Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

DIC Asset AG: operativ stark in den Jahresendspurt

Von DIC Asset AG

In einem immer noch schwierigen Marktumfeld hat sich das Unternehmen operativ weiter gut behauptet und an die guten Ergebnisse der ersten beiden Quartale 2010 anknüpfen können.

In einem immer noch schwierigen Marktumfeld hat sich das Unternehmen operativ weiter gut behauptet und an die guten Ergebnisse der ersten beiden Quartale 2010 anknüpfen können. - FFO stabil bei 33,1 Mio. EUR - Vermietungen mit 193. ...
- FFO stabil bei 33,1 Mio. EUR - Vermietungen mit 193.000 m² um 9 Prozent über Vorjahr - Verkäufe bis Mitte Oktober auf 107 Mio. Euro kräftig angestiegen - Erster Immobilien-Spezialfonds gestartet und platziert Die wichtigsten Ergebnisse vorweg: Die DIC Asset AG (WKN 509840/ ISIN DE0005098404) legt heute ihren Bericht über das Ergebnis der ersten neun Monate 2010 vor. In einem immer noch schwierigen Marktumfeld hat sich das Unternehmen operativ weiter gut behauptet und an die guten Ergebnisse der ersten beiden Quartale 2010 anknüpfen können: Der FFO (Funds From Operations, beinhaltet Ergebnis vor Abschreibungen und Steuern, sowie vor Gewinnen aus Verkäufen und Entwicklungsprojekten) lag mit 33,1 Mio. EUR leicht unter dem Ergebnis der Vorjahresperiode (Q1-Q3 2009: 35,6 Mio. EUR). Pro Aktie beträgt der FFO in den ersten neun Monaten des Jahres 0,91 EUR (Q1-Q3 2009: 1,16 EUR). Positiv wirkten sich auf das Geschäft die um 9 Prozent gestiegene Vermietungsleistung sowie der erneut gesunkene Zinsaufwand aus. Dagegen standen vor allem ein durch die Verkäufe verkleinertes Portfolio sowie noch nicht vollständig kompensierte Mietvertragsausläufe. Der Konzernüberschuss beläuft sich auf 9,5 Mio. Euro (Q1-Q3 2009: 11,5 Mio. Euro). Zusätzlich ist es dem Unternehmen gelungen, die Finanzstruktur durch mehrere vorzeitige Refinanzierungen nachhaltig zu verbessern. Die Details zum Quartalsbericht: In den ersten drei Quartalen des Jahres 2010 erzielte die DIC Asset AG Gesamterträge in Höhe von 135,9 Mio. EUR, was einen Zuwachs von 6,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutet (Q1-Q3 2009: 127,6 Mio. EUR). Wesentliche Ursache für die Steigerung ist das deutlich höhere Verkaufsvolumen, das für die ersten neun Monate 2010 ergebniswirksam einen Erlös von 23,2 Mio. EUR brachte (Erlöse Q1-Q3 2009: 10,2 Mio. EUR). Bis Mitte Oktober 2010 erreichte das Verkaufsvolumen 107 Mio. EUR; damit war das ursprüngliche Jahresziel von 60 Mio. EUR bereits deutlich übertroffen. Trotz der immer noch schwierigen Vermietungsbedingungen konnte die DIC Asset AG mit einer nochmals starken Leistung im dritten Quartal (Q3/2010: 77.600 m²) zum 30. September 2010 mit 193.900 m² das Vermietungsvolumen des Vorjahres deutlich übertreffen (Q1-Q3 2009: 178.300 m²). Die Anschlussvermietungen machten dabei 115.300 m² aus (Q1-Q3 2009: rund 100.000 m²). Auch die Neuvermietungen lagen mit rund 78.600 m² wieder auf dem guten Vorjahresniveau (Q1-Q3 2009: 78.500 m²). Die Vermietungsleistung entspricht annualisierten Mieterlösen von 20,4 Mio. EUR (Q1-Q3 2009:17,3 Mio. EUR), die maßgeblich durch einen hohen Anstieg von Büroflächenvermietungen mit höheren Durchschnittsmieten spürbar zulegten. Der Zinsaufwand nahm deutlich um 4,2 Prozent auf 54,0 Mio. EUR ab (Q1-Q3 2009: 56,3 Mio. EUR). Die