Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

SonicWALL integriert leistungsstarke Anti-Spam-Lösung in Firewalls für kleine und mittelständische Unternehmen

Von SonicWALL

Comprehensive Anti-Spam Service 2.0 steigert die Produktivität und befreit Unternehmen von unerwünschten E-Mails und Inhalten

München, 02. November 2010 – SonicWALL, führender Anbieter intelligenter Netzwerk- und Datensicherheitslösungen, kündigt heute den Comprehensive Anti-Spam Service (CASS) 2.0 für kleine und mittelständische Unternehmen an. CASS 2.0 bietet unvergleichlichen Schutz vor SPAM und Malware für alle aktuellen Geräte der TZ- und NSA-Serie. Die Lösung ist vollständig in SonicWALLs Unified Threat Management Firewalls integriert. Zudem kann die Software auch in bereits bestehende Infrastrukturen schnell und einfach eingebunden werden und bietet so eine optimale Ergänzung des Gateway-Schutzes.
SonicWALLs CASS 2.0 unterstützt die einfache Installation und Inbetriebnahme in nur wenigen Minuten sowie die effiziente Administration und individuelle Konfiguration. Die Software ist zu den Firewalls der Generation 5, die bereits im Einsatz sind, kompatibel. CASS 2.0 bietet einen Leistungsumfang, der auch den Anforderungen großer Unternehmen genügt, zu einem Bruchteil der Kosten anderer Anti-Spam-Services. Die SonicWALL-Lösung ist nicht nur Anti-Spam-Service oder eine Blocklist, sondern vielmehr die Umsetzung von SonicWALLs preisgekrönter Inbound-Anti-Spam-Lösung. Die stetige Zunahme von Junk-Mails führt dazu, dass bereits heute fast 94 Prozent aller E-Mails unerwünscht, SPAM, Phishing oder mit Malware infiziert sind. SonicWALLs interne Untersuchungen belegen, dass der SonicWALL Comprehensive Anti-Spam Service 99-prozentigen Schutz vor SPAM bietet, 80 Prozent des unerwünschten Contents am Gateway abwehrt, den E-Mail-Server vor Latenzzeiten schützt und verbleibende Junk-Mails dank innovativer Anti-Spam-Techniken wie bayesianischer Filterung aufdeckt. “Spam beeinträchtigt die Produktivität und stellt zudem auch eine enorme Sicherheitsbedrohung dar. Obwohl viele Anbieter diese Bedrohungen adressieren, bieten sie oftmals Stand-Alone-Lösungen mit eigener Hardware und Benutzeroberfläche an. Dies erzeugt zusätzliche Kosten und erfordert, dass Administratoren sich mit einer weiteren Software auseinander setzen müssen“, erklärt Sven Janssen, Country Manager Germany bei SonicWALL, “Der SonicWALL Comprehensive Anti-Spam Service bietet eine Lösung für dieses Problem. Die Software lässt sich direkt in die bestehende UTM-Infrastruktur integrieren, weitere Hardwarekosten entfallen. Zudem ist es nicht notwendig, den Umgang mit einer weiteren Software zu erlernen. Mit CASS 2.0 geben wir kleinen und mittelständischen Unternehmen ein Werkzeug an die Hand, das auch den Anforderungen von großen Firmen und Konzernen gerecht wird. Wir unterstützen KMUs dabei, in einer sicheren Umgebung produktiv zu arbeiten und gleichzeitig Kosten einzusparen.“ Die Vorteile im Überblick: - Problemlose Aktivierung – Aktivierung auf einen Klick, Konfiguration in nur zehn Minuten. - Keine Änderungen am MX-Record – Keine Neuzuweisung für MX-Record erforderlich. - Funktioniert umgehend – Nach der Aktivierung schützt der Dienst sofort vor Spam-, Phishing- und mit Viren infizierten E-Mails. - Reduziert den Bandbreitenbedarf – Sperrt Junk-E-Mail, bevor diese das Netzwerk erreicht. - Spart Zeit – Die Unified Threat Management Firewall Appliance der TZ- oder Network Security Appliance (NSA)-Serie dient als zentrale Verwaltungskonsole für den gesamten Datenverkehr, der über das Gerät geleitet wird (inklusive Spam-Verwaltung). Die Funktionsweise der Software (siehe Grafik): Nachdem die E-Mails die SonicWALL-Appliance erreicht haben, werden sie geprüft (1), wobei Junk-Mails anhand der IP-Reputation des Absenders (2) und weiterer Merkmale abgewiesen werden. E-Mails, die nicht abgewiesen wurden, werden auf ihre Echtheit geprüft (3). Wenn sie dieses Kriterium erfüllen, werden sie an den E-Mail-Server weitergeleitet (4). Die Junk-Mails können auf Wunsch in benutzerspezifischen Ordnern abgelegt werden (5). Zum Leistungsumfang von CASS 2.0 gehören: Erlauben-/Blockieren-Listen: Administratoren können Erlauben-/Blockieren-Listen für das Unternehmen, für einzelne Mitarbeiter, Adressbücher, etc. einrichten. LDAP-Integration: CASS 2.0 unterstützt mehrere LDAP-Server und eine erweiterte Benutzerverwaltung. Optimierte Suchfunktionen: Die SonicWALL-Lösung umfasst eine neue, schnellere Suchmaschine mit verbesserter Benutzeroberfläche. Verbesserungen für die Verwaltung von Junk-Mails: Die Junk-Mail-Verwaltung bietet neben den Reports mit den Zusammenfassungen jetzt auch Konfigurationsmöglichkeiten für das Unternehmen oder jeden einzelnen Mitarbeiter, verschiedene Ansichten für die Anwender und Steuerungsmöglichkeiten für die Administratoren sowie die Möglichkeit, die Junk-Mail-Speicherung wunschgemäß zu konfigurieren. SonicWALLs Comprehensive Anti-Spam Service bietet vollständigen Inbound-Anti-Spam-Schutz, Anti-Phishing, Anti-Malware, erweitertes Reputationsmanagement dank des GRID-Netzwerks, umfassendes Content Management, Denial-of-Service-Schutz, einen zuverlässigen Quarantäne-Dienst sowie individuelle Junk-Mail-Zusammenfassungen für jeden Anwender. Preis und Verfügbarkeit CASS 2.0 ist ab November als Subscription für die Geräte der TZ- und NSA-Serie der aktuellen Generation verfügbar und wird jetzt wie alle anderen UTM-Services pro Appliance verrechnet. CASS-1.0-Anwender mit bestehender Subscription erhalten ein Update.
02. Nov 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susanne Winkelmann (Tel.: 089 43 66 920), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 544 Wörter, 4745 Zeichen. Artikel reklamieren

