Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

SCO gewinnt zwei neue Distributoren in Österreich und in der Schweiz

Von The SCO Group

Bad Homburg - 30. April 2004. The SCO Group (Nasdaq: SCOX) hat die österreichische PERO Computer Handelsgesellchaft mbH und die schweizerische TJF Computer AG mit der Distribution ihrer UNIX-Produkte beauftragt. Ab sofort werden die beiden Unternehmen die Serverbetriebssysteme SCO UnixWare und SCO OpenServer sowie die Backoffice-Lösungen SCOoffice Server und die Authentifizierungslösung Vintela Authentication in ihren jeweiligen Länder vertreiben.
Die PERO Computer Handelsgesellschaft mbH kann auf über 20 Jahre Erfahrung als Entwickler und Anbieter professioneller Software zurückblicken. Mit seiner UNIX-basierten Produktpalette hat sich das Unternehmen auf kaufmännische Programme für den Klein- und Mittelbetrieb sowie Lösungen der Datenfernübertragung im Behördenbereich spezialisiert. "Viele unserer Angebote und Dienstleistungen basieren seit Jahren auf SCO-Serverlösungen. Wir sind daher bestens im Bild über die Qualität der SCO-Produkte und geben unser Vertrauen in diese Technologie gerne an unsere Kunden weiter", freut sich Gerald Petschl von PERO. TJF ist seit 1985 als Value Added Reseller in der Schweiz tätig. Das Unternehmen hat sich auf Branchenlösungen im Getränke- und Brennstoffhandel spezialisiert und erfolgreich als Marktführer etabliert. Seit 1989 setzt TJF als Serverplattform Produkte von SCO ein und kann somit auf eine langjährige Erfahrung in diesem Bereich zurückblicken. "Die Stabilität und die Flexibilität der SCO-Serverlösungen für die verschiedensten Anforderungen der EDV-Anwendungen gibt uns das Vertrauen, unseren Kunden sichere und verlässliche Technologie anbieten zu können", resümiert Herr Jutz von TJF. Über PERO Die PERO Computer und Handelsgesellschaft mbH mit Sitz in Linz (AU) ist seit über 20 Jahren als Entwickler und Anbieter professioneller Software in Österreich, Deutschland, Tschechien und in der Schweiz tätig. Ihre breite Palette an Produkten, Dienstleistungen und Angeboten wird ständig aktualisiert und erweitert. Ganz besonders im Bereich der kaufmännischen Programme hat sich PERO auf dem österreichischen Markt einen Namen gemacht. Aktuelle Informationen sowie alle Angebote PEROs finden Sie unter: www.pero.com. Über TJF Die TJF ist seit fast 20 Jahren als Softwareentwickler und VAR in der ganzen Schweiz tätig. Ihr Angebot an Dienstleistungen ist auf KMU-Kunden ausgerichtet. Sie entwickelt nicht nur Branchen- lösungen, sondern führt auch die Installation und Betreuung von EDV-Projekten durch. Das Unternehmen hat sich deshalb im Bereich Hardware auf wenige Produkte festgelegt: So kommen im Bereich Server-Hardware ausschliesslich HP-Produkte zum Einsatz, als Unix-Betriebsysteme werden nur SCO-Server installiert. Weitere Informationen unter www.tjf.ch. Über SCO The SCO Group (Nasdaq: SCOX) unterstützt mit ihren Infrastrukturlösungen Millionen von Kunden in mehr als 82 Ländern. Mit Hauptsitz in Lindon, Utah, verfügt SCO über ein internationales Netz aus über 11.000 Resellern und 4.000 Entwicklern. Die SCO Global Services gewährleisten weltweit Partnern und Kunden lokale Support- und Serviceleistungen. Weitere Informationen über die Produkte und Dienstleistungen von SCO finden Sie unter www.sco.de. PRESSE-KONTAKT: The SCO Group GmbH Johanna Jurczyga Norsk-Data-Str.3, 61352 Bad Homburg Tel: 06172 / 48 67-0 Fax: 06172 / 48 67-12 johannaj@sco.com www.sco.com REDAKTION: unicat communications, Gabi Eckart&Anja Seubert GbR Annette Zink Alois-Gilg-Weg 7, 81373 Muenchen Tel: 089 / 74 34 52-15 Fax: 089 / 74 34 52-52 sco@unicat-communications.de www.unicat-communications.de
30. Apr 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

5 Bewertungen (Durchschnitt: 4.2)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Annette Zink, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 399 Wörter, 3185 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über The SCO Group


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von The SCO Group


SCO praesentiert MySQL-Network fuer SCO OpenServer 6

Zusammenarbeit mit MySQL AB eroeffnet Anwendern leistungsfaehige und kostenguenstige Datenbank-Loesungen, Support und zertifizierte Software

17.01.2006
17.01.2006: Durch die Kombination von MySQL-Network und dem SCO OpenServer 6 koennen Unternehmen ihre Loesungen ueber mehrere Server hinweg verteilen (Scale-Out). MySQL-Network bietet alle notwendigen Funktionalitaeten fuer die Entwicklung und Implementierung von ANSI-SQL Datenbankloesungen mittels MySQL. So beinhaltet der Subscription Service den Zugang zu zertifizierter MySQL-Software (zertifizierte Binaries), Updates und Upgrades, proaktiven Warnungen und Hinweisen, eine online MySQL-Wissensdatenbank sowie einen vollstaendigen technischen Support. Das Angebot des MySQL-Network fuer OpenServer 6 auf ... | Weiterlesen

SCO ermoeglicht mit seiner neuen Authentifizierungsloesung sicheres Identity Management fuer UNIX und Windows

Vintela Authentication from SCO 2.2 bietet eine erweiterte Plattform-Unterstuetzung sowie zusaetzliche Funktionen fuer die sichere Netzwerkverwaltung auf Basis des Microsoft Active Directory

18.05.2004
18.05.2004: In komplexen heterogenen Systemumgebungen, wie sie heute bei den meisten Unternehmen existieren, kostet die Koordination der verschiedenen plattformspezifischen Authentifizierungsschemata viel Zeit und Geld. Um das Identity Management zu vereinfachen und vor allem sicherer zu gestalten, bietet VAS 2.2 auf Basis des Active Directory eine gemeinsame Benutzererkennung fuer Windows- und UNIX-Systeme. Administratoren muessen dadurch pro Mitarbeiter nur noch eine Identitaet verwalten und ersparen sich somit erheblichen Arbeitsaufwand. Fuer den Anwender hat das Single-Sign-On den Vorteil, dass dieser... | Weiterlesen

Neue technische Leitung bei SCO forciert UNIX

Wolf Bauer, Vice President of Engineering, und Scott Lemon, Chief Technologist, bringen langjaehrige UNIX- und Netzwerkerfahrung in die Produktentwicklung sowie Forschung & Entwicklung (F&E) mit ein

16.01.2004
16.01.2004: "Um Kunden fuer ihre geschaeftskritischen Anwendungen eine zuverlaessige und zukunftssichere Plattform zu bieten, entwickeln und erweitern wir unsere UNIX-basierten Proukte kontinuierlich weiter", so Darl McBride, President und CEO der SCO Group. "Wolf Bauer und Scott Lemon verfuegen ueber jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung von leistungsfaehigen Betriebssystemen und wissen, wie Unternehmensanwender am besten von UNIX profitieren koennen. Wir freuen uns deshalb sehr, zwei solche Experten fuer die technische Leitung unserer UNIX-Sparte gewonnen zu haben." Wolf Bauer, Vice President ... | Weiterlesen