Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

BellandVision auf der Kulmbacher Messe „Kulinaria“

Von BellandVision

Catering-Geschirr im Kreislauf – Neuer Kunststoff für besseres Recycling

Kulmbach/Pegnitz - Die Unternehmensgruppe BellandVision http://www.belland-vision.de stellt zur diesjährigen Kulmbacher Messe „Kulinaria“ einen Kunststoff vor, der sich wie Papier recyceln lässt. „Auf der Messe setzen wir das Belland-Material für Catering-Geschirr ein. Abfall, der während der Kulinaria anfällt, wird von uns gesammelt und direkt mit einem Recyclingmodul an unserem Messestand verwertet“, so Roland Belz, Gründer und Geschäftsführer von BellandVision. „Wir haben ein neues Material entwickelt, das beim Gebrauch die Produkteigenschaften von Kunststoffen hat und sich nach Gebrauch so einfach und wirtschaftlich wie Papier und Pappe recyceln lässt“, so Belz weiter.
Den Belland-Kunststoff könne man selbst aus vermischten und verschmutzten Abfällen maschinell und deshalb kostengünstig sortenrein herauslösen und sogar molekular reinigen. Er sei dadurch auf derselben Wertschöpfungsstufe immer wieder einsetzbar - aus Catering-Geschirr werde wieder Catering-Geschirr. „Hier liegt der Vorteil gegenüber den klassischen Einwegverpackungen. Das ist sicherlich der Hauptgrund, warum die Stadt Kulmbach sich dafür entschieden hat, Belland-Material bei der Kulinaria einzusetzen“, betont Belz. Laut Herstellern stelle bei diesem Material vor allem die positive Energiebilanz den wirtschaftlichen Anreiz für das Recycling dar. Das sei der Unterschied zu anderen Kunststoffen, bei denen oft nur versucht werde, sie mit nachgeschalteten und aufwändigen Verfahren zu minderwertigen Produkten wie Parkbänken, Blumenkübeln oder Rasengittersteinen zu verarbeiten oder in Stahlwerken zu verbrennen. Mit Catering-Geschirr aus Belland-Material werde nach Angaben von Belz in einem überschaubaren Marktsegment der erste Materialkreislauf aufgebaut, in dem demonstriert werden soll, dass Kunststoffabfälle der Konsumgesellschaft ökologisch und ökonomisch sinnvoll verwertet werden können. „Was mit Catering-Geschirr funktioniert, soll in absehbarer Zeit auch für Verpackungen möglich sein“, so die Vision von Belz. BellandVision ist auf der Kulinaria in Kulmbach vom 7.5. bis 10.5.2004 in Halle 4 Stand 408 mit dem Recyclingmodul vertreten. Während der Messe gibt es täglich um 11.30 und 15.00 Uhr eine Recyclingvorführung. Es werden auf der Kulinaria anfallenden Abfälle recycelt. Für Rückfragen: BellandVision GmbH Werner Fieder Marketing BELLAND®Material Bahnhofstr.9 91257 Pegnitz Tel: +49(0)9241 / 4832 530 Fax: +49(0)9241 / 4832 555 Mobil: +49(0)172 / 1409 800 e-mail: werner.fieder@bellandvision.de
06. Mai 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

3 Bewertungen (Durchschnitt: 4.7)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Werner Fieder, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 239 Wörter, 1890 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über BellandVision


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von BellandVision


10.08.2006: Berlin - Ab dem 12. August zeigt Hamburgs AOL-Arena Flagge für mehr Umweltschutz, Sicherheit und Gästefreundlichkeit beim Catering. Die Fans des Bundesliga-Spitzenclubs Hamburger SV kennen die komfortablen Trinkbecher aus BELLAND®Material schon von der letzten Saisonabschlussfeier. Mit dem Start in die neue Bundesligasaison gegen Arminia Bielefeld werden die umweltfreundlichen Getränkebecher der fränkischen BellandVision GmbH eingesetzt. Diese fortschrittliche Cateringlösung erhöht im Vergleich zu Mehrwegbechern aus Hartplastik auch die Sicherheit und nützt nach Abschluss des Recycling... | Weiterlesen

Bundesgerichtshof weist Klage des Branchenriesen DSD ab

- Selbstentsorgerkonzeption der BellandVision GmbH höchstrichterlich bestätigt

30.06.2006
30.06.2006: Berlin/ Pegnitz - Der Bundesgerichtshof hat die Revisionsklage des marktbeherrschenden Unternehmens Duales System Deutschland (DSD) GmbH gegen den fränkischen Mittelständler BellandVision GmbH in vollem Umfang kostenpflichtig zurückgewiesen. Der BGH kommt damit zu der gleichen Entscheidung wie die Vorinstanzen (LG und OLG Köln), die bereits die Klage der Firma mit dem „Grünen Punkt“ abgewiesen haben. BellandVision begrüßt die Entscheidung des BGH als wichtiges Signal an die Wirtschaft für mehr Rechtssicherheit. Der fränkische Dienstleister sieht sich darin bestätigt und ermutigt, a... | Weiterlesen

08.06.2006: Berlin/ Pegnitz, 8. Juni 2006 - Im Pressebereich aller zwölf Stadien der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland kommen die umweltfreundlichen Getränkebecher aus dem recycelbaren BELLAND®Material zum Einsatz. Die Entscheidung für diese moderne Cateringlösung fiel, um den zahlreichen Medienvertretern aus dem In- und Ausland einen besonders benutzerfreundlichen und international akzeptierten Standard auf höchstem Umweltschutzniveau zu bieten. Für die anwesenden Journalisten entfällt vor allem die lästige Pfandrückgabe. Die BELLAND®Becher werden in den WM-Stadien nach Gebrauch sorten... | Weiterlesen