Über SonicWALL


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von SonicWALL


Sarah Trunk ist ab sofort Regional Director bei SonicWALL für die Region DACH // Thomas Bürgis wird SE Manager für Zentraleuropa bei SonicWALL

Übergreifende Organisation bündelt Ressourcen, schafft Synergien und trägt der steigenden Bedeutung des Marktes Zentraleuropa Rechnung

31.08.2011
31.08.2011: SonicWALL, führender Anbieter intelligenter Netzwerk- und Datensicherheitslösungen, ernennt Sarah Trunk zum Regional Director Germany, Austria and Switzerland. Darüber hinaus wird Thomas Bürgis ab sofort die Position des SE Managers Central Europe bei SonicWALL übernehmen. Sven Janssen wird weiterhin als Country Manager das operative Geschäft für den deutschen Markt führen und verantworten. „Mit der Neubesetzung dieser beiden Positionen können wir unsere Marktposition in Zentraleuropa weiter stärken und vorhandenes Potenzial optimal ausschöpfen. Zentraleuropa ist für SonicWALL ... | Weiterlesen

SonicWALL Deutschland expandiert

Silvan Noll und Oliver Mimmler verstärken die Bereiche Technik und Vertrieb

26.05.2011
26.05.2011: Kompetente Verstärkung in der technischen Beratung Silvan Noll ist ab sofort als Systems Engineer für SonicWALL in Deutschland tätig. In dieser Funktion leistet er technische Beratung und Unterstützung für Partner sowie Endkunden während der Evaluierung, der Projektumsetzung sowie im operativen Betrieb. Silvan Noll betreut das vollständige Produkt-Portfolio von SonicWALL und führt zudem technische Trainings durch. Der Fachinformatiker, Fachrichtung Systemintegration arbeitete bereits in den Jahren 2009 und 2010 als Technical Support Engineer bei SonicWALL im europäischen Support-Team... | Weiterlesen

SonicWALL präsentiert leistungsstarke Next-Generation Firewall NSA E8510 für große Unternehmen

Die Next-Generation Firewall für 10 Gigabit Ethernet bietet volle Kontrolle über alle Anwendungen, Bandbreiten-Management, Echtzeit-Analysen und Tools für die Visualisierung der Anwendungen

19.05.2011
19.05.2011: SonicOS 5.8: granulare Kontrolle über Anwendungen und Bandbreiten Die Appliance nutzt die Firmware SonicWALL SonicOS 5.8, die Intrusion Prevention und Schutz vor Malware bietet – ohne Latenzen zu verursachen. Die SonicOS-5.8-Funktionen für Application Intelligence, Control & Visualization (AIC&V) erlauben zudem eine granulare Kontrolle über die genutzten Bandbreiten sowie den Datenverkehr der Anwendungen in Echtzeit. Auf Basis einer Datenbank, die aktuell mehr als 3.500 Anwendungssignaturen umfasst und kontinuierlich erweitert wird, können IT-Verantwortliche Richtlinien für die Nutzung ... | Weiterlesen