Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

memoray bringt HIhostels zum Fliegen

Von memoray GmbH

Neues WBT für die International Youth Hostel Federation geht international an den Start

München, 15.4.2004 - Die memoray GmbH hat wieder eine neue kundenspezifische Software-Schulung mit dem Titel "HIhostels" online gestellt.
Das englischsprachige Web Based Training "HIhostels" wurde für die International Youth Hostel Federation (IYHF) mit Sitz in London realisiert und ist künftig im e-Learning-Portal des Verbandes integriert, auf den alle Mitarbeiter der 60 internationalen Mitgliedsverbände Zugriff haben. Die Schulung konzentriert sich hauptsächlich auf die Servicekräfte im Rezeptionsbereich, die täglich in telefonischem und persönlichem Kontakt mit den Gästen der Jugendherbergen stehen. Diese Mitarbeiter werden mit den für den Arbeitsalltag relevanten Funktionalitäten der neu eingeführten Buchungssoftware "HIhostels.com" vertraut gemacht. Das Lernprogramm zeichnet sich durch große Praxisnähe und einen hohen Interaktionsgrad aus. Die handlungsorientierte Konzeption der Inhalte, die bedienerfreundliche Programmnavigation und die gut strukturierte Vermittlung der Inhalte tragen zum gewünschten Lernerfolg bei. Zur Ergänzung des erworbenen Wissens steht dem Anwender ein Download-Bereich sowie eine Linkliste zur Verfügung - beides kann extern vom Kunden gewartet werden. Die Vorteile der Software-Schulung liegen auf der Hand: Die Mitarbeiter können sich schnell und ohne großen Aufwand einen Überblick über das System verschaffen und können bei Bedarf auch im Arbeitsalltag immer wieder auf die Informationen zurückgreifen. Der Verband selbst erhält gleichzeitig mit dem Roll-out ein weltweit flächendeckendes Training und kann dadurch zum einen seine Mitgliedverbände entlasten und zum anderen die eingesparten Kosten sinnvoll in weitere Trainingsprojekte investieren. Weitere Informationen: memoray GmbH Birgit Hochwind Tumblinger Str. 32 D-80337 München Tel.: + 49 (0)89 74646 500 e-Mail: birgit.hochwind@memoray.de
15. Apr 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marius Müller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 210 Wörter, 1751 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über memoray GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von memoray GmbH


16.08.2005: Die memoray GmbH gibt in der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr drei Tage lang Einblicke in neueste Entwicklungen auf dem Sektor der Bildungs- und Informationstechnologien. Ganz nach dem vom Veranstaltergesetzten Motto "Fernausbildung geht weiter..." gestaltet memoray dieses Jahr gemeinsam mit der Charité Berlin nicht nur einen mit namhaften Experten besetzten Workshop zum Thema "Innovative Ausbildungsmedien in der Medizinischen Qualifizierung", sondern laden dieses Jahr zu einem weiteren Vortrag ein: „Powerpoint goes Content-Creation: einfach, effizient, effektiv.“ ... | Weiterlesen

11.08.2005: Im Laufe der Vorgespräche wurde der ursprüngliche Auftrag um die Gesamtkonzeption eines weitergehenden Lern- und Informationssystems ergänzt. Im Rahmen eines unternehmensweiten Projektes zur Verbesserung der Kundenorientierung werden einheitliche und verbindliche Informationsgrundlagen für alle Marketing- und Vertriebsaktivitäten geschaffen und im Hinblick auf eine erfolgreiche Marktbearbeitung didaktisch aufbereitet.Die Bausteine hierzu sind u.a. die Initiierung eines Prozesses zur unternehmensweiten Wissensorganisation, die Konzeption von Workshops und Trainingsmaßnahmen sowie die Gest... | Weiterlesen

20.07.2005: Nach Modul 1, das bereits seit 2003 im Einsatz ist, wurde Ende 2004 das darauf aufbauende Modul 2 vom Bundesamtes für Wehrtechnik und Beschaffung in Auftrag gegeben. Beide Module sind heute Bestandteil einer Gesamtausbildung, die auch Präsenzphasen beinhaltet. Fregattenkapitän Schlichte vom Marineamt: „Dieses Lernprogramm ist eines der Besten in unserem Fundus. Genau so stelle ich mir die kreative Umsetzung von Inhalten vor, die alle Sinne anspricht und damit einen hohen Lerneffekt erzielt.“Geschult werden vorwiegend Sonaroperateure (Horcher) von U-Booten, die bei Ihrer Arbeit auf See ein... | Weiterlesen