Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Medizinische Online-Experten-Sprechstunde zum Lebertag 2010

Von Roche Pharma AG

Am Montag, den 22.11., von 19 bis 21 Uhr, können über www.experten-sprechstunde.de Fragen gestellt werden.

Anläßlich des Lebertages im November gibt es eine Online-Chat-Runde.\r\n
Am 20.11. findet der Lebertag 2010 unter dem Motto "Leberwerte sind wissenswert" statt. Lebererkrankungen, insbesondere Hepatitis C oder Hepatitis B, bleiben oft unbemerkt, weil häufig keine eindeutigen Krankheitszeichen auftreten. Daher ist es wichtig, die eigenen Leberwerte zu kennen und Unklarheiten gleich zu klären. So weist beispielsweise der Wert Glutamat-Pyruvat-Transaminase (GPT) spezifisch auf eine mögliche Leberschädigung hin. Gerade im frühen Stadien können Lebererkrankungen gut behandelt werden. Je früher eine Lebererkrankung diagnostiziert wird, desto höher sind die Chancen einer kompletten Heilung. Deshalb ist die frühe Diagnose einer Lebererkrankung entscheidend. Hepatitis C und Hepatitis B führen unbehandelt zu einer Leberzirrhose (Lebervernarbung) und danach häufig zu Leberzellkrebs. Personalisierte Medizin Zielgerichtete Therapien bieten den Patienten ganz neue Perspektiven. Angepasst an die individuelle Situation gibt es unterschiedliche Therapieoptionen. Mit dieser "Personalisierten Medizin" erhalten Patienten eine auf ihre Situation ausgerichtete Therapie. Das frühzeitige Erkennen des Virtentyps und Bestimmen der sogenannten Viruslast mit diagnostischen Test helfen hierbei, die Behandlung den Bedürfnissen der Patienten bestmöglich anzupassen. Die Medizinische Online-Experten-Sprechstunde im Internet wird am Montag, den 22.11., von 19 bis 21 Uhr, über die Internet-Plattform www.experten-sprechstunde.de durchgeführt. Mittels eines Chats, d.h. dem einfachen Eintippen von Fragen als Text, werden die Fragen an den Experten übermittelt. Als Expertin wird Dr. med. Nicole Forestier, Leiterin Medizinisches Studien Zentrum (J. W. Goethe Universität, Frankfurt), sich den Fragen annehmen. Roche Pharma AG Cornelius Dr Wittal Emil-Barell-Str. 1 79639 Grenzach-Wyhlen grenzach.internet@roche.com 07624 14 3715 http://pharma.roche-presse.de
29. Okt 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Cornelius Dr Wittal, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 221 Wörter, 1907 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Roche Pharma AG


Fertiginjektor als Spritzenersatz

Roche wird ab August 2011 zusätzlich zur Fertigspritze eine neue Applikationsform für ein Medikament zur Therapie der Hepatitis C anbieten. Dieser Fertiginjektor eignet sich besonders für Patienten, die Angst vor Spritzen haben, sehbehindert oder feinmoto

28.07.2011
28.07.2011: Das Pharmaunternehmen Roche wird ab August 2011 zusätzlich zur Fertigspritze eine neue Applikationsform für ein Medikament zur Therapie der Hepatitis C in Form eines Fertiginjektors anbieten. Dieser Fertiginjektor eignet sich besonders für Patienten, die Angst vor Spritzen haben, sehbehindert oder feinmotorisch eingeschränkt sind, oder die eine Alternative zur Fertigspritze wünschen. Nach Meinung von Experten ist die Motivation und Therapietreue des Patienten ein sehr wichtiger Faktor für den Erfolg einer Hepatitis-C-Therapie. Im Idealfalle stehen mehrere Möglichkeiten für den Pat... | Weiterlesen

Hilfen für Krebspatienten im Umgang mit Ämtern, Versicherungen und Institutionen

Hilfestellung bietet die Broschürenreihe "Den Alltag trotz Krebs bewältigen".

26.07.2011
26.07.2011: Krebs ist in jeder Hinsicht eine schockierende Diagnose, die das Leben eines Betroffenen schlagartig ändert. Zusätzlich zu den medizinischen Entscheidungen, die auf den Krebspatient zukommen, rückt die Sorge, den Alltag bewältigen zu können sowie eines möglichen Verdienstausfalles stärker in den Fokus: Wer kommt im Fall einer längerfristigen Erkrankung für den Lebensunterhalt auf? Welche Unterstützung ist hierbei durch das Sozialsystem zu erwarten? Und vor allem, wie ist die Familie abgesichert? Hilfestellung bietet die Broschürenreihe "Den Alltag trotz Krebs bewältigen". Das ... | Weiterlesen

Personalisierte Medizin: Heute schon Realität

Die Personalisierte Medizin erlaubt bereits heute, bei einigen Erkrankungen vorherzusagen, welche Patienten von einer Therapie am meisten profitieren werden. Die Behandlungsergebnisse können dadurch verbessert, wirkungslose Behandlungen und die damit verb

09.12.2010
09.12.2010: Grenzach-Wyhlen. Die personalisierte Medizin nutzt die Fortschritte aus der molekularen Medizin, um eine Krankheit in ihrer Komplexität besser verstehen zu können. Sie bezieht neue genetische und molekulare Erkenntnisse zu einer Erkrankung ebenso wie die individuellen Merkmale eines Patienten in ein Behandlungskonzept ein. So ermöglicht die personalisierte Medizin bereits heute, bei einigen Erkrankungen vorherzusagen, welche Patienten von einer Therapie am meisten profitieren werden. Die Behandlungsergebnisse können dadurch verbessert, wirkungslose Behandlungen und damit auch Kosten vermie... | Weiterlesen