Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

ENTITEC AG präsentiert Elektronische Akte für die öffentliche Hand auf der Jahrestagung E-Akte

Von ENTITEC AG

Jahrestagung E-Akte am 18. und 19. November 2010 im Bundespresseamt Berlin: Anwenderbeispiel der Gesetzlichen Unfallversicherung VBG wird vorgestellt

Hamburg, 03.11.2010. Auf der diesjährigen Jahrestagung E-Akte 2010 in Berlin zeigt die ENTITEC AG am Stand C1 ihre Elektronische Akte, die in Behörden und Versicherungen die themenbezogene Sicht auf Vorgänge ermöglicht. In der begleitenden Ausstellung können sich Entscheider von dem intuitiv bedienbaren Anwendungskonzept überzeugen, welches sich bereits in Produktion und in speziellen Tests in einem Usability-Labor bewährte. Von besonderem Nutzen sind bei der Elektronischen Akte die Teilakten, in die alle Dokumente eines Aktenzeichens automatisch sortiert werden. Alle Fachdaten zur gewählten Teilakte werden auf so genannten Vorblättern angezeigt und erleichtern dem Bearbeiter die Übersicht. Die Teilakten lassen sich zudem auf den persönlichen Arbeitsstil des Nutzers anpassen. Dies erleichtert unter anderem die Vorbereitung von Terminen. Inhalte lassen sich einfach und schnell durchsuchen und filtern. Ein integrierter Multipage-Viewer in Java ermöglicht die plattformunabhängige und komfortable Anzeige der Dokumente. Usability-Tests im Vorfeld einer unternehmensweiten Einführung der entitec-Lösung haben gezeigt, dass hierfür keine Einführungsschulungen notwendig sind. Die Jahrestagung E-Akte findet am 18. und 19. November 2010 im Bundespresseamt Berlin statt. Die Tagung wird zum zweiten Mal von der Infora Unternehmensberatung veranstaltet und moderiert. Im umfangreichen Tagungsprogramm der Veranstaltung wird die Elektronische Akte der ENTITEC AG ebenfalls präsentiert. Im Marktforum „Integration von Fachverfahren und DMS“, berichtet entitec zusammen mit der VBG über die hohe Integration von Fachprozessen in die Elektronische Akte. Am Beispiel des Referenzkunden Gesetzliche Unfallversicherung VBG wird vorgestellt, wie der Umgang mit Dokumenten und Akten mit Zugriff auf die Fachprozesse anwenderfreundlich realisiert ist. Bei der VBG arbeitet die Elektronische Akte hochperformant selbst bei sehr großen Akten mit über 1.000 Dokumenten. Ein besonderer Mehrwert ist, dass die Bearbeitung komplexer Vorgänge deutlich flexibler als zuvor gestaltet wurde. Durch den einfachen Zugang zu anderen Akten sowie zu Teilakten ist es möglich, Vergleiche zu früheren Fällen zu ziehen und aussagekräftige Auswertungen vorzunehmen. Bei der VBG ist die Elektronische Akte in die Unternehmensanwendung bg.standard integriert, die ebenfalls aus dem Hause entitec stammt. „Die Anforderung der öffentlichen Hand an unsere Lösungen ist es, die Qualität von Verwaltungsprozessen und die Effizienz der behördlichen Arbeit bei knappen Ressourcen immer weiter zu optimieren. Wir freuen uns, in Berlin anhand eines konkreten Anwendungsfalls zeigen zu können, dass dies mit dem Einsatz der Elektronischen Akte sehr gut gelingt und zusätzliche Mehrwerte bringt“, unterstreicht Frank Fuchs, Vorstandsvorsitzender der ENTITEC AG. Über ENTITEC AG: Die ENTITEC AG ist seit mehr als 25 Jahren im IT-Markt erfolgreich und der in Deutschland führende Anbieter von IT-Lösungen für die gewerblichen Berufsgenossenschaften und Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand. Mehr als 25 Prozent aller Anwender in der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung verwenden die Lösung bg.standard von entitec, und über ein Drittel aller in Deutschland versicherten Unternehmen sind darin geführt. bg.standard und ve.server decken alle Primärprozesse der gesetzlichen Unfallversicherung, der berufsständischen Versorgungseinrichtungen und weiterer Branchen vollumfänglich ab. entitecs Pro-Aktive Reha Steuerung pars erhöht die Qualität in der medizinischen Versorgung der Patienten erheblich, verringert deutlich die Risiken in der Medikation, auf Folgeschäden, chronische Krankheiten und Erwerbsunfähigkeiten und reduziert gleichzeitig die Kosten im Gesundheitswesen nachhaltig. Die Softwarelösungen von entitec basieren auf einem eigenentwickelten Framework ep.kid für den Betrieb, die Überwachung und die modellgetriebene Software-Entwicklung von ERP-Systemen und Unternehmensanwendungen. Kontaktadresse: ENTITEC AG Frank Fuchs Alter Teichweg 23a 22081 Hamburg Telefon: 040 / 514841-0 Telefax: 040 / 514841-48 eMail: info@entitec.de Internet: http://www.entitec.de PR-Agentur: Walter Visuelle PR GmbH Frau Leonie Walter Rheinstraße 99 65185 Wiesbaden Tel.: 0611 / 23878-0 Fax: 0611 / 23878-23 eMail: L.Walter@pressearbeit.de Internet: http://www.pressearbeit.de
03. Nov 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 535 Wörter, 4435 Zeichen. Artikel reklamieren