durchschnittliche Zinsquote betrug 4,50 Prozent (Q1-Q3 2009: 4,65 Prozent). Der Verwaltungsaufwand konnte um 14,5 Prozent auf 5,9 Mio. EUR gesenkt werden, während sich der Personalaufwand planmäßig um 7,1 Prozent EUR auf 7,1 Mio. EUR erhöhte. Das operative Ergebnis vor Abschreibungen (EBDA) erreichte 33,1 Mio. EUR und lag damit leicht unter dem Ergebnis des Vorjahreszeitraums von 34,2 Mio. EUR. Der Konzernüberschuss von 9,5 Mio. EUR entspricht einem Ergebnis pro Aktie von 0,26 EUR (Q1-Q3 2009: 0,37 EUR). Die Bilanzsumme der DIC Asset AG beträgt zum 30. September 2010 rund 2,2 Mrd. EUR. Das langfristige Vermögen bleibt stabil bei 2,1 Mrd. EUR. Die Finanzschulden von 1,6 Mrd. EUR sind mit 83 Prozent zum größten Teil mittel- bis langfristig zinsgesichert. In den kommenden 24 Monaten werden lediglich rund 15 Prozent der Finanzschulden fällig. Die Gesellschaft hat im dritten Quartal zwei Portfoliofinanzierungen über rund 85 Mio. EUR vorzeitig verlängert. Eine weitere vorzeitige Prolongation über 104 Mio. EUR erfolgte im Oktober. Zum Ende September 2010 konnten für den angekündigten ersten Immobilien-Spezialfonds "DIC Office Balance I" bereits mehr als 75 Prozent des Eigenkapitals von 117 Mio. Euro eingeworben werden. Mit dieser hohen Erstplatzierung ging der Spezialfonds am 15. Oktober mit dem Übergang der Immobilien in das Fondsvermögen an den Start und ist somit operativ tätig. Investoren des Spezialfonds sind institutionelle Anleger, vor allem Pensionskassen, Stiftungen, Versicherungen und Family Offices. Damit erweiterte sich der Investorenkreis um langfristig orientierte Geschäftspartner. Im Zuge der abschließenden Vermarktung können noch weitere Investoren Anteile am ersten DIC-Spezialfonds zeichnen. Die Fondsinvestoren beteiligen sich an erstklassigen Immobilien in Metropolregionen Deutschlands mit einem Portfoliovolumen von 211 Mio. EUR, die allesamt langfristig an gute Adressen vermietet sind. Sie profitieren von einer Ausschüttung von Beginn an. Die DIC Asset AG verbleibt mit einem Minderheitsanteil von 20 Prozent investiert und wird dem Fonds ihre bewährten Leistungen im Investment und im Immobilienmanagement als Dienstleistung zur Verfügung stellen. Neben den Beteiligungserträgen entstehen aus dem neuen Geschäftsfeld regelmäßige und stabile Einnahmen aus den erbrachten Dienstleistungen. Prognose 2010: Die DIC Asset AG hält an ihrer jüngsten FFO-Prognose zum Jahresende von 41-43 Mio. EUR fest. Ulrich Höller, Vorstandsvorsitzender der DIC Asset AG: "Das erneut gute operative Ergebnis des dritten Quartals bestätigt unsere Prognose, das Jahr 2010 besser als geplant abzuschließen. Mit der erfolgreichen Umsetzung unseres ersten Spezialfonds geben wir den Startschuss für neues Wachstum in sich bessernden Märkten." Informationen über die DIC Asset AG sowie den Neunmonatsbericht 2010 finden Sie im Internet unter www.dic-asset.de. DIC Asset AG Immo von Homeyer Eschersheimer Landstraße 223 60320 Frankfurt/Main +49-69-274033-86 www.dic-asset.ag Pressekontakt: Thomas Pfaff Kommunikation Thomas Pfaff Höchlstr. 2 81675 München kontakt@pfaff-kommunikation.de 089-992496-50 http://pfaff-kommunikation.de
09. Nov 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Pfaff, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 816 Wörter, 6069 Zeichen. Artikel reklamieren

