Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Risikomanagement nach ISO 31000

Von Vereon AG

Strategische und operationale Risiken besser beurteilen und steuern

Nicht zuletzt die Finanzkrise hat das Risikomanagement in das Zentrum des unternehmerischen Bewusstseins gerückt. Jetzt gilt es, die vorhandenen, zum Teil neu errichteten Strukturen, zu optimieren und zu erweitern. Hierbei kommt der ISO 31000 eine zentrale Rolle zu. \r\n
Nicht zuletzt die Finanzkrise hat das Risikomanagement in das Zentrum des unternehmerischen Bewusstseins gerückt. Jetzt gilt es, die vorhandenen, zum Teil neu errichteten Strukturen, zu optimieren und zu erweitern. Hierbei kommt der ISO 31000 eine zentrale Rolle zu. Die weltweit gültige ISO 31000 basiert auf den gesammelten Erkenntnissen internationaler Experten und befasst sich sowohl mit der strategischen Unternehmensebene als auch mit der operationalen Führungsebene. Das Risikomanagement wird hierbei als eine der zentralen Führungsaufgaben verstanden. Das Seminar "Risikomanagement nach ISO 31000" der Vereon AG vermittelt Führungskräften aus den Bereichen Risikomanagement, Compliance und Recht anhand zahlreicher Fallbeispiele anschaulich die neuesten Erkenntnisse zur Risikobeurteilung und -steuerung. Gemeinsam mit dem Experten für Risikomanagement, Dr. Bruno Brühwiler, erarbeiten die Teilnehmer ISO 31000 konforme Lösungsansätze. Die Teilnehmer erhalten wichtige Handlungsempfehlungen zu Themen wie: - Die drei wichtigsten Herausforderungen im Risikomanagement - Grundprinzipien und Rolle der ISO 31000 - Zusammenspiel von ISO 31000 und ONR 4900x - Wichtige Risiken identifizieren und wirkungsvoll begegnen - Effizientes Risikomanagement durch Konzentration auf die Hauptrisiken - Risiken aus operationalen Prozessen gestalten und kontrollieren - Risikomanagement als Führungsaufgabe etablieren - Integration des Risikomanagements in grösseren Organisationen Erfolgreich angewandt, lässt sich mit diesen Handlungsempfehlungen deutlich mehr Übersicht und Transparenz in das Risikomanagement bringen und Risiken aus strategischen Plänen und operationalen Prozessen gestalten und lenken. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.vereon.ch/iso Vereon AG Stephan Mayer Hauptstrasse 54 8280 Kreuzlingen stephan.mayer@vereon.ch 0041 71 677 8703 http://www.vereon.ch
09. Nov 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 2.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stephan Mayer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 210 Wörter, 1922 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Vereon AG

Vereon recherchiert und organisiert seit 2003 erfolgreich Kongresse, Fachtagungen und Seminare für Führungskräfte aus ganz Europa. Hierfür stehen wir täglich mit anerkannten Experten, Spezialisten und Entscheidern aus Wirtschaft und Wissenschaft in persönlichem Kontakt.

Jährlich bestätigen mehrere Tausend zufriedene Teilnehmende die grosse Bedeutung dieser professionell recherchierten und strukturierten Veranstaltungen in den Themenbereichen Bankwesen, Finanzen und Controlling, Energie, IT, Human Resources, Marketing und Vertrieb, Recht und Steuern sowie Risikomanagement für einen nachhaltigen beruflichen Erfolg.

Dieses ausgezeichnete Feedback spornt uns täglich aufs Neue an. Wir haben unser Ohr ständig am Puls der Zeit, sondieren wichtige Entwicklungen und Trends und strukturieren umfangreiches Wissen. Denn wir möchten, dass Sie damit erfolgreich sind: know-how for your success


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Vereon AG


27.05.2021: Kreuzlingen, 27.05.2021 (PresseBox) - Nachdem die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) seit über drei Jahren gilt, wird das revidierte Datenschutzgesetz der Schweiz (DSG) voraussichtlich im Jahr 2022 in Kraft treten. Der heute in der Schweiz geltende Vorgängererlass aus 1992 wird unserer heutigen gesellschaftlichen und technologischen Entwicklung und Möglichkeiten dank Google, Facebook & Co. nicht mehr gerecht. In zahlreichen Aspekten der DSGVO angeglichen, weicht das DSG in einigen Punkten erheblich von dieser ab. Unabhängig davon ist es wichtig, dass sich Schweizer Unternehme... | Weiterlesen

25.05.2021: Kreuzlingen, Mai 2021 - Die Digitalisierung der Beschaffungs- und Rechnungsprozesse ist in den vergangenen 18 Monaten schneller als ohnehin erwartet vorangeschritten. Mit dem zunehmenden Reifegrad der E-Rechnung rückt jetzt verstärkt die Digitalisierung des gesamten Prozesses in den Fokus von Unternehmen und Verwaltungen. Der diesjährige E-Rechnungs-Gipfel beleuchtet die Digitalisierung des gesamten Purchase-to-Pay bzw. Order-to-Cash Prozesses und steht unter dem Motto "Die E-Rechnung als Bindeglied zwischen Beschaffung und Liquidität". Somit finden auch wieder die für Unternehmen zentra... | Weiterlesen

19.05.2020: Kreuzlingen, Mai 2020 - Die Rechnungsstellung in Deutschland verändert sich grundlegend: Gemäß EU-Richtlinie 2014/ 55/ EU müssen seit dem 18. April 2020 alle öffentlichen Auftraggeber in der Lage sein, elektronische Rechnungen zu empfangen. Im Zuge der Umsetzung der jeweiligen Vorgaben der EU-Richtlinie 2014/ 55 sind zudem ab 27. November 2020 Lieferanten des Bundes sowie der Hansestadt Bremen verpflichtet, Rechnungen elektronisch einzureichen. Die Digitalisierung der Geschäftsprozesse, allen voran der Bestell- und Rechnungsprozesse, beschleunigt sich - und wird weiter befeuert durch die... | Weiterlesen