Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Finanzierung für Individualisten: Vantargis bietet für jedes Unternehmen das perfekte Modell zur Liquiditätssicherung

Von Vantargis Factoring GmbH

Die Vantargis bietet verschiedene Finanzierungsmodelle für kleine und mittelständische Unternehmen zur Sicherung der Liquidität an. Diese werden individuell nach Bedarf eingesetzt und bringen dem Unternehmen z.B. durch Factoring, Sale-and-lease-back, Leasing oder Fördermittel zusätzliches Kapital. \r\n
(München, 10.11.2010) In Zeiten von unpersönlichen Massen-E-Mails und billigen Massenproduktionen wünschen sich viele Unternehmer Angebote, die perfekt auf ihre Wünsche und Bedürfnisse zugeschnitten sind. Die Vantargis Factoring hat das erkannt und bietet verschiedene Finanzierungsmodelle für kleine und mittelständische Unternehmen zur Sicherung der Liquidität an. "Das Besondere daran ist: Wir ermitteln zunächst den Finanzierungsbedarf und schauen dann mit welcher Lösung dieser am besten zu decken ist", erklärt Matthias Bommer, Geschäftsführer der Vantargis Factoring die Vorgehensweise. Die Vantargis Factoring gehört neben der Vantargis Leasing als Tochterfirma zur Unternehmensgruppe der Vantargis AG, dem bankenunabhängigen Finanzhaus für den Mittelstand. "Wir haben so die Möglichkeit mit Factoring fortlaufend den Umsatz zu finanzieren und zum Beispiel ergänzend durch Sale-and-lease-back gebundenes Kapital in Maschinen oder Anlagen zu heben", erzählt Bommer. "Das ergibt ein perfektes Produktportfolio zur Finanzierung für mittelständische Unternehmen, da können wir einfach mehr bieten als die klassische Factoringgesellschaft". Factoring als Teil der Unternehmensfinanzierung Beim Factoring verkauft der Unternehmer fortlaufend seine Forderungen an die Vantargis Factoring und erhält dafür sofort Geld. Er verwandelt mit Factoring Außenstände in Liquidität. Außerdem sind die Forderungen gegen Ausfall geschützt und wenn doch mal ein Debitor insolvent wird, muss der Factoringkunde bereits gezahlte Vorschüsse nicht zurückzahlen. Die Vantargis Factoring übernimmt für ihre Kunden zudem die Debitorenbuchhaltung und entlastet dadurch den Unternehmer. Diese drei Leistungsbestandteile - Finanzierung, Ausfallschutz und die Auslagerung des Debitorenmanagements machen das klassische Full-Service-Factoring aus. "Neben diesem Modell bieten wir verschiedene Factoring-Varianten an und können so ganz flexibel auf die Erfordernisse und Wünsche des Unternehmers eingehen", erläutert Matthias Bommer. Eine Möglichkeit der Vantargis Factoring ist es zum Beispiel, einzelne Debitoren im stillen Verfahren abzuwickeln, alle anderen dann jeweils im offenen Verfahren. Dies wird manchmal notwendig, wenn vor allem große Unternehmen ihren Lieferanten lange Zahlungsziele von 60 oder 90 Tagen vorgeben und diesen dann auch noch durch generelle Abtretungsverbote den Zugang zu Liquidität erschweren. Beim stillen Factoring wird der Debitor - im Gegensatz zum offenen Factoring - nicht über die Abtretung der Forderungen informiert. Sehr beliebt ist auch die Variante des Ausschnittsfactoring, wo der Unternehmer im Vorfeld der Zusammenarbeit definierte Debitoren vom Factoring ausschließen kann. "Manche Debitoren zahlen pünktlich innerhalb von 14 Tagen, die braucht man einfach nicht ins Factoring nehmen", so Bommer. Für größere Unternehmen bietet die Vantargis Factoring zudem Factoring im Inhouse-Verfahren an. Die Besonderheit dabei ist, dass der Kunde nur die Finanzierung und den Ausfallschutz nutzt, die Debitorenbuchhaltung aber im Unternehmen verbleibt. Der Konkurrenz einen Schritt voraus Factoring bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen jede Menge Vorteile. Die fortlaufende Sicherung der Liquidität ist einer davon. So lassen sich Marktvorteile zum Beispiel im Einkauf erzielen, in dem der Unternehmer durch das zeitnahe Begleichen seiner Rechnungen Skonto nutzen kann. Außerdem kann ein Mittelständler seinen Kunden längere Zahlungsziele anbieten, was ihm einen Wettbewerbsvorteil verschafft. Leicht lässt sich auch der Kontokorrentkredit entlasten und Zinsen sparen. Weitere Informationen gibt es unter http://www.vantargis-factoring.de. Dort können Interessierte das kostenlose Infomagazin "Die Top 20 Fragen zu Factoring" bestellen oder das Finanzmagazin mittelstandsdialog. Vantargis Factoring GmbH Ilka Stiegler Widenmayerstr. 28 80538 München stiegler@vantargis-factoring.de 089242937325 http://www.vantargis-factoring.de
10. Nov 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ilka Stiegler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 491 Wörter, 4026 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Vantargis Factoring GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 2

Weitere Pressemeldungen von Vantargis Factoring GmbH


17.10.2011: (München, 17.10.2011) Factoring ist im Unternehmensalltag schon lange kein Fremdwort mehr. Zunehmend rückt diese Art der Finanzierung in den Fokus der Mittelständler, um die Liquidität zu sichern. Laut Zahlen des Deutschen Factoring Verbandes e.V. stieg der Gesamtumsatz im ersten Halbjahr 2011 auf 75,6 Milliarden Euro. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum ergibt dies ein Wachstum von rund 28 Prozent. Die Factoring-Quote, welche das Verhältnis von angekauftem Forderungsvolumen und Bruttoinlandsprodukt angibt, steigt damit auf 6,5 Prozent. "Factoring ist mittlerweile als Fi... | Weiterlesen

12.10.2011: (München, 12.10.2011) Der Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Holzindustrie (HDH) Johannes Schwörer, verkündete am 8. September 2011 auf der Jahres-Wirtschafts-Pressekonferenz des Verbandes in Stuttgart erfreuliche Wachstumszahlen. Die Umsätze der Herstellerbetriebe 2011 übersteigen um 10,4 Prozent deutlich das Vorjahresniveau und liegen bei 16 Milliarden Euro. Schwörer betont dabei: "Auch wenn diese Umsatzsteigerung zu einem Teil preisgesteuert ist - schließlich wird der Rohstoff immer teurer - so liegt unsere Gesamtbranche zur Mitte des Jahres 2011 fast wieder auf dem Niveau v... | Weiterlesen

05.07.2011: (München, 05.07.2011) Die Branche der Zeitarbeit boomt wieder. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum vermelden Branchenverbände 25 Prozent Wachstum. Personaldienstleister stehen dennoch vor großen Herausforderungen, denn sie finden nicht genügend qualifizierte Bewerber. Die Aufträge in sind in den letzten Monaten stark gestiegen, gesucht wird vor allem Fachpersonal für Metall- und Elektroberufe. Zusätzlich gibt es große Übernahmewellen seitens der Kunden, die Zeitarbeitnehmer in die Stammbelegschaft übernehmen. Und noch immer hat die Branche ein Imageproblem, denn mehr als 50.000 offen... | Weiterlesen