Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Polycom bringt branchenweit erste Echtzeit-Untertitelung und Übersetzung von Videokonferenzen auf den Markt

Von Polycom

- Hörgeschädigte können durch Echtzeit-Untertitelung in vollem Umfang an Videokonferenzen teilnehmen - Mehrsprachige Meetings werden durch Einblendung von Übersetzungen effizienter und produktiver

München, 4. Mai 2004 – Polycom®, Inc. (NASDAQ: PLCM), weltweit führender Anbieter von integrierten Video-, Audio-, Daten- und Web-Konferenz- und Collaboration-Lösungen, kündigt „Polycom Real-time Closed Captioning“ an. Mit dieser Softwareoption können die iPower-Videosysteme von Polycom die Untertitelung für Videokonferenzen direkt über einen Untertitelungsdienst empfangen und diese sowohl bei Punkt-zu-Punkt-Videoschaltungen als auch bei Videokonferenzen mit mehreren Standorten in Echtzeit einblenden. Mit dieser Branchenneuheit können erstmals auch Hörgeschädigte oder Personen, die gesprochenes Englisch nicht gut verstehen, in vollem Umfang an Videokonferenzen teilnehmen - sei es an Weiterbildungsmaßnahmen oder an Besprechungen im Unternehmen. Die Echtzeit-Untertitelung beschleunigt den Informationsaustausch und erhöht die Besprechungseffizienz überall dort, wo die Teilnehmer unterschiedliche Sprachen sprechen. „Polycom ist stolz darauf, das erste Unternehmen der Branche zu sein, das Videokonferenzen durch Echtzeit-Untertitelung und durch Einblendung von Übersetzungen einem noch breiteren Anwenderkreis zugänglich macht, der jetzt auch von Produktivitätssteigerungen und Kosteneinsparungen durch Echtzeitkommunikation profitieren kann“, so Geno Alissi, Vice President und General Manager von Polycom Global Services. „Die iPower Collaboration-Lösungen sind Teil des Polycom OfficeTM, einer voll integrierten End-to-End-Lösung für konvergierende Audio-, Video- und Datennetze über IP. Die Möglichkeit der integrierten, einfach zu bedienenden Untertitelung und Übersetzungseinblendung auf den iPower-Systemen von Polycom hat Einfluss auf die Kommunikation von der Vorstandsetage bis in die Klassenzimmer. Durch die Untertitelung können erstmals auch Hörgeschädigte Videokonferenzen in vollem Umfang verfolgen und Teilnehmer, die Englisch nicht oder nur schlecht verstehen, erhalten visuelle Textunterstützung. Alles in allem führen die Echtzeit-Einblendungen durch einen Untertitelungsdienst zu effizienterer Kommunikation und schnellerem Informationsaustausch.“ Polycom Real-time Closed Captioning unterstützt die Untertitelungsnorm CEA-608-B. Dadurch werden die Untertitelung und die Unterstützung durch Übersetzungen extrem einfach, da diese auf die bekannten Methoden und Verfahrensweisen, wie sie in der Untertitelungsbranche üblich sind, abgestimmt sind. Wenn ein iPower-Anwender einen Untertitelungsdienst beauftragt, verfolgt der Verfasser der Untertitelung das Meeting über Audio und generiert den entsprechenden Text in jeder beliebigen Sprache. Dabei bedient er sich der branchenüblichen Verfahrensweisen und benötigt keine zusätzliche Software. Der Untertitelungsdienst sendet den Text über IP oder Modem an ein iPower-System, auf dem die Real-time Closed Captioning-Software installiert ist. Dort wird der Text auf dem Monitor als Untertitel angezeigt und gleichzeitig an alle angeschlossenen Standorte der Videokonferenz weitergeleitet. Diese Funktionalität ist auf iPower-Systemen mit Softwareversion 6.0 und Real-time Closed Captioning-Option verfügbar. Untertitelungen und Übersetzungen können auch auf jeder Polycom ViewStation®, wie der ViewStation FX, FX und der VS4000TM, sowie auf jedem anderen Videosystem, das T.140 über H.224 unterstützt, angezeigt werden - sofern diese über ein iPower-System versendet wurden. Polycom Real-time Closed Captioning kann bei Punkt-zu-Punkt-Videoverbindungen oder in Verbindung mit einer Polycom MGCTM Multipoint Control Unit (für Schaltungen über mehrere Standorte hinweg) eingesetzt werden. Unabhängig von der Videoverbindung unterstützt Polycom Real-time Closed Captioning die Untertitelung und Übersetzung auf dem iPower-Monitor - auch wenn keine Live-Videokonferenz stattfindet. Verfügbarkeit Polycom Real-time Closed Captioning ist voraussichtlich im zweiten Quartal 2004 weltweit über Polycom-Vertriebspartner erhältlich und wird Englisch sowie weitere westeuropäische Sprachen unterstützen. Mit dieser Option können Anwender die Echtzeit-Untertitelung über einen Untertitelungsdienst erhalten und diese während einer Videokonferenz empfangen und anzeigen lassen. Über Polycom Polycom ist weltweit Technologieführer für hochwertige und einfach zu bedienende Video-, Audio-, Daten- und Web-Konferenzsysteme sowie Collaboration-Lösungen. Mit dem Polycom Office trägt das Unternehmen dazu bei, dass Kommunikation über Entfernungen hinweg so natürlich und interaktiv wird, als ob sie im gleichen Raum stattfinden würde. Dies wird mit integrierten Konferenzlösungen erreicht, die marktführende Audio- und Videoqualität liefern und einfach zu bedienen sind. Das Polycom Office basiert auf Branchenstandards und einer offenen Architektur, die Interoperabilität in Multi-Vendor-Umgebungen sowie führende Netzwerk-Infrastruktur-Plattformen unterstützt. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Rufnummer +49-(0)811-99940 oder auf der Polycom-Website http://www.polycom.com. Polycom und das Polycom-Logo sind eingetragene Warenzeichen. Polycom Office, iPower, VS 4000 und MGC sind Warenzeichen von Polycom, Inc. in den USA und weiteren Ländern. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Unternehmen. ©2004, Polycom, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an: Helga Herböck, Bivista GmbH E-Mail: info@bivista.de Tel.: +49-(0)8121-989930 Fax: +49-(0)8121-973936
04. Mai 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Helga Herböck, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 636 Wörter, 5527 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Polycom


