Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

"Barefoot Luxury" Down Under

Von South Australian Tourism Commission

Auf einer Luxus-Rundreise durch South Australia kommen Genießer voll auf ihre Kosten

Auf einer Luxus-Rundreise durch South Australia kommen Genießer voll auf ihre Kosten 17. November 2010. Den Sand unter den nackten Füßen spüren, das Meer rauschen hören und dabei ein gutes Glas Wein in der Hand halten - all das können Reisende in South Australia ganz einfach vereinbaren. ...
17. November 2010. Den Sand unter den nackten Füßen spüren, das Meer rauschen hören und dabei ein gutes Glas Wein in der Hand halten - all das können Reisende in South Australia ganz einfach vereinbaren. Wer auf der Suche nach "Barefoot Luxury" ist, der ist hier genau richtig, um zu genießen und sich verwöhnen zu lassen. Der beste Ausgangspunkt ist Adelaide, die Hauptstadt South Australias. Mit den Kleinflugzeugen von Chinta Tours können Reisende die Highlights South Australias komfortabel erreichen und vorab auch aus der Vogelperspektive bewundern. Aus einer niedrigen Flughöhe von 400 Metern bietet sich den Passagieren eine atemberaubende Aussicht auf die abwechslungsreiche Landschaft, für die South Australia berühmt ist: unberührte Küsten, Weinberge, Salzseen und natürlich das Outback. Die Flugsafaris sind mit Angeboten lokaler Reiseanbieter hervorragend kombinierbar, die auch Wanderungen und 4WD Exkursionen organisieren. Mehr Informationen: http://www.chinta.com.au Von Adelaide aus geht es Richtung Kangaroo Island, der australischen "Galapagos-Insel". Einen besonders exklusiven Aufenthalt garantiert das 2008 eröffnete Luxus-Hotel Southern Ocean Lodge. 2009 von Condé Nast Traveller zu einem der 100 schönsten Hotels der Welt gewählt, lässt die Southern Ocean Lodge keine Wünsche offen. 21 Luxussuiten bieten einen grandiosen Ausblick auf die wilde und unberührte Schönheit des südlichen Ozeans. Außerdem verfügt die Lodge über ein hervorragendes Restaurant sowie ein außergewöhnliches Wellness-Spa. Mehr Informationen: http://www.southernoceanlodge.com.au Nächster Halt auf der Luxus-Rundreise sind die Gawler Ranges auf der Eyre Peninsula, 600 Kilometer nordwestlich von Adelaide. Hier kann jeder das pure Outback-Feeling erleben - tiefe Schluchten, Berge aus schroffem Vulkangestein, der riesige Salzsee Lake Gairdner, eine einzigartige Tierwelt und im Frühjahr die farbenprächtige Wildblumenblüte. Luxuriös übernachten können Reisende im Outback-Camp Kangaluna. Die komfortablen Safarizelte sind geschmackvoll und mit einer persönlichen Note eingerichtet. Gäste können zwischen verschiedenen mehrtägigen Safaris wählen, die eindrucksvolle Impressionen vom Outback und von der Küste der unberührten Eyre Halbinsel vermitteln. Ein weiteres Highlight der Safaris ist das Schwimmen mit Seelöwen und Delfinen. Mehr Informationen: http://www.gawlerrangessafaris.com Die Finders Ranges im Norden des Staates, eine der ältesten Landschaften der Welt, sind ein besonderes Highlight jeder Reise in South Australia. Auch in dieser Region lässt es sich wunderbar übernachten. Die Arkaba Station von 1856 gilt als eine der schönsten Schaffarmen des Landes und bezaubert durch die traumhafte Lage, die stilvolle Einrichtung sowie ein sehr persönliches Ambiente. Die Angorichina Station ist eine Oase der Ruhe - von Musik, Blumen, Büchern und antiken Möbeln umgeben können sich die Gäste hier mit köstlichen Mahlzeiten und von einem persönlichem Service verwöhnen lassen - Privatflugzeug und eigener Tennisplatz inbegriffen. Beide Unterkünfte bieten Wanderungen durch das Outback, Safari-Touren und Rundflüge. Und natürlich sind auch Einblicke in das Leben auf einer echten australischen Schaffarm möglich. Mehr Informationen: http://www.arkabastation.com und http://www.angorichinastation.com. South Australian Tourism Commission Katrin Petersen Albrechtstr. 22 10117 Berlin +49 (0)30 4431 8814 www.southaustralia.de Pressekontakt: public link GmbH Katrin Petersen Albrechtstr. 22 10117 Berlin k.petersen@publiclink.de +49 (0)304431 8814 http://www.publiclink.de
17. Nov 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Katrin Petersen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 457 Wörter, 3669 Zeichen. Artikel reklamieren

Über South Australian Tourism Commission


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von South Australian Tourism Commission


Studieren in Australien zu gewinnen

Die Universitäten von Adelaide und South Australia verlosen ein kostenloses Uni-Semester

07.06.2011
07.06.2011: Studierende, die davon träumen, in Australien an einer Top-Universität zu studieren, haben nun die Chance, genau dies zu gewinnen. Die Universität von Adelaide und die Universität von South Australia verlosen gemeinsam zwei kostenlose Studiensemester im Jahr 2012 - natürlich inklusive Hin- und Rückflug nach Adelaide - im Gesamtwert von knapp 7.000 Euro. Zwei Gewinner dürfen sich auf ein außergewöhnliches Auslandssemester "down under" freuen. Um an der Verlosung teilzunehmen, können Studierende auf http:// www.study-adelaide.com/ Germany eigene, dreiminütige Videos hochladen, i... | Weiterlesen

Regenwasser erweckt den größten Salzsee der Welt wieder zum Leben

Am Lake Eyre in South Australia bietet sich dieses Jahr wieder ein sehr seltenes Naturschauspiel

02.07.2010
02.07.2010: 2. Juli 2010. Nur ein Jahr, nachdem ungewöhnlich starke Regenfälle den einst vertrockneten Lake Eyre in South Australia zuletzt füllte, können Reisende den spektakulären Anblick dieses bemerkenswerten Naturphänomens erneut für drei bis vier Monate genießen; diesmal in einem noch größeren Ausmaß. Dafür eignen sich besonders spezielle Lake Eyre Rundflüge und Entdeckungstouren. 15 Meter unter dem Meeresspiegel und an Australiens tiefstem Punkt gelegen, hat sich der Lake Eyre in den vergangenen 150 Jahren nur drei Mal vollständig mit Wasser gefüllt. Im Jahr 2000 füllte das Becke... | Weiterlesen