Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Chancenreiche Altersvorsorge. ETFs als Ergänzung zur staatlichen Rente

Von Unister GmbH

Wer sich bei seiner Altersvorsorge nicht nur auf die gesetzliche Rente verlassen möchte, kann zwischen verschiedenen Anlagemöglichkeiten wählen. Neben der staatlich geförderten Riesterrente stehen für die private Vorsorge fürs Alter unterschiedliche Fonds zur Auswahl. Das Börsenportal boersennews.de stellt eine interessante Möglichkeit der privaten Altersvorsorge vor. Neben den herkömmlichen Angeboten zur privaten Altersvorsorge stellt ein ETF (http://www.boersennews.de/markt/etfs) ein vielversprechendes Vorsorgeprodukt dar. Mit den kostengünstigen Indexfonds kann die private Vorsorge ergänzt oder allein aufgebaut werden. Das Institut für Vermögensaufbau beschreibt in der Studie „Staatlich geförderte private Altersvorsorge: Alternativlos oder überflüssig?“, wie Anleger ihr ETF-Portfolio aufbauen können. Demnach reichen zwei Teilportfolios aus. Eines der beiden Portfolios wird mit chancen-, aber auch risikoreicheren Aktien-ETFs bestückt. Das zweite Portfolio sollte sich aus weniger risikoreichen Renten-ETFs zusammensetzen. Besonders gut eignen sich die ETFs, um beispielsweise eine staatlich geförderte Riesterrente zu ergänzen. Das liegt vor allem daran, dass für die ETFs relativ geringe Gebühren anfallen und dass sie sehr flexibel sind. Es gibt allerdings auch einen Nachteil: ETF-Sparpläne bieten keine Kapitalgarantie. Dieser Nachteil lässt sich aber der Studie des Instituts für Vermögensaufbau zufolge durch ein günstiges Verhältnis von risikoarmen und risikoreicheren ETFs weitgehend kompensieren. Weitere Informationen: http://blog.boersennews.de/etfs/altersvorsorge-mit-etfs/2181.html Kontakt: Unister GmbH Lisa Neumann Barfußgässchen 11 04109 Leipzig Tel: +49/341/49288-3843 Fax: +49/341/49288-59 lisa.neumann@unister.de Die Unister-Gruppe betreibt und vermarktet erfolgreiche deutschsprachige Medienportale wie news.de und www.boersennews.de. Verbraucherinformationen werden mit dem Portal preisvergleich.de abgedeckt und der Reisebereich wird mit dem Online-Reisebüro ab-in-den-urlaub.de bedient. Aus dem Finanz- und Versicherungsbereich kommen unter anderem kredit.de, geld.de, versicherungen.de und private-krankenversicherung.de.
03. Nov 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 2.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Neumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 233 Wörter, 2226 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Unister GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Unister GmbH


22.08.2011: Das Fernsehangebot wurde in den vergangenen Jahrzehnten massiv ausgebaut. Einer der größten Anbieter in diesem Sektor ist die ProSiebenSat.1 Media AG. Das Börsenportal boersennews.de berichtet über deren derzeitige Entwicklung. Angesichts der aktuellen Börsenturbulenzen ist auch die ProSiebenSat.1-Media-Aktie ( http:// www.boersennews.de/ markt/ aktien/ pro-7-de0007771172/ 274946/ profile ) Schwankungen unterworfen. Nichtsdestoweniger konnte der Konzern im zweiten Quartal 2011 eine signifikante Steigerung des Umsatzes und des Gewinns verzeichnen. Den Erfolg verdankt das Unternehmen ... | Weiterlesen

10.08.2011: Weltweit nimmt der Flugverkehr zu. Der Flughafen München gehört bereits zu den größten Flughäfen Deutschlands, aufgrund der wachsenden Anforderungen ist nun ein Ausbau geplant. Das Flugportal fluege.de berichtet über die umstrittene dritte Start- und Landebahn. Für dieses Jahr wird am Flughafen München ( http:// www.fluege.de/ Katalog/ Muenchen/ Flughafen-115 ) mit insgesamt rund 37 Millionen Passagieren gerechnet. Das Aufkommen soll in den nächsten Jahren stetig steigen, für 2025 werden bereits 58 Millionen Reisende erwartet. Da die Nachfrage zunimmt und der Airport als derzeit z... | Weiterlesen

09.08.2011: Der Traum vom Eigenheim muss nicht an der Finanzierung scheitern. Wer vorausschauend plant, kann von den Entwicklungen am Markt profitieren. Etwa 41 Prozent der Deutschen bewerten die derzeitige Lage für eine Baufinanzierung als günstig. Das Immobilienportal myimmo.de informiert über verschiedene Möglichkeiten. Das Thema Baufinanzierung ( http:// www.myimmo.de/ ratgeber/ finanzierung/ baufinanzierung ) bereitet vielen potenziellen Hauseigentümern zunächst Sorgen, schließlich dauert die Rückzahlung von Darlehen oft Jahre beziehungsweise Jahrzehnte. Dass Flexibilität im Beruf heutzut... | Weiterlesen