Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Network Storage Array neu bei Thomas-Krenn.AG

Von Thomas-Krenn.AG

Zur Abrundung des Produktportfolios bietet die Thomas-Krenn.AG jetzt das Iomega® StorCenter? ix12-300r Network Storage Array in ihrem Online-Shop an und das schon ab 3.399,--? \r\n
Das 2HE Rackmount Storage ( http://www.thomas-krenn.com/de/storage-loesungen/storage-systeme/iomega-nas-storage/ix12-300r-nas-storage.html ) ist ideal für kleine Unternehmen, Außenstellen bis zu 250 Mitarbeiter oder Arbeitsgruppen. Es lässt sich von minimal 4TB auf maximal 24TB erweitern. Neuerungen im Vergleich zum Iomega® StorCenter? ix4-200r sind unter anderem die Erweiterung des Hauptspeichers auf 2GB anstatt bisher 1GB, außerdem können Lüfter und Netzteile bei der ix12-300r im laufenden Betrieb getauscht werden. Um höhere Durchsatzraten zu erzielen, bietet das ausgereifte Netzwerk Storage die Möglichkeit Ethernet-Anschlüsse zu bündeln und Jumbo Frames zu verwenden. Die Option ein VLAN zu erstellen vereinfacht Verwaltung und Bedienung indem es eine logische Gruppierung physisch getrennter Geräte im gleichen Subnetz ermöglicht. Für optimale Energieeffizienz wird die Umdrehungszahl der Laufwerke anhand benutzerdefinierter Richtlinien herunter geregelt. Da die ix12-300r sowohl als NAS oder SAN eingesetzt werden kann, ist sie vielseitig verwendbar. Das Netzwerk-Storage ( http://www.thomas-krenn.com/de/storage-loesungen/storage-systeme/iomega-nas-storage/ix12-300r-nas-storage.html ) spricht die Netzwerk- und Dateiprotokolle SMB/CIFS, AFP, NFS, FTP, HTTP/HTTPS, TCP/IP, SNMP, ISCSI, NTP, Bonjour und WebDAV und unterstützt somit sowohl Windows- als auch MAC-, Linux- oder UNIX-Umgebungen. Unterstützung von Microsoft Active-Directory erlaubt Domänenbenutzern die Authentifizierung beim Active Directory-Dienst um auf die ix12-300r zuzugreifen. Wie auch andere Iomega Netzwerkspeicher bietet die IX12-300r die Möglichkeit, Videoüberwachungsbilder ohne dedizierten Server direkt auf das Storage zu speichern. Kompatibel sind hier z.B. Überwachungskameras von Panasonic oder Axis. Iomega® StorCenter als Virtualisierungslösung Auch was Virtualisierung betrifft, lässt das Iomega® StorCenter? ix12-300r viele Wege offen: es ist sowohl VMware vSphere als auch Citrix XenServer und Microsoft Hyper-V ready. Als Betriebssystem verwendet die ix12-300r das EMC® LifeLine?-Betriebssystem, Backup-Seitig sind EMC Retrospect, Symantec Backup Exec und Acronis TrueImage für das System zertifiziert. Verwaltet werden kann das Iomega® StorCenter? ix12-300r Network Storage über eine benutzerfreundliche Weboberfläche. Hier wird auch die Möglichkeit geboten, eine E-Mail an mehrere E-Mail-Adressen zu versenden, falls das Gerät Probleme feststellt. Am System-Dashboard können Statusinformationen zu Speicherauslastung, Peripherie und Sicherungsstatus jederzeit eingesehen werden. Über eine personalisierte IP-Adresse lässt sich das System, ganz der Iomega-Tradition folgend, von jedem beliebigen Standort aus remote managen. Unternehmenskritische Daten sicher verwalten - mit NAS Storage Als NAS Storage unterstützt die ix12-300r mehrere Speicherpools. So können unternehmenskritische Daten beispielsweise in einer Raid-5- oder Raid-6-Gruppe gehalten werden, während unwichtigere Daten in einer Raid-0-Gruppe gespeichert werden. Das StorCenter wird standardmäßig mit Raid 5 ausgeliefert, außerdem mögliche Raidlevel sind 0, 1, 6 und 10. Alle Laufwerke sind Hotswap-fähig und es erfolgt ein automatischer Raid-rebuild. Hinzugefügte Laufwerke können in einen vorhandenen Speicherpool integriert werden oder zu einem neuen Speicherpool zusammengefasst werden. Über USB angeschlossene Festplatten können als Freigabe verwendet werden. Die IX12-300r unterstützt die Dateisysteme FAT32, NTFS oder ext2/ext3. Externe Festplatten können auch im HFS+-Format gelesen werden. Machen Sie sich selbst ein Bild vom neuen Iomega® StorCenter? ix12-300r Network Storage ( http://www.thomas-krenn.com/de/storage-loesungen/storage-systeme/iomega-nas-storage/ix12-300r-nas-storage.html ) im Shop der Thomas-Krenn.AG. Thomas-Krenn.AG Marlen Eder Speltenbach-Steinäcker 1 94078 Freyung presse@e-dialog.at +49 (8551) 9150-0 http://www.thomas-krenn.com
27. Okt 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marlen Eder, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 447 Wörter, 3995 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Thomas-Krenn.AG


20.11.2015: Die Preisträger werden von einer unabhängigen Jury ermittelt, die aus folgenden Personen besteht: ·         Bernd Erk, Managing Director NETWAYS GmbH ·         Peter H. Ganten, Geschäftsführer der Univention GmbH und Vorstandsvorsitzender der Open Source Business Alliance e.V. ·         Ralph Sontag, Mitorganisator der Chemnitzer Linux-Tage ·         Ingo Wichmann, Geschäftsführer und fachlicher Leiter des Linuxhotel Bewerben können sich nur Projektteams, keine Einzelpersonen. In die Bewertung der Jury gehen Kriterien wie die Größe des Projekts, die... | Weiterlesen

Thomas-Krenn.AG ist ab sofort neuer OEM-Partner der SEP AG

Die Thomas-Krenn.AG bietet betriebsbereite Datensicherungs-Appliance für den Mittelstand mit vorinstallierter Backup- und Recovery-Software SEP sesam.

25.10.2015
25.10.2015:  „Mit der SEP AG haben wir einen starken Partner aus dem Backup- und Recovery-Software-Bereich gefunden. Die Lösung SEP sesam sichert absolut zuverlässig alle gängigen Betriebssysteme, wie Windows, Linux, Unix, MAC und Novell NetWare auf physikalischen Rechnern, sowie in virtualisierten Umgebungen“, erklärt Nadine Hess, Leiterin Produktmanagement bei der Thomas-Krenn.AG. „Mit den vorkonfigurierten Komplettlösungen können wir besonders Kunden aus dem Mittelstand leistungsstarke Datensicherungs-Appliances bieten.“  „Die regelmäßige Erstellung von Sicherungskopien ist für Unt... | Weiterlesen

18.10.2015: Die Allianz für Cyber-Sicherheit ist eine Initiative des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), die im Jahr 2012 in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) gegründet wurde. Als Zusammenschluss aller wichtigen Akteure im Bereich der Cyber-Sicherheit in Deutschland hat die Allianz das Ziel, die Cyber-Sicherheit in Deutschland zu erhöhen und die Widerstandsfähigkeit des Standortes Deutschland gegenüber Cyber-Angriffen zu stärken. Die Allianz für Cyber-Sicherheit baut hierfür eine umfangreiche Wisse... | Weiterlesen