Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

PDM-basierter CAD-Datenaustausch

Von Softlab GmbH

Softlab und PDTec GmbH bieten Schnittstelle zu Matrix 10 von Matrix One

München, 3. Mai 2004 - Softlab hat zusammen mit der PDTec GmbH die Schnittstelle MxDX für die Kopplung von Matrix 10 mit den Datenaustauschmanager DXM und DDX entwickelt.
MxDX ermöglicht den automatisierten PDM-basierten Austausch von CAD-Daten. Durch die Automatisierung ergibt sich nicht nur eine erhebliche Zeitersparnis. Die Verwendung korrekter und aktueller Daten aus dem Matrix-PDM-System erhöht auch die Datenqualität, da es keine manuellen Übertragungsfehler mehr gibt. MxDX ist vollständig in die Web-Oberfläche von Matrix 10 integriert und wird deshalb von den Benutzern in der Regel gut angenommen. Aufgrund der einheitlichen Benutzeroberfläche ist der Schulungsaufwand gering. Für effektives Collaborative Engineering ist die Automatisierung des CAD-Datenaustauschs entscheidend. Datenaustauschmanager wie DDX von ProCAEss oder DXM von ProSTEP dienen in erster Linie der Automatisierung von Versand und Empfang der CAD-Daten und stellen eine einheitliche Schnittstelle zu den verschiedenen Verfahren der Datenaustauschpartner her. Mit MxDX erhält der Konstrukteur zusätzlich direkten Zugriff auf die Datenaustauschfunktionen aus dem Matrix-PDM-System heraus. Die Erweiterung um den Matrix-STEP-Prozessor von PDTec ist optional. Damit lässt sich der Austausch von organisatorischen Daten und CAD-Strukturen weitgehend automatisieren. MxDX umfasst unter anderem folgende Funktionen: * Erstellen eines Versandauftrags in Matrix * Bereitstellen der im Datenaustauschmanager verwalteten Partner- und Kontaktdaten zur Auswahl in Matrix * Bereitstellen der CAD- und Orgdaten aus Matrix und Versand über den Datenaustauschmanager * Automatischer Import von Datenaustausch-Paketen mit Erzeugung der Objekte in Matrix * Automatisierung durch Profile für Import und Export * Verwaltung von Logfile-Informationen in Matrix * Standardintegration mit dem Matrix-STEP-Prozessor (optional) inklusive Anzeige und Bearbeitung der STEP-Daten für den strukturierten Assemblydatenaustausch und Metadaten. Softlab verfügt über mehrjährige Erfahrung im Umfeld Matrix-PDM und CAD-Datenaustausch. Zusätzlich zur Schnittstelle MxDX bietet Softlab professionelle Beratungs- und Implementierungsdienstleistungen an. ca. 2200 Zeichen Softlab ist bester mittelständischer Arbeitgeber 2003 Eine hochkarätige Jury, darunter VW-Personalvorstand Dr. Peter Hartz und Andreas de Maizière, Vorstandsmitglied der Commerzbank sowie Professoren der Universitäten Saarbrücken und Sankt Gallen haben Sofltlab im Dezember 2003 den BestPers Award verliehen. Softlab GmbH IT-Lösungen müssen der Wertschöpfung eines Unternehmens dienen. Softlab hat deshalb die vollständige Prozesskette - vom Lieferanten des Lieferanten bis zum Kunden des Kunden - im Blickfeld. Das Leistungsspektrum deckt die klassischen IT-Dienstleistungen Beratung - Implementierung - Betrieb ab. Softlab ist spezialisiert auf Themen, die für die meisten Unternehmen auch in Zukunft von geschäftskritischer Bedeutung sind: Customer Relationship Management (CRM), Supply Chain Management (SCM), Business Intelligence (BI), Enterprise Application Integration (EAI) und IT-Services. Die Softlab Mitarbeiter übernehmen Verantwortung und entwickeln nachhaltige Lösungen, um den Unternehmenswert ihrer Kunden zu steigern. Ihre Expertise liegt in den Branchen Banken, Versicherungen, Industrie und Telekommunikation. Auf Grund seiner über 30-jährigen Erfahrung versteht es Softlab, relevante Marktentwicklungen zu erkennen und für seine Kunden gewinnbringend umzusetzen. Seit über zehn Jahren ist Softlab ein Unternehmen der BMW Group. Rund 1000 Mitarbeiter erwirtschafteten 2003 einen Umsatz von 140 Millionen Euro.
03. Mai 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tina Lang-Stuart, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 423 Wörter, 3547 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Softlab GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Softlab GmbH


Softlab setzt Wachstumsstrategie fort

Softlab Austria übernimmt Anite Austria

28.04.2005
28.04.2005: München/ Wien, 28. April 2005 -Softlab Austria übernimmt mit Wirkung zum 27. April 2005 und vorbehaltlich der Zustimmung des österreichischen Bundeskartellamts hundert Prozent der Anteile der Anite GmbH Austria, Wien. Die österreichische Tochter von Softlab gewinnt somit 35 Mitarbeiter des IT-Consulting-Unternehmens Anite dazu und verdoppelt ihre Stärke am österreichischen IT-Markt auf rund 70 IT-Berater und -Experten. "Mit dem Zukauf der renommierten österreichischen IT-Consulting-Tochter von Anite bestätigen wir erneut die Wachstumsstrategie der Softlab Gruppe. Nach der Akquisitio... | Weiterlesen

e_procure2005: Erfolg mit Lieferantenkooperationen

Softlab in Hall 12, Stand 314, Messe Nürnberg

21.03.2005
21.03.2005: München, 21. März 2005 - Softlab präsentiert Lösungen für den kompletten Lieferanten-Management-Zyklus: von der Lieferantenauswahl über den Beschaffungsprozess inklusive der elektronischen Ausschreibung bis hin zur Lieferantenbewertung und -entwicklung. Erfahrungsberichte aus Projekten wie bei der MAN Gruppe veranschaulichen die Möglichkeiten des modernen Lieferanten-Managements. Ferner informiert Softlab über die Potenziale des Supplier Relationship und Supplier Knowledge Managements sowie des Advanced Purchasing. Die Darstellung von Vorteilen des Supply Chain Monitoring bei der Organ... | Weiterlesen

Softlab Gruppe auf der Überholspur

Starkes Wachstum im Marktvergleich, Konzentration auf Kernportfolio, Erschließung neuer Märkte

22.02.2005
22.02.2005: München, 22. Februar 2005 - Die Softlab Gruppe ist 2004 deutlich schneller gewachsen als der Markt für Project Services. Während die Softlab Gruppe mit den Unternehmen Softlab, Nexolab und Axentiv ein Umsatzwachstum von 3,1 Prozent verzeichnete, liegt das Wachstum des gesamtdeutschen Projektgeschäfts bei minus 3,5 Prozent, laut des Marktforschungsinstituts Pierre Audoin Consultants (PAC). Der Umsatz der Softlab Gruppe steigerte sich von 160 Mio. Euro in 2003 auf 165 Mio. Euro in 2004. Für 2005 ist ein Umsatzwachstum von knapp 11Prozent geplant. Auch das liegt weit über dem von PAC erwart... | Weiterlesen