Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Händler vermitteln Hilfe im Notfall

Von CBL Data Recovery Technologies

Datenretter CBL DATA RECOVERY Technologies startet Partnerprogramm

Kaiserslautern, 05. Mai 2004. Der weltweit tätige Datenrettungsspezialist CBL DATA RECOVERY Technologies GmbH sucht Partner in Fachhandelskreisen, die ihr Serviceangebot um Datenrettung erweitern wollen. Ebenso können kleinere Datenrettungs- und Computerforensik-Dienstleister von einer Partnerschaft mit CBL profitieren um mehr und anspruchsvollere Aufträge annehmen zu können. Zur Information und Kontaktaufnahme hat CBL nun auch für den deutschsprachigen Markt ein Partnerportal eingerichtet: http://www.cblpartnerportal.de
"Unser Motto ist: 'Keine Daten - keine Kosten' und dieses attraktive Modell können unsere Partner eins-zu-eins weitergeben um das Vertrauen ihrer Kunden durch ein risikofreies Datenrettungsangebot zu stärken", erklärt Steven Trace, Geschäftsführer und Technischer Direktor von CBL DATA RECOVERY Technologies GmbH. "Es ist doch so: Wenn nichts mehr geht, wenn durch Fehler in der Bedienung, Virenbefall, physikalisches Versagen von Datenträgern oder Wasserschaden Daten verloren scheinen, wenden sich wohl die meisten Unternehmen und Privatanwender zunächst an den Händler oder Dienstleister ihres Vertrauens. Wenn dieser dann ohne Umwege eine kostenlose Diagnose und risikofreie Datenrettung mit 85%-prozentiger Erfolgsquote anbieten kann, verliert der Daten- GAU deutlich an Schrecken." Das CBL Partnerprogramm ist sehr flexibel. Das einfachste Arrangement ist die Weitervermittlung von Datenrettungsaufträgen gegen Provision. Ein Händler, Systemhaus oder Dienstleister kann aber auch die gesamte Kommunikation und Auftragsabwicklung mit dem Kunden übernehmen und so als Wiederverkäufer der Datenrettungs-Dienstleistung auftreten. In diesem Fall ergibt sich seine Marge aus den geringeren Gebühren, die CBL von ihm bezieht. Völlig im Hintergrund bleibt CBL als Partner von kleineren Datenrettungs- und Computerforensikdienstleistern, die z.B. nur Software gestützte Standardaufträge selber abwickeln, aber nicht über Reinraumtechnik für das Zerlegen von beschädigten Festplatten verfügen oder die nicht wie CBL über die Expertise im Umgang mit allen Plattformen und Speichermedien verfügen. "Datenrettung ist die ideale Ergänzung von Garantieleistungen, Serviceverträgen und Hilfsdienstleistungen. Auch Hersteller können mit unserer Hilfe größere Kundenbindung erreichen, wie das Beispiel Toshiba in Kanada zeigt. Dort bietet Toshiba Notebook-Käufern eine erweiterte Garantie, die die Datenwiederherstellung im Fall eines Festplattenfehlers einschließt", sagt Steven Trace. "Wenn Hersteller, Händler oder Dienstleister mit unserem Know-How im Rücken Hilfe für den Daten -GAU bereithalten, beweisen sie ihrem Kunden, dass sie weiter denken als andere und die Sorge um sein wichtigstes Gut teilen: seine Daten. Ganz nebenbei eröffnet sich mit der Vermittlung von Data Recovery ganz ohne eigene Investitionen ein zusätzliches Geschäftsfeld!" Über CBL: CBL Data Recovery Technologies, 1993 in Markham bei Toronto gegründet, ist ein führender Anbieter von Dienstleistungen der Computerdatenrettung. Nach dem Motto "Keine Daten – keine Kosten" rekonstruiert CBL Data Recovery Daten, die durch Hardware- und Softwarefehler, menschliches Versagen oder Naturkatastrophen verloren gingen, mit einer Erfolgsquote von durchschnittlich 85%. CBL unterhält Labors in neun Ländern auf fünf Kontinenten: Beijing, China; Singapore; Brisbane, Australien; Newcastle, Großbritannien; Barbados, West Indies; Ponta Grossa, Brasilien; San Diego, CA und Armonk, NY (USA) und Toronto, Kanada. Die seit 2000 bestehende deutsche Niederlassung hat ihren Sitz in Kaiserslautern. Internationale gebührenfreie Rufnummer: 00800 873888 64 Weitere Informationen CBL Data Recovery Technologies GmbH, Von-Miller-Str.13, Büro E53, 67661 Kaiserslautern; Gerlinde Wolf Tel. 0049 (0)631 3428910, Fax: 0049 (0)631 3428928, e-mail: gwolf@cbltech.de, http://www.cbltech.de Pressekontakt Konzept PR GmbH, Karolinenstr. 21, 86150 Augsburg Marcus Planckh, Tel: 0049 (0) 8 21-343 00-13, Fax: 0049 (0) 8 21-343 00-77, e-mail: m.planckh@konzept-pr.de; http://www.konzept-pr.de
05. Mai 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

3 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, M. Planckh, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 446 Wörter, 3593 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über CBL Data Recovery Technologies


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von CBL Data Recovery Technologies


18.11.2004
18.11.2004: Mit den neuen Räumen in Basilien setzt CBL seinen Expansionskurs fort und reagiert auf die ständig wachsende Nachfrage nach Wiederherstellung von Daten, die durch menschliches Versagen, Hardware- oder Softwarefehler und Umwelteinflüsse verloren gehen. Erst kürzlich wurden die Labors in Singapur und San Diego ausgebaut und eine Niederlassung in Japan gegründet. Alle CBL-Labors sind rund um die Uhr online miteinander verbunden, so dass die Datenretter in ständigem Erfahrungsaustausch stehen und teilweise interkontinental gemeinsam an Projekten arbeiten. "Durch die enge Zusammenarbeit unse... | Weiterlesen

04.10.2004: "Anwender zögern häufig, defekte Festplatten an uns zu senden, weil sie befürchten, Garantieansprüche für komplette Computersysteme zu verlieren", sagt Steven Trace, Geschäftsführer und technischer Direktor der CBL Data Recovery Technologies GmbH. "Dell's Autorisation unserer Dienste bedeutet, dass Anwender von Dell-Rechnern - vom Notebook bis zum Unternehmensserver - beschädigte Festplatten zur kostenlosen Diagnose und zur Datenwiederherstellung an uns schicken und dabei sicher sein können, auch weiterhin die volle Unterstützung seitens Dell zu bekommen." Dell, laut IDC-Studien die... | Weiterlesen

Forschung für die Datenrettung von Band

Datenretter CBL Data Recovery Technologies baut Entwicklungssabteilung aus

27.09.2004
27.09.2004: Die in zehn Ländern verteilten elf Datenrettungslabors von CBL sind rund um die Uhr online miteinander verbunden, so dass die Datenretter in Kanada, den USA, Brasilien, Barbados, England, Deutschland, China, Singapur, Australien und Japan in ständigem Erfahrungsaustausch stehen und teilweise interkontinental gemeinsam an Projekten arbeiten. Das Labor in San Diego ist dabei seit jeher die Adresse für die schwierigsten Fälle von beschädigten Bandspeichern aller Art. Doug Owen, Direktor des kalifornischen Labors, der sich seit 17 Jahren mit Datenrettung von Bandspeichern befasst, hat hier Ta... | Weiterlesen