Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Arbeitsmarktpolitik mit dem Europäischen Sozialfonds: Umsetzung und Wirkungen

Von W. Bertelsmann Verlag

Der Band "Arbeitsmarktpolitik mit dem Europäischen Sozialfonds" legt den Abschlussbericht zur wissenschaftlichen Begleitforschung des ESF-BA-Programms vor, die vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) durchgeführt wurde.

Der Band "Arbeitsmarktpolitik mit dem Europäischen Sozialfonds" legt den Abschlussbericht zur wissenschaftlichen Begleitforschung des ESF-BA-Programms vor, die vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) durchgeführt wurde. ...
In den Jahren 2000 bis 2008 wurde die im Sozialgesetzbuch III geregelte aktive Arbeitsmarktpolitik des Bundes aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ergänzt (ESF-BA-Programm). Gefördert wurden die berufliche Weiterbildung von Arbeitslosen, die Qualifizierung während Kurzarbeit bei endgültigem Arbeitsausfall, vorbereitende Seminare und Coaching bei Existenzgründungen aus Arbeitslosigkeit sowie die Vermittlung berufsbezogener Deutschkenntnisse an Arbeitslose mit Migrationshintergrund. Der Band "Arbeitsmarktpolitik mit dem Europäischen Sozialfonds" präsentiert erstens die Befunde der Implementationsanalysen zu den Förderschwerpunkten des Programms. Zweitens wird nach den Erträgen der Förderung gefragt. Dazu werden insbesondere die Ergebnisse der Wirkungsanalysen zu den einzelnen Förderansätzen vorgestellt. Axel Deeke Arbeitsmarktpolitik mit dem Europäischen Sozialfonds Ergänzung des SGB III aus Mitteln des ESF - Umsetzung und Wirkungen Reihe: IAB Bibliothek, Band 325 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (Hg.) W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld 2010 379 Seiten, 32,90 Euro (D) Bestell-Nr. 300721 ISBN 978-3-7639-4029-5 W. Bertelsmann Verlag Klaudia Künnemann Auf dem Esch 4 33619 Bielefeld presse@wbv.de 0521 / 91101-21 http://wbv.de/presse
12. Nov 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Klaudia Künnemann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 134 Wörter, 1300 Zeichen. Artikel reklamieren

Über W. Bertelsmann Verlag


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von W. Bertelsmann Verlag


Attraktivität von Ausbildungsberufen im Handwerk

Empirische Studie zur beruflichen Orientierung von Jugendlichen

23.01.2018
23.01.2018: Ist eine Ausbildung im Handwerk heute nicht mehr attraktiv? Schon in der Berufsorientierungsphase wird deutlich, dass das Interesse der Jugendlichen an Handwerksberufen sinkt. Nachwuchs- und Fachkräftemangel in Handwerksbetrieben ist die Folge. Welche Faktoren bestimmen die Attraktivität einer Ausbildung im Handwerk? In einer empirischen Studie hat Till Mischler untersucht, wie das Bild, das Jugendliche von Handwerksberufen haben, ihre Berufsorientierung und später auch ihre Berufswahl beeinflussen. In seiner Publikation "Die Attraktivität von Ausbildungsberufen im Handwerk" stellt er Fors... | Weiterlesen

01.12.2017: (Bielefeld/ Bonn) Der Hermann-Schmidt-Preis 2017 für Innovative Berufsbildung wird an die "Excellence Initiative Industrie 4.0" der Berufsbildenden Schulen Osnabrück/ Brinkstraße verliehen. Sonderpreise erhalten das Projekt "azubi:web" - Generation:L Michael Hoffmann e. K., Frankfurt/ Main, das Projekt "eE4home" (Intelligente Energieverteilung) der Beruflichen Schulen des Kreises Nordfriesland in Niebüll sowie "Digitalisierung im Ausbildungsberuf Geomatiker/ Geomatikerin", eine Initiative der Staatlichen Gewerbeschule Bautechnik (Hamburg). Insgesamt haben sich 26 Initiativen um den Hermann... | Weiterlesen

07.06.2017: Bis zum 30. Juni können sich Betriebe, berufliche Schulen und berufliche Bildungseinrichtungen, die Konzepte für Aus- und Weiterbildung für die digitalisierte Arbeitswelt entwickelt und umgesetzt haben, um den Hermann-Schmidt-Preis 2017 bewerben. Ausgeschrieben sind ein Hauptpreis (3.000 Euro) sowie bis zu drei Sonderpreise (je 1.000 Euro). Die Auszeichnungen werden durch eine unabhängige Fachjury vergeben und im Herbst auf einer Bildungsveranstaltung verliehen. Veranstalter des Wettbewerbs ist der Verein "Innovative Berufsbildung e. V.", der vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) u... | Weiterlesen