Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

DocuPortal ECM Suite 9 punktet mit mehr Automatisierung und zahlreichen neuen Features

Von DocuPortal

Bremen – Die ab sofort verfügbare Version 9 der DocuPortal ECM Suite fokussiert mit ihren neuen, serverbasierten Automation Services die vereinfachte Archivierung von E-Mails und gescannten Dokumenten. Diese können jetzt nach frei definierbaren Regeln mit automatischer Metadatengenerierung per Workflow im DocuPortal-Server abgelegt werden. Zusätzlich ist es durch den modularisierten Aufbau der Automation Services möglich, Anbindungen an beliebige Anwendungen in der IT-Systemlandschaft zum Im- und Export von Daten zu schaffen. Damit profitieren Unternehmen von einer integrierten Lösung, die die intelligent gesteuerte, automatisierte Ablage ihrer E-Mails sowie gescannter Dokumente umfasst.
Darüber hinaus bietet die DocuPortal ECM Suite 9 verschiedene weitere Neuerungen für ein komfortables Dokumenten-Management, neue Features für die Arbeit mit Workflows sowie Optimierungen im Administrationsbereich. „Mit den neuen Automation Services haben wir unser Produktportfolio deutlich ausgebaut in Bezug auf Flexibilität, Skalierbarkeit und vor allem hinsichtlich der Automatisierung von Geschäftsprozessen“, erklärt DocuPortal-Geschäftsführer Holger Zumpe. „Im besonderen Fokus steht hier die Archivierung von E-Mails und gescannten Dokumenten, denn dieses sind die derzeit vordringlichsten Anforderungen in Unternehmen.“ Die ECM Suite von DocuPortal umfasst Dokumentenmanagement, Volltextsuche, Dateivorschau, Collaboration, Informationsmanagement, Workflow, Archivierung und Records-Management in einer einzigen Installation. Damit können Anwender jegliche Inhalte wie Dateien, Informationen, E-Mails oder Belege zentral speichern, strukturieren, bearbeiten, kontrollieren, weiterleiten und archivieren - und vor allem: „Alles. Einfach. Schnell. Finden!“ Automation Services mit Business Process Management Für zusätzliche Vereinfachungen und damit Entlastung der Anwender sorgen jetzt die neuen Automation Services. Dabei handelt es sich um eine Server-Komponente zur Erweiterung der DocuPortal ECM Suite 9. Sie ermöglicht über entsprechende Module die Anbindung an externe Systeme wie Netzlaufwerke, E-Mail-Server, Datenbanken von anderen Anwendungen. Anwender können dafür bestehende Module von DocuPortal nutzen, oder sich neue Module zur Anbindung beliebiger externer Anwendungen entwickeln lassen – alternativ können sie diese sogar selber erstellen. Die DocuPortal ECM Suite 9 wird standardmäßig über das DocuPortal-Modul im Automation Server eingebunden. Weiterhin erhältlich sind das File System-Modul zur Verzeichnisüberwachung sowie das IMAP 4-Modul zur Anbindung an E-Mail-Server. Per Business Process Management (BPM) wird in den Modulen festgelegt, wie ein- und ausgehende Datensätze zu bearbeiten sind. Anwender können mit der BPM-Funktionalität Geschäftsprozesse bzw. Prozessregeln erstellen, Abläufe überwachen, austesten, protokollieren und anpassen. Geschäftsprozess-bezogene Ablage von gescannten Dokumenten Mit dem File System-Modul wird ein Verzeichnis überwacht, welches das Ablageverzeichnis eines Scanners oder einer Erfassungs-Software repräsentiert. Die gescannten Dateien werden direkt oder mithilfe von Capture Software und zusätzlichen Metadaten abgelegt. Der Workflow, der Änderungen im Verzeichnis überwacht, wandelt die Dateien in das spezielle Objektmodell des File System-Moduls. Dadurch lassen sich dann per Workflow viele Umwandlungs- oder Bearbeitungsfunktionen für dieses Dokument nutzen. Zusätzlich werden die Regeln bestimmt, wo und wie ein Dokument in DocuPortal abgelegt wird. Lässt sich ein Dokument nicht eindeutig zuordnen, erhält automatisch ein Mitarbeiter den Auftrag zur manuellen Ablage. Automatisierte Zuordnung von E-Mails zu Geschäftsprozessen Die revisionssichere Ablage von E-Mails, möglichst bezogen auf die zugehörigen Geschäftsprozesse, ist ein wichtiges Thema bei Organisationen. Mit den neuen Automation Services lässt sich jetzt ein entsprechendes Prozedere entwickeln, bei dem z. B. über ein IMAP Modul die zu überwachenden Postfächer in einem E-Mail-Server definiert werden. Über Workflows werden verschiedene Regeln erstellt, die nach bestimmten Kriterien der E-Mails diese inklusive Anhänge in einem bestimmten DocuPortal Ordner (Akte) ablegen. Diese Kriterien können z.B. der Absender, ein bestimmtes Wort im E-Mail-Text oder im Betreff sein. Auch hier können wieder E-Mails, für die sich keine Zuordnungsregeln finden lassen, über einen Bearbeiter zugeordnet werden. Weitere Neuerungen Um die Arbeit im Bereich Dokumenten-Management weiter zu vereinfachen, hat DocuPortal unter anderem eine Strukturvorlage für Ordner in die neue Version eingebaut. Sie erlaubt es, in einer Schablone eine Struktur anzugeben, die bei der Neuanlage eines Ordners in diesen kopiert wird. Werden Dateien importiert, können diese jetzt über die Verzeichnisüberwachung auf Wunsch im ursprünglichen Verzeichnis gelöscht werden. Darüber hinaus hat DocuPortal die Funktionalität der Umlaufmappen verfeinert, so dass z. B. „Erstellrecht“ nicht mehr automatisch „Leserecht“ bedeutet und die Auswahl des Speicherortes für eine Umlaufmappe als Baum angezeigt wird. DocuPortal Explorer und DocuPortal Outlook sind jetzt für die automatische Softwareverteilung gerüstet. Außerdem ist der Zugriff per WebService auf weitere DocuPortal-Objekte, nämlich auf die Ablaufliste einer Umlaufmappe, auf Diskussionsbeiträge, Verläufe und Sitzungen möglich. Über das Unternehmen DocuPortal Über 230 Kunden setzen bereits die DocuPortal ECM Suite für verschiedenste Herausforderungen in unterschiedlichen Branchen und Unternehmensgrößen ein. Die hohe Zufriedenheit der Kunden belegt unter anderem das hohe Ranking im Bewertungsportal Benchpark. Auch in Fachkreisen ist die kompakte DocuPortal ECM Lösung anerkannt. 2008 prüften BARC und dsk Beratungs-GmbH DocuPortal erfolgreich. Die Initiative Mittelstand hat DocuPortal 2006, 2007 und 2008 mit einem Innovationspreis Mittelstand ausgezeichnet. Das ECM Portal jdk.de zeichnete 2009 DocuPortal als innovative Lösung aus. Ihre Redaktionskontakte DocuPortal Dipl. Ing. Holger Zumpe Birkenstr. 47/48 D-28195 Bremen Telefon: 0421 95998-44 FAX: 0421 95998-46 E-Mail: holger.zumpe@docuportal.de Internet-URL: www.docuportal.de PR-Agentur good news! GmbH Nicole Körber Kolbergerstr. 36 D-23617 Stockelsdorf Telefon: 0451 88199-12 FAX: 0451 88199-29 E-Mail: nicole@goodnews.de Internet-URL: www.goodnews.de
01. Nov 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Solvey Kaiwesch (Tel.: 0451 88199-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 702 Wörter, 5860 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über DocuPortal