Über DIC Asset AG

Die 2002 etablierte DIC Asset AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein Immobilienunternehmen mit ausschließlichem Anlagefokus auf Gewerbeimmobilien in Deutschland und renditeorientierter Investitionspolitik. Das betreute Immobilienvermögen beläuft sich auf rund 3,4 Mrd. EUR mit rund 250 Objekten. Die Investitionsstrategie der DIC Asset AG zielt auf die Weiterentwicklung eines qualitätsorientierten, ertragsstarken und regional diversifizierten Portfolios. Das Immobilienportfolio ist in zwei Segmente gegliedert: Das "Commercial Portfolio" (2,2 Mrd. EUR) umfasst Bestandsimmobilien mit langfristigen Mietverträgen und attraktiven Mietrenditen. Das Segment "Co-Investments" (anteilig 0,3 Mrd. EUR) führt Fondsbeteiligungen, Joint Venture-Investments und Beteiligungen bei Projektentwicklungen zusammen. Eigene Immobilienmanagement-Teams in sechs Niederlassungen an regionalen Portfolio-Schwerpunkten betreuen die Mieter direkt. Diese Marktpräsenz und -expertise schafft die Basis für den Erhalt und die Steigerung von Erträgen und Immobilienwerten. Die DIC Asset AG ist seit Juni 2006 im SDAX notiert und im internationalen EPRA-Index für die bedeutendsten Immobilienunternehmen in Europa vertreten.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von DIC Asset AG


01.03.2016: -FFO um 2 Prozent auf 49 Mio. EUR gesteigert (2014: 47,9 Mio. EUR) -Verschuldungsgrad (LTV): Ziel von unter 60 Prozent erreicht -Konzerngewinn steigt auf 20,7 Mio. EUR (2014: 14,0 Mio. EUR) -Fondsgeschäft deutlich auf aktuell rund 1,1 Mrd. EUR AuM gewachsen - kontinuierlich steigende Ergebnisbeiträge -NAV je Aktie gesteigert auf 12,89 EUR (2014: 12,61 EUR) -Höherer Dividendenvorschlag: 0,37 EUR pro Aktie (2014: 0,35 EUR pro Aktie) Frankfurt, 1. März 2016. Die DIC Asset AG (WKN A1X3XX / ISIN DE000A1X3XX4) legt heute ihren Bericht über das zurückliegende Geschäftsjahr 2015 vor: Sie hat ... | Weiterlesen

01.02.2016: Brief an die Aktionäre DIC Asset AG erreicht planmäßig Ziele 2015 - Stärkere Positionierung der Immobilienplattform im Drittgeschäft angestrebt Jahresziele 2015 erreicht: FFO für 2015 bei rund 49 Mio. EUR LTV-Ziel von unter 60 Prozent bereits vorzeitig erreicht Erste strategische Weichenstellungen für 2016: Weiterer Ausbau der Assets under Management im Drittgeschäft DIC Asset erwirbt Beteiligung an der WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG Frankfurt, 1. Februar 2016 Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, wir freuen uns, Sie vorab über das erfolgreiche Geschäftsjahr 2015 der... | Weiterlesen

18.01.2016
18.01.2016: DIC Asset AG: -Aydin Karaduman, wie angekündigt, seit 1.1.2016 neuer CEO -Ulrich Höller in den Aufsichtsrat bestellt Frankfurt, 18. Januar 2016. Wie bereits im Herbst vergangenen Jahres angekündigt, hat Aydin Karaduman (45) zum 1. Januar 2016 den Vorstandsvorsitz der DIC Asset AG übernommen. Dem Vorstandsgremium gehören daneben unverändert Sonja Wärntges (CFO), Johannes von Mutius (CIO) und Rainer Pillmayer (COO) an. Der diplomierte Wirtschaftsingenieur Aydin Karaduman führte bis Ende 2015 als Executive President die Division Real Estate der Bilfinger Gruppe mit 420 Mio. EUR Umsatz u... | Weiterlesen