Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Satori Group – Die Europäische Schuldenprobleme kochen Leisend…

Von Satori Group

“ Satori Group”: Europas Schuldenprobleme werden wieder auftauchen,wenn die Quantitative Erleichterung von der Fed bekannt gegeben wird.
Kunden der exclusive Investitionsfirma “Satori Group” wurden angeblich gesagt dass, Sie ihre Bemühungen verstärken müssen, um aus ihren Barvermögen in Euro und auch in Britischen Pfund zu kommen, nach den Sorgen über der Fähigkeit der Regierungen an der Steuersparmassnahmen, die von der weit ausreichende Austerität gefragt sind, zu festhalten. David White, Leiter der Institutionshandel Abteilung von “Satori Group“ hat den korporativen Kunden des Unternehmen gesagt, dass, das Entwickeln von Zivilunruhe in einigen Ländern am Rande von Europa,könnte die Regierungen zwingen, ihren Griff auf den öffentlichen Ausgaben erleichtern, und so, es zimlich schwierig zu machen, um an den versprochene Austeritätsmassnahmen den souverainen Oblgationeninhaber zu halten. “Ireland wurde besonders hart angeschlagen, mit dem Ausgeben von Milliarden von Euros, um sein Banksystem zu retten. In Griechland Steuereinkommen stehen unter den vorgesehenen Zielen, die von seiner Abmachung mit der EU/IMF Rettungsplan sind. Es gibt auch vieles Gespräch über die Möglichkeit dass, die Britische Regierung im Stande sein wird, um ein anderen Rundlauf von quantitativen Erleichterung zu vermelden, was fast sicher den Sterling begraben würde”, sagte Herr White. Die gegenüberstehende Probleme von Europa werden, von der Unfähigkeit ihre Währung zu abwerten, vergrössert, oder die Geldstimulierug Pläne von Amerika, Grossbritannien und Japan zu weiter entwickeln. “Satori Group” hat beratet dass, Edelmatalle, Wahren und Währugen, wie der Australischen und Kanadischen Dollar, würden als Vermögen gebraucht, mehr um den Wert zu behalten, als der Euro oder das Pfund.
08. Nov 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hans Fuchs, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 227 Wörter, 1688 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Satori Group


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6