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Polycom


Mittendrin statt nur dabei: RealPresence Immersive Studio Flex von Polycom

Neue komplette Raumlösung ermöglicht lebensechte, visuelle Collaboration-Erfahrung

23.03.2017
23.03.2017: HALLBERGMOOS – 22. März 2017: Fehlender Augenkontakt gehört der Vergangenheit an: Mit der neuen Raumlösung RealPresence Immersive Studio Flex von Polycom, Inc., einem weltweit führenden Anbieter bei der Unterstützung von Organisationen, der neue Maßstäbe in Teamarbeit, Effizienz und Produktivität durch menschliche Collaboration setzt, tauchen die Teilnehmer in die Videokonferenz ein, als ob sie sich direkt gegenübersitzen.   Bei den meisten Geschäftstreffen gibt es heute oft mehrere Teilnehmer, die sich über Audio oder Video von einem anderen Standort einwählen. Hierfür braucht... | Weiterlesen

Brückenschlag zwischen Unified Communication und Microsoft Office 365

Polycom präsentiert neueste Kollaborations-Lösungen auf CeBIT 2017

16.03.2017
16.03.2017: HALLBERGMOOS – 16. März 2017: Ganz im Sinne guter Zusammenarbeit stellt Polycom, Inc., ein weltweit führender Anbieter bei der Unterstützung von Organisationen, der neue Maßstäbe in Teamarbeit, Effizienz und Produktivität durch menschliche Collaboration setzt, auf der diesjährigen CeBIT gemeinsam mit Microsoft in Halle 12, Stand E24, am Stand Microsoft Skype for Business seine neuesten Lösungen zu Unified Communications und Collaboration (UCC) mit intuitiv bedienbaren Nutzer-Interfaces aus.   Die langjährige Partnerschaft zwischen Polycom und Microsoft hat viele führende Lösunge... | Weiterlesen

06.12.2013: Hallbergmoos/ München, 5. Dezember 2013 – Polycom, Inc. (Nasdaq: PLCM) hat einen neuen President und Chief Executive Officer, Peter A. Leav. Außerdem wird er Mitglied des Aufsichtsrates von Polycom. Leav folgt auf den kommissarischen CEO Kevin Parker, der weiterhin Aufsichtsratsvorsitzender bleibt und eng mit Leav daran arbeiten wird, Polycom’s Fokus auf Innovation, operative Exzellenz und Profitabilität weiter zu verfolgen. „Peters breiter Hintergrund im operativen Geschäft, Management und Vertrieb, gepaart mit einer erfolgreichen mehr als zwanzigjährigen Karriere in den Berei... | Weiterlesen