Über 270 Kunden setzen bereits die DocuPortal ECM Suite für verschiedenste Herausforderungen in unterschiedlichen Branchen und Unternehmensgrößen ein. Die hohe Zufriedenheit der Kunden belegt unter anderem das hohe Ranking im Bewertungsportal Benchpark. Auch in Fachkreisen ist die kompakte DocuPortal ECM Lösung anerkannt. 2008 prüften BARC und dsk Beratungs-GmbH DocuPortal erfolgreich. Die Initiative Mittelstand hat DocuPortal 2006, 2007 und 2008 mit einem Innovationspreis Mittelstand ausgezeichnet. Das ECM Portal jdk.de zeichnete 2009 DocuPortal als innovative Lösung aus.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von DocuPortal


Mehrwert garantiert: DocuPortal und Silent Cubes in einem Paket

DocuPortal und FAST LTA realisieren Anbindung ihrer Produkte – ECM-System wird um Storage-Lösung für unkomplizierte Langzeitarchivierung erweitert

27.09.2010
27.09.2010: „Mit unserem Produktbundle wollen wir zum einen den Einstieg in das Enterprise Content Management und die revisionssichere Archivierung vereinfachen, zum anderen den unkomplizierten Umstieg von veralteten Lösungen oder auch eine kostengünstige Unterstützung für überlastete Speicherumgebungen bieten“, erklärt DocuPortal Geschäftsführer Holger Zumpe. „Die Nutzungsmöglichkeiten sind vielfältig. Wir arbeiten ständig daran, attraktive Lösungen zu bieten, die Hemmschwellen abbauen helfen. Denn nach wie vor ist gerade im Mittelstand der Einsatz von DMS/ ECM-Lösungen noch vergleichswei... | Weiterlesen

DocuPortal mit neuer Geschäftsführung

Dipl. Ing. Holger Zumpe jetzt alleiniger Geschäftsführer des Enterprise Content Management-Anbieters

14.06.2010
14.06.2010: Die Entwicklung von DocuPortal wurde bereits mit vielen Auszeichnungen sowie guten Bewertungen von ECM-Analysten gewürdigt. Seit der Gründung hat DocuPortal über 270 Kunden aus verschiedenen Branchen und Unternehmensgrößen für sein gleichnamiges ECM-System begeistern können. Ausschlaggebend dafür sind die schnelle Verfügbarkeit und Anpassbarkeit der Lösung, geringer Lernaufwand für die Mitarbeiter sowie eine flexible Preisstruktur, die sich an den Bedürfnissen und Anforderungen der mittelständischen Kunden orientiert. Holger Zumpe plant, den bisherigen Erfolg weiter auszubauen ... | Weiterlesen

16.03.2010
16.03.2010: „Eines unser vordringlichen Anliegen ist es, für kleine und mittelständische Unternehmen die Hemmschwelle für den Einsatz von ECM-Systemen herabzusetzen. Mit unserer Aktion geben wir Interessenten die Möglichkeit, risikofrei und mit wenig Aufwand unsere Lösung zu testen“, erklärt DocuPortal Geschäftsführer Jens Büscher. „Dabei können sie sich in Ruhe von der Funktionalität rund um Volltextsuche, Workflow, Archivierung, Office- und Dateisystem-Integration oder auch E-Mail-Archivierung überzeugen. Das gibt ihnen gleichzeitig die Möglichkeit, den Nutzen einer ECM-Lösung zu überp... | Weiterlesen