine Stammdatenverwaltung sowie eine Schnittstelle zum elektronischen Zolltarif (EZT) die Dateneingabe. Eine Postkorbfunktion erleichtert die Überwachung von Workflows und Fristen. Die Anmeldungen werden elektronisch direkt an das Rechenzentrum des Zolls übermittelt. Mit der ASP-Lösung haben Unternehmen mit mäßigem Zollaufkommen einen einfachen Einstieg in die elektronische Abwicklung. Wie auch bei anderen ASP-Angeboten entfallen zusätzliche Investitionen in Soft- und Hardware sowie die aufwändige Systemadministration. Eine schnelle Entscheidung für das ASP-Angebot ist dabei ohne Risiko: Werden weitere Verfahren oder auch eine Inhouse-Lösung benötigt, kann der Anwender problemlos auf ein anderes Produkt aus dem skally-Programm umsteigen. Die Aktion "ATLAS in drei Tagen" zeigt auf, dass der Anwender schon innerhalb kürzester Zeit mit der Software arbeiten kann. "Der Nutzer registriert sich online. Daraufhin beantragt unser Rechenzentrum die Bewilligung durch den Zoll und sofort nach Eingang der BIN-Nummer kann die Software online genutzt werden", erläutert GLI-MICRAM-Vorstand Vertrieb Heinrich Zurhausen den Nutzen von skally on demand. Nähere Informationen gibt es unter www.atlasindreitagen.de. Die GLI-MICRAM AG hat ihre ASP-Lösung mit der Erfahrung aus zweieinhalb Jahren Echtbetrieb mit ATLAS ausgestattet. Die Zollvorgänge lassen sich an jedem handelsüblichen PC mit Internetzugang sehr schnell erledigen. Besonders für Unternehmen, die die gesetzliche Frist für die NCTS-Umstellung am 30. März versäumt haben, ist "skally on demand" eine praktikable Lösung, weil sie im Unternehmen schnell eingesetzt ist. Für "skally on demand" entstehen keine monatlichen Grundgebühren. Stattdessen erwirbt der Kunde für seine Zollvorgänge ein Nutzungs-Kontingent, welches dann nach und nach aufgebraucht werden kann. Das Zoll-Rechenzentrum von GLI-MICRAM, welches sich als ausgegliedertes Unternehmen innerhalb der Gruppe ausschließlich dem Outsourcing-Betrieb für ATLAS widmet, bietet eine sehr hohe Verfügbarkeit von Anwendung und Daten sowie auch ein EDIFACT-Archiv. Entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist werden alle EDIFACT-Dokumente sicher gespeichert und können vom Anwender jederzeit auch wieder aufgerufen werden. Mit skally on demand lassen sich alle ATLAS-Vorgänge mit Ausnahme der vereinfachten Verfahren und der Zollverkehre mit wirtschaftlicher Bedeutung abwickeln. Für diese speziellen Anforderungen bietet GLI-MICRAM weitere professionelle und skalierbare Lösungen aus der skally-Produktfamilie zur Installation im eigenen Haus. Alternativ stellt der Bochumer Anbieter die Software auch im Terminal-Server-Betrieb im eigenen Rechenzentrum zur Verfügung. Auf der Eurocargo werden am Stand der GLI-MICRAM AG alle ATLAS-Anwendungen zu sehen sein. 1ATLAS = Automatisiertes Tarif- und Lokales Zollabwicklungssystem Über die GLI-MICRAM AG: Im Januar 2001 wurde die GLI-MICRAM GmbH als Joint Venture der GLI Schütte und Zurhausen - Gesellschaft für Logistik und Informationstechnik GmbH, Gelsenkirchen - und der MICRAM AG, Bochum, unter Beteiligung der West KB, Düsseldorf gegründet. Die heutige GLI-MICRAM AG vereinigt die Kernkompetenzen und langjährige Erfahrung beider Unternehmen, nämlich rechnergestützte Zollabwicklung und innovative Kommunikationstechnologien. Ansprechpartner für die Presse: GLI-MICRAM AG Herr Jörg Kremer Konrad-Zuse-Str. 10 44801 Bochum Tel.: 0234 / 9708-500 Fax: 0234 / 9708-301 info@gli-micram.de http://www.gli-micram.de PR-Agentur: Walter Visuelle PR GmbH Frau Leonie Walter Adolfstraße 4 65185 Wiesbaden Tel.: 06 11 / 23 878-0 Fax: 06 11 / 23 878-23 L.Walter@pressearbeit.de
20. Apr 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 555 Wörter, 4518 Zeichen. Artikel reklamieren

