Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Wissen wo man steht: Kostenlose Auswertung von Daten auf DRG-Ebene

Von INMED GmbH Deutschland

Analyse von Klinik- und Abteilungsleistungen

Wie ist es um den Wettbewerb in Krankenhäusern wirklich bestellt? Wo liegt Optimierungspotential? Für alle, die es genau wissen wollen, bietet Inmed einen neuen Service an: Der Hamburger Spezialist für die Auswertung und Aufbereitung von Paragraph-21-Daten hat einen neuen kostenlosen Service vorgestellt. Jedes Quartal erfahren die Teilnehmer, wie gut ihr eigenes Krankenhaus und seine Abteilungen im DRG-Vergleich aufgestellt ist. Mitmachen kann jeder, der sich anmeldet.\r\n
Hamburg, 2. November 2010 Wie ist es um den Wettbewerb in Krankenhäusern wirklich bestellt? Wo liegt Optimierungspotential? Für alle, die es genau wissen wollen, bietet Inmed einen neuen Service an: Der Hamburger Spezialist für die Auswertung und Aufbereitung von Paragraph-21-Daten hat einen neuen kostenlosen Service vorgestellt. Jedes Quartal erfahren die Teilnehmer, wie gut ihr eigenes Krankenhaus und seine Abteilungen im DRG-Vergleich aufgestellt ist. Mitmachen kann jeder, der sich anmeldet. Weitere Informationen unter http://www.simplexitaet.de/inmed-benchmark.html "Nach 10 Jahren, 130 Kunden und 2,8 Millionen Fällen pro Jahr haben wir so viel Erfahrung, dass wir den Dienst zur Verfügung stellen wollen" erklärt Gründer und Geschäftsführer Carsten Birkner. Die Auswertung ist zweistufig angelegt: Zunächst erfahren die Teilnehmer, wie gut ihr eigenes Krankenhaus und seine Abteilungen im Vergleich zu den Inmed-Krankenhäuser positioniert ist. Dafür werden zentrale Kennzahlen aus den Paragraph-21-Datensätzen ausgewertet, darunter Case-Mix-Index, Day-Mix-Index, Nebendiagnosen, Verweildauer und andere mehr. Danach stellt die Auswertung einen Vergleich des Krankenhauses und seiner Abteilungen auf DRG-Ebene her. Daraus entstehen Kennzahlen wie Fallzahlen, Case-Mix-Index, Alterstruktur, Verweilsdauer oder Schweregrad. Mehr denn je sind Krankenhäuser gefordert, sich im Markt zu positionieren. Der Service liefert dazu eine erste statistische Grundlage. INMED GmbH Deutschland Thomas Rohlfs Dorfwinkel 11 22359 Hamburg t.rohlfs@inmed-gmbh.de +49 40 / 69 65 999 ? 0 http://www.simplexitaet.de
02. Nov 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Rohlfs, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 195 Wörter, 1628 Zeichen. Artikel reklamieren

Über INMED GmbH Deutschland


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6