Über ENTITEC AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von ENTITEC AG


ecusto: Komfortable Aktenführung mit leistungsfähigem Viewer

ENTITEC AG präsentiert für die elektronische Aktenführung ecusto einen neuen, plattformunabhängigen Viewer mit Annotations-Funktion

01.09.2011
01.09.2011: Hamburg, 01.09.2011. Die ENTITEC AG präsentiert in ihrer Lösung ecusto für die komfortable elektronische Aktenführung jetzt einen plattformunabhängigen Viewer. Dieser ermöglicht es, selbst umfangreiche Akten mit mehreren Belegen effizient und zügig durchzublättern und Einzeldokumente anzuschauen. Hierfür synchronisiert das Werkzeug das angezeigte Dokument mit der von ecusto bereitgestellten Dokumentenübersicht. Als elektronisches Äquivalent zum Kennzeichnen von Papier-Dokumenten mit Post-its, Lesezeichen, Textmarker und Verfügungen lassen sich in den Dokumenten vom Anwender Annotat... | Weiterlesen

28.03.2011: Hamburg, 28.03.2011. Fachprozesse werden von einer elektronischen Akte weitaus besser unterstützt als von einem herkömmlichen Dokumenten-Management-System (DMS): Die ENTITEC AG, Hamburg, positioniert daher ihre Lösung für die elektronische Aktenführung als nächste Entwicklungsstufe. Während ein DMS die Verwaltung von Dokumenten und die Abwicklung von Standard-Workflow-Prozessen ermöglicht, kann der Anwender bei einer Aktenstruktur einen spezifischen Vorgang im Kontext der gesamten Akte betrachten. Dies erleichtert die Übersicht, spart sehr viel Zeit und führt in der Folge zu einem be... | Weiterlesen

25.03.2011: Hamburg, 25.03.2011. zmv.connect, die Lösung der Hamburger ENTITEC AG für das elektronische Zahlstellenmeldeverfahren (ZMV), hat jetzt die im Zertifizierungsprozess geforderte „Praxisphase“ erfolgreich bestanden. Im Zeitraum von drei Monaten wurden seit Mitte Dezember 2010 alle Echtdaten durch die informationstechnische Servicestelle der gesetzlichen Krankenversicherungen GmbH (ITSG) überprüft, welche die Zahlstellen von Versorgungsbezügen mit dem System übermittelt hatten. zmv.connect hatte alle Daten korrekt an die Datenannahmestellen der gesetzlichen Krankenkassen übertragen und er... | Weiterlesen