Über GLI-MICRAM AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von GLI-MICRAM AG


GLI-MICRAM AG und dbh AG kooperieren zur Fortführung der ATLAS-Lösungen skally und Vera/Zolas

GLI wird zur skally - Gesellschaft für Logistik- und Informationssysteme mbH

04.10.2004
04.10.2004: Bochum und Bremen am 04.10.2004 - Die Atlas/ NCTS-Lösung skally der insolventen Bochumer GLI-MICRAM AG wird ab heute, also schon sechs Wochen nach der Insolvenzanmeldung und damit zwei Wochen vor dem veröffentlichten Zeitplan, unter neuer Firmierung fortgeführt. "Wie geplant, haben wir unsere Tochtergesellschaft 1. skally Zollrechenzentrum GmbH als Fortführungsgesellschaft verwendet und sie in ´skally - Gesellschaft für Logistik- und Informationssysteme mbH' umbenannt", berichtet Dr. Matthias Frei, Vorstand von GLI-MICRAM und Geschäftsführer der skally GmbH. "Der gesamte Geschäftsbetr... | Weiterlesen

GLI-MICRAM schreitet mit 7.0-Meilenstiefeln voran

Bochumer Spezialist für Zollsoftware gibt einen Ausblick auf ATLAS-Release 7.0

02.06.2004
02.06.2004: Bochum, 2. Juni 2004. Die GLI-MICRAM AG erweitert ihre Software zur elektronischen Zollabwicklung mit ATLAS1 gemäß der fachlichen Anforderungen der deutschen Zollverwaltung an Release 7.0. Der Bochumer Anbieter von Zollsoftware gibt einen Ausblick auf die neuen Funktionalitäten der Produktfamilie "skally grenzenlos". Ab Oktober 2004 beginnen die offiziellen Zertifizierungsverfahren der neuen Version. Anwender, die sich bereits heute auf die Reformen vorbereiten möchten, unterstützt GLI-MICRAM ab sofort bei der Projektplanung. Mit ATLAS-Release 7.0 sind künftig Anmeldungen zu allen zuläs... | Weiterlesen

GLI-MICRAM gründet 1. skally Zollrechenzentrum GmbH

Das Angebot des Bochumer Unternehmens umfasst verschiedene Outsourcing-Lösungen zur elektronischen Zollabwicklung mit ATLAS

24.05.2004
24.05.2004: Bochum, 24. Mai 2004. Ihre bewährten skally-Produkte zur elektronischen Zollabwicklung mit ATLAS1 bietet die GLI-MICRAM AG seit kurzem als Outsourcing-Lösungen unter dem Dach der 1. skally Zollrechenzentrum GmbH an. Mit Gründung der Gesellschaft reagiert der Bochumer Spezialist für Zollsoftware auf die enorme Nachfrage aufgrund der ablaufenden Fristen bei der Umstellung auf ATLAS. Als Geschäftsführer kümmert sich Wolfgang Vitt, kaufmännischer Leiter der GLI-MICRAM AG, um die Aktivitäten der Tochter. Die zentrale Verwaltung der Systeme im Hochsicherheits-Rechenzentrum des Unternehmens ... | Weiterlesen