Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Premiere in Düsseldorf: Chocolaterie zeigt Pralinenobjekte "Faim de siècle" des Londoner Künstlers David Neat

Von Chocolaterie Düsseldorf

Am 12.11.2010 startet die Düsseldorfer Chocolaterie mit einer Vernissage die Ausstellung: "Faim de siècle - Finest Selection a special edition of 100 of the finest artists of the 20th century" des Künstlers David Neat. Er setzt seit 1997 den bedeutendsten

Am 12.11.2010 startet die Düsseldorfer Chocolaterie mit einer Vernissage die Ausstellung: ?Faim de siècle ? Finest Selection a special edition of 100 of the finest artists of the 20th century? des Künstlers David Neat. Er setzt seit 1997 den bedeutendsten Künstlern des 20 Jahrhunderts mit Pralinenobjekten aus unterschiedlichen Materialien ein Denkmal. Die Exponate sind das erste Mal in Düsseldorf bis zum 23.12.2010 zu sehen.\r\n
Düsseldorf, den 04.11.2010 - In der Düsseldorfer Chocolaterie gibt es Pralinen der besten europäischen Marken und sie ist deshalb der ideale Ort für eine besondere Kunstausstellung. Vom 13.11.2010 bis zum 23.12.2010 präsentiert die Chocolaterie in der Nordstr. 10 die Ausstellung: "Faim de siècle - Finest Selection a special edition of 100 of the finest artists of the 20th century", des Londoner Künstlers David Neat. Das Kunstprojekt von Neat ist eine Hommage an die größten Künstler des 20. Jahrhunderts. Seit 1997 hat er bereits 67 Künstlern von Christo bis Schwitters ein individuelles Pralinenobjekt gewidmet. Er gestaltet diese aus Werkstoffen wie Gips, Wachs, Papier oder Plastik - jedoch niemals aus essbaren Materialien. Das Kunstkonfekt wird von David Neat handgefertigt. Als Schachtel- oder als Rahmen- Wandobjekt, unter Glas und als 25 x 1er Baukastensystem erscheinen sie in 1er, 3er, 6er, 9er, 16er und 25er Packs. Die Chocolaterie präsentiert diese Ausstellung zum ersten Mal in Düsseldorf. "Wir freuen uns sehr, diese außergewöhnliche Ausstellung den Düsseldorfern präsentieren zu können. Es ist einfach spannend, die Pralinenobjekte in den Räumen unserer Chocolaterie zu erleben.", erläutert Dirk Glebe, Inhaber der Chocolaterie. Besucher, die sich in die kleinen Werke verlieben, können diese auch vor Ort bestellen. Außerdem bietet die Chocolaterie einige der Neat-Kreationen als echte essbare Pralinen an. Die Kunst kann somit doppelt genossen werden. Die Ausstellung eröffnet am 12.11.2010. Bis zum 23.12.2010 können die Pralinenobjekte zu den regulären Öffnungszeiten der Chocolaterie besucht werden. Chocolaterie Nordstr. 10 40477 Düsseldorf Tel.: 0211 490724 Öffnungszeiten Mo.-Fr. 9.30 - 18.30 Uhr Sa. 10.00 - 14.00 Uhr Die Chocolaterie bietet ihren Kunden ein handverlesenes Sortiment feinster Pralinen, Trüffel, ausgewählter Schokoladen und zuckerfreier Köstlichkeiten. Nur die besten Marken wie Leonidas, Michel Cluizel, Dolfin, Coppeneur oder Confiserie Berger befinden sich im Sortiment. Die Chocolaterie beliefert mit ihren Schokoladen Sterne-Restaurants, Hotels sowie viele weitere Unternehmen und ist beliebter Treffpunkt von Schokoladenliebhabern aus ganz Deutschland. Die Düsseldorfer Chocolaterie steht für innovative Produkte rund um die besten Schokoladensorten Europas. Auf der Webseite www.pralinenpapst.de kann der Kunde in wenigen Schritten schnell und einfach Pralinen mit seinem Namen oder einem Logo versehen. In seinem Portfolio hat die Chocolaterie über 200 verschiedene Geschenkverpackungen. David Neat (geb. 1956 St. Albans, England) studierte Kunstgeschichte und Theaterwissenschaft an der Glasgow University. Er gewann den Junior Honeyman Price und studierte Theater-Design in den Riverside Studios, London. Er erhielt ein Arts Council Stipendium für Theater Design und war als Bühnen- und Kostümbildner u.a. am Royal National Theatre, The Young Vic sowie am Deutschen Schauspielhaus tätig. Von 1992 bis 2000 war er freischaffender Künstler in Hamburg. Seit seiner Rückkehr nach London im Jahr 2000 lehrt er neben der Produktion seiner Kunst "Model-Making-Techniques u.a. am Wimbledon College of Art, Central Saint Martins, RoyalAcademy of Dramatic Art, Rose Bruford College, Victoria & Albert Museum und bietet eigene Kurz-Lehrgänge an Sommer-Akademien an, die sich an professionelle Designer richten. Chocolaterie Düsseldorf Dirk Glebe Nordstraße 10 40477 Düsseldorf 0211 490724 www.pralinenpapst.de Pressekontakt: lauffeuer Kommunikation Jörn Behrens Lippmannstr. 71 22769 Hamburg jb@lauffeuer-kommunikation.de 040 6898768 20 http://www.lauffeuer-kommunikation.de
04. Nov 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörn Behrens, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 475 Wörter, 3713 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Chocolaterie Düsseldorf


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6