PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

System Alliance investiert in HUB-Optimierung

Von System Alliance GmbH

Eigener Umschlagbereich für Thermoware

Die Stückgutkooperation System Alliance schafft Raum für stetig steigende Thermo-Mengen: Auf 460 Quadratmetern sorgen künftig modernste Heiz- und Kühltechnik für einen sicheren Umschlag temperatursensibler Güter.
Thumb Niederaula, 04. November 2010 --- Der nächste Winter kommt bestimmt. Und wenn er nur annähernd so frostige Temperaturen wie der letzte bereithält, wird die Zahl temperaturgeführter Transporte sprunghaft ansteigen. So verzeichnet der Premium Service Thermo der Stückgutkooperation System Alliance seit Jahren deutliche Steigerungsraten. Und das nicht nur im Winter. Damit der Umschlag temperatursensibler Sendungen künftig noch sicherer und effektiver vonstatten geht, wird im HUB in Niederaula eine eigene Umschlagfläche geschaffen. Sie ist 460 Quadratmeter groß, bietet in der derzeitigen Ausbaustufe Raum für rund 200 Palettenstellplätze und ist mit modernster Heiz- und Kühltechnik ausgestattet. Das macht eine umschlagbedingte Zwischenlagerung bei durchschnittlich +18 Grad Celsius sicher und strukturiert. Spezielle Wände – verwendet werden sogenannte Sandwich-Bauelemente mit dämmenden Eigenschaften – sowie zwei Schnelllauftore trennen den Thermo-Bereich vom Rest der 8.500 Quadratmeter großen Anlage in Niederaula. Durch die Um- und Ausbaumaßnahmen stehen dem operativen Handling im HUB zukünftig sieben zusätzliche Tore für die Be- und Entladung zur Verfügung. „Der Premium Service Thermo entwickelt sich zu einem Erfolgsprodukt. Mit dem neuen Hallenkonzept können wir die deutlich steigenden Sendungsmengen optimal handhaben“, erklärt System Alliance-Geschäftsführer Georg Köhler. Rund 157.000 Euro investiert das nationale Transportnetzwerk in den Aus- und Umbau des zentralen HUB. Eine Investition, die sich gleich in mehrfacher Hinsicht auszahlen soll: „Durch die Umbaumaßnahmen steigt unsere Umschlagkapazität insgesamt um rund 50 Tonnen täglich“, stellt Georg Köhler einen nützlichen „Nebeneffekt“ heraus. Außerdem könne man, so der Geschäftsführer, flexibler auf Mengenschwankungen reagieren. Ob temperatursensible Aktionsware oder plötzlicher Kälteeinbruch: „Die neue Thermo-Umschlagzone schafft Raum für weiteres Wachstum.“ Weitere Informationen: www.systemalliance.de. Pressekontakt: Uwe Berndt Mainblick – Agentur für Öffentlichkeitsarbeit Wilhelmshöher Straße 35 60389 Frankfurt Telefon 0 69 / 40 56 29 54 info@mainblick.com Unternehmenskontakt: Diana Sangerhausen System Alliance GmbH Industriestraße 5 36272 Niederaula Telefon 06625 107-0 info@systemalliance.de Über System Alliance Das mittelständisch geprägte Transportnetzwerk bietet deutschlandweit Transportlösungen für unterschiedliche Branchen an und unterhält einen eigenen Hauptumschlagbetrieb (HUB) in Niederaula. Mit einer Regellaufzeit von 24/48 Stunden gelangt Stückgut flächendeckend schnell und sicher ans Ziel. Zahlreiche Premium-Produkte ergänzen das Angebot hochwertiger Transportlösungen. Dem Netzwerk gehören 40 Regionalbetriebe mit insgesamt rund 10.000 Mitarbeitern an. International ist System Alliance an das paneuropäische Netzwerk von SystemPlus angebunden. 22 Länder Europas werden von dem Spezialisten für Road-Express-Fracht täglich angefahren.
Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4.5)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Uwe Berndt (Tel.: 0 69 / 40 56 29 54), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 344 Wörter, 3050 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!