Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Ganzheitliche Analyse des Messe-Auftritts

Von FairControlGmbH

Die mehrdimensionale Analyse des Messe-Auftritts mit dem Kennzahlensystem MesseScorecard macht den Erfolg von Messen und Events planbar, überprüfbar und dauerhaft optimierbar. Und reduziert Komplexität zu Management kompatiblen Kennzahlen.
Gräfelfing, 5. November 2010: Die Steuerung des Erfolgs von Messebeteiligungen und Events über zielgerichtete Analysen, die verlässliche und vergleichbare Ergebnisse bringen, ist in den meisten Unternehmen ein nicht genutztes Brachland. Mögliche Erfolgspotentiale werden weder erkannt, noch intensiv genutzt. Abhilfe schafft das von FairControl, Gräfelfing, entwickelte strategische Kennzahlensystem der MesseScorecard, das nach dem Vorbild der anerkannten Balanced- Scorecard-Methode gestaltet wurde. Mit diesem Tool werden nicht nur ökonomische und quantitative Kennzahlen erfasst, sondern auch sämtliche Prozesse einer Messebeteiligung oder eines Events berücksichtigt und die Verhaltens-, Wissens-, Entwicklungs- und Einstellungsaspekte aller Beteiligten in die Analyse integriert. Neben den finanziellen Kennzahlen werden die Kundenperspektive, die interne Prozessperspektive sowie die Lern- und Entwicklungsperspektive mit einbezogen. Hinzu kommen qualitativen Faktoren wie die Innovationsfähigkeit, das Know-how der Mitarbeiter, die Kundenbindungsfähigkeit oder die Effizienz der innerbetrieblichen Entscheidungsprozesse. Die Implementierung einer MesseScorecard erfordert eine Anfangsinvestition von je nach Umfang zwischen 10,000 und 20,000 Euro. Danach können die angewandten Prozesse immer wieder standardisiert durchlaufen werden. Dieser Aufwand entspricht weniger als einem Prozent der durchschnittlichen jährlichen Messebudgets. Eine kleine Messe lässt sich nach Implementierung des Tools schon mit einem Budget von unter 1,500 Euro analysieren.
14. Nov 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christoph R. uattlender (Tel.: 07129-930180), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 161 Wörter, 1595 Zeichen. Artikel reklamieren

Über FairControlGmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6