Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Abwerbung von Mitarbeitern - So schützen sie ihr Unternehmen

Von Gerwert Consulting Solutions GmbH

Wenn die Headhunter bei Ihren Mitarbeitern klingeln...

In fast allen Bereichen des wirtschaftlichen Lebens ist ein Fachkräftemangel spürbar. Insbesondere forschungsintensive und technologielastige Branchen haben ebenso große Schwierigkeiten passende Mitarbeiter zu finden, wie sie dann auch zu halten. In keinem anderen Bereich wird der ?war of talents? so erbittert ausgefochten. Hat ein Unternehmen erst einmal eine Forschungs- oder Entwicklungsphase erfolgversprechend abgeschlossen, so dauert es nicht lange bis Mitbewerber dieses Know How begehren.\r\n
In fast allen Bereichen des wirtschaftlichen Lebens ist ein Fachkräftemangel spürbar. Insbesondere forschungsintensive und technologielastige Branchen haben ebenso große Schwierigkeiten passende Mitarbeiter zu finden, wie sie dann auch zu halten. In keinem anderen Bereich wird der "war of talents" so erbittert ausgefochten. Hat ein Unternehmen erst einmal eine Forschungs- oder Entwicklungsphase erfolgversprechend abgeschlossen, so dauert es nicht lange bis Mitbewerber dieses Know How begehren. Anbei einige typische Beispiele und wie sie sich dagegen schützen können. Typische Fallbeispiele: Eine beliebte Methode ist das Bossing: Der Anrufer gibt vor, Vertriebschef der Konzernmutter zu sein, der gerade dabei ist, einen Millionendeal einzutüten, weswegen er dringend den Produktmanager sprechen müsse. Mauert die Sekretärin, wird gedroht: "Dann können Sie Ihre Sachen packen!" Das erweicht viele. Gängig sind auch fingierte Anrufe von vermeintlichen Freunden und Bekannten mit privaten Anliegen oder Studenten, die Ansprechpartner für ihre Diplomarbeit suchen, von Polizisten oder, auch das gab es schon, vom Urologen, der dem Manager dringend Untersuchungsergebnisse mitteilen muss. Unser Tipp Keine Namen, keine Durchwahlen, keine Funktionsbezeichnungen nennen. Und vor allem: keine Handy-Nummern. Stattdessen lieber an eine versierte Kraft für Öffentlichkeitsarbeit weiterleiten oder eine schriftliche Anfrage erbitten, wenn der Anrufer zweifelhaft erscheint. Auch wenn sich die Mitarbeiter selbst präsentieren, im Karriere-Netzwerk Xing etwa, solle der Arbeitgeber wachsam sein. Ein Eintrag mit Firmenname und Position bedeute eine Einladung für Headhunter. Einen Eingriff in den scheinbar privaten Bereich halten Arbeitsrechtler für denkbar, weil die Profile sehr stark in die Arbeitgeberinteressen eingreifen. Sie wollen mehr erfahren? Wir beraten sie gern. Kontakt Telefon: 0541-580549410 Thomas Gerwert Email: tgerwert@gecon.de Ronny Schott Email: rschott@gecon.de Gerwert Consulting Solutions GmbH Thomas Gerwert Postfach 4241 49032 Osnabrück tgerwert@gecon.de 0541-580549410 http://www.gerwert-consulting-solutions.de
17. Nov 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Gerwert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 249 Wörter, 2197 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Gerwert Consulting Solutions GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Gerwert Consulting Solutions GmbH


Kündigung und Personalabbau professionell umsetzen

Viele Chancen bleiben ungenutzt!

22.11.2010
22.11.2010: Manchmal steht eine Unternehmensleitung vor der Herausforderung, die Unternehmenszukunft durch Personalreduzierung zu sichern. Die Gründe hierfür können vielseitig sein (M&A, technologische Entwicklungen, Restrukturierung, Insolvenz, Standortverlagerung, etc.). Die Interessen der Arbeitnehmervertretungen sind in diesen Fällen eindeutig und auch legitim. Auf Arbeitgeberseite sollen Trennungsprozesse möglichst "geräuschlos und kostenneutral" umgesetzt werden, um die Unternehmensziele zu erreichen (Betriebsübergang, Vermeidung von Produktivitätsverlusten, halten von Leistungsträger... | Weiterlesen

Unternehmen in den Krallen der Gewerkschaften

Wie die Gewerschaften Ihren Einfluß im Transfergeschäft nutzen

16.08.2010
16.08.2010: In Krisenzeiten, aber auch in Folge von Restrukturierungen, Unternehmensübernahmen o.ä. können viele Unternehmen einen Personalabbau nicht vermeiden. Für die betroffenen Mitarbeiter heißt es dann zumeist wählen zwischen Kündigung plus Abfindung oder Übertritt in eine Transfergesellschaft. Dies klingt zunächst nach Pest oder Cholera denn in der allgemeinen Berichterstattung kommt das Instrument der Transfergesellschaft stets schlecht weg. Dabei wird oft übersehen, dass die Transfergesellschaft ein durchaus sinnvolles Instrument ist: Viele Arbeitnehmer sind seit Jahren in einem ... | Weiterlesen

09.06.2010: Am Anfang einer Unternehmensgründung stehen Erfolgswille und Visionen der Gründer. Zunehmendes Wachstum erfordert aber auch Flexibilität und geistige Beweglichkeit in der Unternehmensführung und vor allem, Finanzkapital. Dieses Kapital liefern Investoren wie Banken oder Venture Capital Gesellschaften. Es gilt damit verschiedene Organisationsbereiche professionell auf- bzw. auszubauen. Da das Unternehmen noch "klein" ist benötigt man für die Unternehmens-erweiterung Fach- und Führungskräfte, welche gleichzeitig vielseitig einsetzbar sind, Hands-on-Mentalität besitzen und ein Unternehme... | Weiterlesen