Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Die Vorteile eines Immobilienkaufs vom Bauträger

Von T&S GmbH, Innovative Marketing Strategien - Soziale Projekte

Vorteile Neubau-Immobilien

Vorteil für den Käufer ist eine professionelle Betreuung der Bauleistungen und ein erheblicher Erfahrungsschatz, insbesondere bei der Beauftragung und Überwachung der Handwerksarbeiten.
Ein Bauträgerunternehmen zeichnet sich dadurch aus, dass es in eigenem Namen und auf eigene Rechnung Gebäude auf ihm gehörenden Grundstücken errichtet. Erst nach oder während der Errichtung des Gebäudes erfolgt die Veräußerung der Grundstücke, der Gebäude oder einzelner Wohnungen. Bauherr ist also nicht der spätere Erwerber, sondern das Bauträgerunternehmen selbst. Da beim Kauf vom Bauträger auch Grundstücke übertragen werden, bedarf der Bauträgervertrag der notariellen Beurkundung. Der Bauträger ist meist ein privatwirtschaftlich geführtes Unternehmen, welches sowohl über die notwendige Finanzkraft, als auch das notwendige Projektsteuerungs-Wissen verfügt, um ein komplexes Bauprojekt aus mehreren Wohnungen/Häusern zu beantragen und durchzuführen. Dieses Projekt kann sowohl gewerblicher als auch privater Natur sein. Der Bauträger kauft das Bauland, beauftragt einen Architekten, beantragt die Baugenehmigung und beginnt mit dem Bau. Das Unternehmen (meist eine GmbH) beauftragt die einzelnen Handwerker mit der Durchführung der einzelnen Bauleistungen (= Gewerke) und bezahlt diese. Vorteil für den Käufer ist eine professionelle Betreuung der Bauleistungen und ein erheblicher Erfahrungsschatz, insbesondere bei der Beauftragung und Überwachung der Handwerksarbeiten. Achten Sie beim Abschluss eines Immobilien-Kaufvertrages also auf die wirtschaftliche Situation Ihres Bauträgers, und lassen Sie sich von einem Anwalt vertreten – die Absicherung zahlt sich aus. Vorteile Neubau-Immobilie: • neuester Stand der Technik (z.B. Heizung, Isolierung, Schallschutz) • geringere laufende Nebenkosten (vor allem für Heizung, Strom), da Neubauten im Allgemeinen energieeffizienter als Altbau-Immobilien • Einflussnahme auf Grundriss und Ausstattung möglich / die Wohnung kann exakt den "individuellen Vorstellungen" angepasst werden • umfangreiche Sonderwünsche können realisiert werden (z.B. in Bezug auf Küche, Bad, offener Kamin) • geringere Instandhaltungskosten, da in den ersten fünf Jahren erfahrungsmäßig nur wenig Reparaturen und Renovierungsarbeiten nötig sind • Gewährleistungsrecht: fünf Jahre Ansprüche aus Sachmängelhaftung gegenüber Bauträger • bessere Wahlmöglichkeiten: im Regelfall stehen im selben Gebäude verschiedene Wohnungstypen für unterschiedliche Anforderungen zur Auswahl • keine Maklergebühren (Vertriebskosten sind im Regelfall in den Grundpreis eingerechnet) • Parkplatz: im Gegensatz zu Altbauten steht fast immer ausreichend Parkraum (z.B. Tiefgarage) für Bewohner und Besucher zur Verfügung
29. Okt 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, H. Lackner (Tel.: +43 (0) 720 - 505 750), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 300 Wörter, 2614 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über T&S GmbH, Innovative Marketing Strategien - Soziale Projekte


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6